Fort- und Weiterbildung

 

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

aktuell finden alle geplanten Veranstaltungen statt!

Aktuelles Angebot

Rahmenbedingungen für Veranstaltungen

Sofern nicht anders aufgeführt, gelten folgende Rahmenbedingungen:

  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Wenn Sie an einem unserer Seminare oder Workshops teilnehmen möchten, können Sie den Link im jeweiligen Angebot nutzen. Eine Anmeldung bei den zuständigen Ansprechpartnern ist ebenfalls postalisch, telefonisch, via Fax und per E-Mail möglich. Ca.4 Wochen vor der Veranstaltung erhalten Sie die Einladung sowie die Rechnung für die Teilnahmegebühr. Die Teilnahmegebühr ist bis spätestens zehn Tage vor Beginn der Tagesveranstaltung zu überweisen.

Juli 2020

01.07.2020
Allen Menschen recht getan ... – Konfliktmanagement

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Bei menschlichen Begegnungen entstehen durch unterschiedliche Bedürfnisse, Interessen und Erwartungen u. a. Meinungsverschiedenheiten, Spannungen und Konflikte. Aber auch innere Konflikte kennt jeder aufgrund der verschiedenen Anforderungen und eigenen Bedürfnisse. Konflikte sind alltäglich, sie sind einfach normal und nicht zu verhindern. Die Arbeit in Kindertagesstätten ist Arbeit mit und durch Menschen (Kinder, Eltern, Kollegen/innen). Somit sind Konflikte im sozialen Bereich sehr vielschichtig, allgegenwärtig und oftmals nicht leicht zu lösen. Gleichwohl wohnen den Konflikten und deren Lösung starke produktive und innovative Potenzen inne, die ihrerseits Veränderungen und somit zu positiven Weiterentwicklungen führen. Die praxiserfahrene und im Gegenstand exponiert ausgewiesene Dozentin nimmt Sie mit auf den Weg und bearbeitet mit Ihnen u. a.:

  • die konstruktive Kraft der Konflikte? – Was heißt das?
  • Konfliktbegriff und Konfliktverlauf,
  • die produktive und innovative Kraft, der Umgang mit Konflikten und Konfliktlösungsstrategien.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Krippe, Tagespflege, Kindergarten, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung

02.07.2020
Alltagsmaterialien zum Spielen und Forschen - Spielzeit für Kinder unter drei Jahre

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Anke Ludwig, Diplomsozialpädagogin

Material ist ein Schlüssel und Schatzkammer des kindlichen Begreifens vom Ich und seiner kindlichen Welt. Um das Interesse des Kindes zu wecken, braucht es oftmals nur einen Impuls. Der magische Klang einer Blechdose z. B. oder das geheimnisvolle Rauschen einer Folie lösen kindliche Neugier aus und führen zum spielerischen Erforschen der Dinge und der Umwelt. Erfahren Sie in dieser Veranstaltung von der im Gegenstand ausgewiesenen und praxiserfahrenen Dozentin, wie Sie Materialien sinnvoll und persönlichkeitsfördernd in das kindliche Spiel einbinden können.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 28 €

Anmeldung

06.07.2020
Drogenabhängige Eltern - pädagogisch erzieherische Aspekte für die Arbeit in den Einrichtungen der Kindertagesstätten, Hort und Schule

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Martina Meixner, Supervisorin, Pädagogin, Hochbegabtenpädagogin

Etwa jedes 6. Kind in Deutschland wird in einer Familie groß, die in irgendeiner Form mit Suchtstoffproblemen belastet ist. Für die Kinder ist eine gute Begleitung auch durch die Erzieher/innen in unseren Kindertageseinrichtungen Kindergarten und Hort wichtig und nicht selten biografieprägend. Welche Folgen der Suchtmittelkonsum von Eltern in Schwangerschaft und Alltag der Kinder haben kann, wird von der praxiserfahrenen und im Gegenstand exponiert ausgewiesenen Dozentin vorgestellt. Vorgestellt und behandelt werden ebenso Verhaltensweisen und-muster, welche sich Kinder aneignen können, um dieses familiäre Umfeld „bewältigen“ zu können und Schaden von sich abzuwenden. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen werden konkrete Hilfen für betroffene Kinder erarbeitet.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Kindergarten, Hort, Leitung

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung

08.07.2020
„Bewegung ist Lernen – lernen ist Bewegung!“ Bewegungsspiele in Kombination mit anderen Bildungsangeboten – Beispiele und Angebote für die Praxis

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Björn Lehnert, Sportwissenschaftler Sportbezogene Ausbildung: DRB-Trainer-C-Lizenz, Trainer im Verein, Ausbildung Rückenschulleiter; Spezialisierung Rückenschule mit Kindern

Viele empirische Studien zeigen: Kinder in Bewegung lernen besonders gut. Daher ist es Ziel dieses Workshops, anhand verschiedener Spiel-und Bewegungsideen aufzuzeigen, inwieweit Bewegung direkt und indirekt das „Lernen“ positiv beeinflussen und entsprechend genutzt werden kann. Zahlen, Farben, gesunde Ernährung oder soziale Komponenten – dies gilt es mit Bewegung zu koppeln und zu komponieren, um den Kindern interessante und abwechslungsreiche Lerninhalte zu ermöglichen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

13.07.2020
Psychisch gesund – psychisch krank?!

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Referent: Herr Frederik Haarig, Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Krankheitstage bedingt durch psychische Erkrankungen wie Burnout und Depressionen nehmen in den letzten Jahren stetig zu. Die Belastung, und das ist zwischenzeitlich mehr-fach empirisch nachgewiesen, ist dabei in sozialen Berufen besonders hoch. In der heutigen modernen Gesellschaft, in der das Arbeitsleben von Dynamik, von (Be-)Schleunigung und Komplexität geprägt ist, stellt die Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit ein immer größeres Gut dar. In der Veranstaltung wird vom praxiserfahrenen Dozenten das Konzept "psychisch gesund" erläutert. Zudem werden anhand von Beispielen praxis- und arbeitsrelevante Tipps zur Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit vermittelt und gemeinsam entwickelt. Wesentliche Inhalte der Veranstaltung werden u. a. sein:

  • Was sind eigentlich „psychische Störungen“ – eine Einführung?
  • Vermittlung von Grundlagenkenntnissen zu Burnout, Depressionen, Substanzab-hängigkeiten etc.,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für psychische Störungen,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang in psychischen Krisen,
  • Einführung in das Konzept der Salutogenese und Vermittlung von Ansätzen zum Erhalt der eigenen Gesundheit,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

August 2020

Information

Im August 2020 sind aktuell keine Veranstaltungen geplant.

September 2020

01.09.2020 (Die Veranstaltung wurde vorverlegt.)
Mobbing unter Kindern und Jugendlichen im Hort und in der Schule

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Mobbing im Kinder- und Jugendbereich, besser: Bullying, stellt oft eine traumatische Erfahrung für die Betroffenen dar. Insbesondere die sozialen Medien haben dabei eine ganz neue Variante dieses Phänomens generiert: das Cyber-Mobbing. Erzieher/innen und Pädagogen sind oft verunsichert, weil sie erst spät vom Geschehen erfahren, die Beteiligten sich nicht selten eher verschließen oder Eltern schnelle Lösungen fordern. Die Veranstaltung informiert über die Ursachen, Verläufe und Auswirkungen von Bullying. Außerdem werden Optionen für das pädagogische Handeln und Hilfsangebote vorgestellt. Darüber hinaus lässt der Dozent Zeit für den Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Hort

Teilnehmergebühr: 35 €

Anmeldung

04.09.2020
Partizipation und Demokratie - Formen der Beteiligung in Kindergarten und Krippe

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 16:00 Uhr

Referent: Frau Andrea Beger, Staatlich anerkannte Erzieherin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Welche Möglichkeiten haben Kinder, auch ganz kleine, ihre Bedürfnisse wie Zustimmung, Ablehnung, Zuneigung, Wünsche und Widerspruch mitzuteilen? Erkennen wir sie? Was machen wir damit? Wie können Kinder frühzeitig lernen, eigene Interessen auszuhandeln, ohne die Bedürfnisse anderer Kinder aus den Augen zu verlieren? Was können Pädagoginnen und Pädagogen tun, um Mitbestimmung und Beteiligung von Kindern zu fördern? Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung werden praxiserprobte Möglichkeiten zur Förderung von Mitbestimmung und Beteiligung von Kindern aufgezeigt und ein Austausch dazu angeregt. Neben Formen der Beteiligung steht die Förderung von Beteiligungskompetenzen bei Kindern im Mittelpunkt. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich die praxiserfahrene Dozentin mit den Teilnehmer/innen u. a. mit:

  • Kinderrechte und gesetzliche Grundlagen,
  • Erfahrungen mit Demokratie lernen,
  • Bedürfnisse der Kinder erkennen, annehmen und in Dialog gehen, Anregungen zur Alltagspraxis in Krippe und Kindergarten,
  • Kinder an partizipative Prozesse heranführen,
  • Kompetenzen bei Kindern fördern: Konfliktfähigkeit, Selbstwirksamkeit, Selbstvertrauen, eigenverantwortliches Handeln,
  • Formen der Beteiligung im Alltag der Einrichtungen,
  • Projektarbeit als Methode der Beteiligung,
  • Umgang mit Kinderbeschwerden,
  • der Kinderrat eine probate Form der Partizipation und der Demokratie in den Einrichtungen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 28,– €

Anmeldung

08.09.2020
„Keiner beachtet die Leisen“ – Förderung der ängstlichen und zurückgezogenen Kinder im elementarpädagogischen Bereich

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Reiner Langenhahn, M.A. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Oft wird stilleren und zurückhaltenden Kinder in den Kindertageseinrichtungen weniger Aufmerksamkeit geschenkt, als den lauten und „verhaltensauffälligeren“ (im Sinne von externalisiertem Verhalten) - und das aus Sicht des praxiserfahrenen und in der Sache ausgewiesenen Dozenten völlig zu Unrecht. Diese praxisorientierte Veranstaltung der Fortbildung soll Interventionsmöglichkeiten aufzeigen und reflektieren. Es wird gezeigt, wie den „stilleren Kindern“ adäquate Angebote unterbreitet bzw. wie „stille Kinder“ in die Gemeinschaft integrieret werden können. Vielleicht wird sogar ein Austausch zwischen den „lauten und leisen Kindern“ möglich…!

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Krippe, Kindertagespflege, Kita und Hort

Teilnehmergebühr: 28 €

Anmeldung

10.09.2020
Treffen der Generationen – die Generationslücke in unsren Einrichtungen und Teams

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Prof. Dr. Malte Mienert, Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie

In vielen Kindertageseinrichtungen und Horten treffen Leitungsfachkräfte auf ein neues Phänomen – die Mitarbeiter- und Einrichtungsteams „leiden“ unter einer großen Generationenlücke. Viele ältere Fachkräfte mit jahrzehntelanger Berufserfahrung treffen auf ganz junge Erzieherinnen und Erzieher, die in den letzten Jahren ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Zwischen diesen Gruppen fehlt das „Mittelstück“ von Erzieherinnen und Erziehern in den 30er und 40er Jahren. Eine solche Entwicklung – eine Spätfolge der Personalpolitik in den frühen 1990er Jahren und des aktuell rasanten Ausbaus im Bereich Kindertagesbetreuung – kann zu Spannungen und Konflikten in den Teams führen. Es treffen unterschiedliche Berufsbiografien, unterschiedliche persönliche Geschichten und unterschiedliche Erziehungsvorstellungen aufeinander. Besonders deutlich werden diese Auseinandersetzungen gerade auch dann, wenn jüngere Leitungsfachkräfte – frisch vom Studium – auf eingesessene ältere Teams treffen. In der Veranstaltung nähert sich der ausgewiesene und praxiserfahrene Wissenschaftler diesem Phänomen sowohl biografisch als auch im Hinblick auf seine Implikationen für die praktische Arbeit mit den Kindern von heute. Die Veranstaltung ist anwendungsorientiert und soll der Selbstreflexion der Teilnehmenden genauso dienen wie der methodischen Bearbeitung der „Generationenfrage“ in den Teams und an den Einrichtungen.

Ort der Veranstaltung:

Raum 2 im Landratsamtes Zwickau
Königswalder Str.18, 08412 Werdau

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

11.09.2020
Kinderschutz (weiter) optimieren – wie geht das – die Sicht eines Mediziners

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 12:30 Uhr

Referent: Prof. Dr. med. Hans-Peter Kinzl, Facharzt für Rechtsmedizin und Vorstand der Koordinierungsstelle Kinderschutz der Stiftung Gerichtsmedizin – Rechtsmedizin regional

In den letzten Jahren stieg die Zahl der in den rechtsmedizinischen Instituten zu untersuchenden Kinder unter den Symptomatiken von Misshandlungen, von Missbräuchen und von Vernachlässigungen in einer beängstigen Rasanz an. Dabei ist die „Dunkelziffer“, da Kinder häufig nicht in der Lage sind, sich selbst zu offenbaren, noch nicht einberechnet in die Fallzahlen der Statistik. Medizinische Untersuchungen bei Verdacht auf Misshandlung, Vernachlässigung oder Missbrauch einerseits und ein konkretes Leistungsangebot der Rechtsmedizin – Erstberatung, Konsultation, Empfehlung, Befundung, Bewertung - andererseits sollen die Unsicherheiten für unsere Erzieher/innen in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung abbauen und der Versuch gemacht werden, die vielgestaltigen Herangehensweisen zu optimieren. Dem praxiserfahrenen und im Kinderschutz sowie der Rechtsmedizin exponiert ausgewiesenen Dozenten geht es darum, verschiedene Formen der Misshandlung an Fallbeispielen darzustellen, Differenzialdiagnosen zu demonstrieren und vor allem jetzt schon vorhandene Möglichkeiten der Erzieher/innen in unseren Einrichtungen aus ihren noch vorhandenen inhaltlichen und organisatorischen Schwächen „zu befreien“ und einen neuen, präventiv geprägten Lösungsansatz in den Fragen der Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen zu entwickeln.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 20,– €

Anmeldung

14.09.2020
Sexueller Missbrauch und Misshandlung im Kindes und Jugendalter

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen

Es gibt wohl kein anderes Thema in der Elementarpädagogik, das in den letzten Jahren so intensiv diskutiert und bearbeitet worden ist. Und es gibt wohl kein Phänomen, wie der sexuelle Missbrauch und die sexuelle Misshandlung, das so im Verborgenen geschieht und abläuft und zudem immer noch mehr oder weniger als ein Tabu-Thema gilt. Mehr denn je ist es deshalb erforderlich, dass wir uns als Erzieher/in diesem Thema stellen und es professionell „bewegen“. Da bereits Kleinkinder und Babys zu den Opfern zählen, ist eine umfassende, ganzheitliche und fachlich fundierte präventive Aufklärungsarbeit erforderlich und angezeigt. Sensibel und behutsam, fern skandalisierender Handlungs- und Verhaltensweisen gilt es in die Wesens- und Erscheinungsbilder von Missbrauchs und Misshandlung im sexuellen Bereich einzudringen, sie zu begreifen und handlungsstrategisch umzusetzen. Missbrauchs-szenarien können transgenerational in Familien weitergetragen werden, deshalb bedarf es eines umfassenden interdisziplinären Handlungsansatzes zwischen Pädagogen, Psycho-logen, Kriminalbeamten, Juristen und des Fachpersonals des Jugendamtes, um rechtzeitig zu intervenieren und zeitnah zu therapieren. In der Veranstaltung erfolgt ein Überblick über die vielen (auch neuen) Facetten der sexuellen Misshandlung und Misshandlung. Die Folgen von sexuellem Missbrauch und Misshandlung für die Entwicklung der jungen Menschen werden von der erfahrenen und über viele Jahre auf diesem Gebiet forschenden Dozentin mit anschaulichen Mitteln dargestellt. In einem dialogischen Miteinander unter Einbeziehung der Erfahrungen der Teilnehmer/innen wird der Erkenntnisprozess geführt. Schwerpunkte der Veranstaltung werden u. a. sein:

  • Erscheinungsformen des sexuellen Missbrauchs und der sexuellen Misshandlung im Klein- und Vorschulalter, im Schulalter und im Jugendalter,
  • pathogene und protektive Entwicklungsfaktoren,
  • sexuelle Gewalt gegen Kinder in der Familie als eine besondere Form,
  • Vernachlässigung und Misshandlung aus der Sicht der Bindungstheorie,
  • Krankheitsbilder infolge von sexuellem Missbrauch.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 32,– €

Anmeldung

15.09.2020
Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen sowie Möglichkeiten der Sprachförderung im Kindergarten

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 13:00 Uhr

Referent: Frau Damaris Uhlig, Staatlich Anerkannte Logopädin Reha-Fachklinik EUBIOS, Zertifizierte Legasthenietrainerin

Sprachförderung ist keine Sprachtherapie und ersetzt diese auch nicht. Sprachförderung ist in die Lebenswelt eines jeden Kindes eingebettet und findet durch Interaktion mit Menschen im Umfeld statt. Sprachförderung ist nachweislich immer dann wirksam, d.h. sie unterstützt den Spracherwerb der Kinder, wenn sie alltagsintegriert ist. Diese Thesen behandelt und beweist die praxiserfahrene Dozentin, in dem sie die Unterschiede zur logopädischen Therapie anschaulich darstellt. Logopädische Therapie ist wirksam bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen, sie unterstützt die Kinder dabei ihre Sprachkompetenzen zu entwickeln und zu erweitern. Mit den Teilnehmer/innen behandelt die Dozentin u. a.:

  • Unterschiede zwischen Sprachförderung- Sprachtherapie,
  • die Entwicklung des Kindes und deren Ableitungen für die Sprachentwicklung,
  • Sprachverzögerung bzw. Sprachstörung,
  • Vorstellung alltagsintegrierte Sprachförderung im Kindergarten anhand der Programme „HOT“ und „Ich bin Max“.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 25 €

Anmeldung

16.09.2020
Eltern machen Arbeit! - ElternMitArbeit in der Kita

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Der doppeldeutige Titel ist bewusst gewählt. Eltern können Arbeit bereiten und Arbeit erledigen. Die Zusammenarbeit mit Eltern ist ein wichtiges und zugleich oft schwieriges Thema. Einerseits sind die Eltern die "Experten" des Kindes, bestimmen den wesentlichen Teil des Lebensraumes ihrer Kinder, anderseits sind die Erzieher mit ihrer fachlichen Kompetenz für die Entwicklung der ihnen anvertrauten Kinder verantwortlich. Erschwerend kommt hinzu, dass die "Kundenorientierung" eine gewisse "Machtverteilung" scheinbar impliziert. Diese Ambivalenz führt in der Praxis immer wieder zu Konflikten, Ängsten, fachlichen Differenzen auf beiden Seiten. Aus diesem Grund gilt es, vorab die Probleme aufzugreifen, zu diskutieren, Vor- und Nachteile abzuwägen und in der Konsequenz die Zusammenarbeit aller Beteiligten klar zu definieren und transparent zu gestalten. Dieser Aufgabe widmet sich diese Veranstaltung mit folgenden Schwerpunkten:

  • Bedeutung der Familie für das Kind,
  • Möglichkeiten und Stolpersteine in der Zusammenarbeit,
  • Formen der Elternmitwirkung und Handlungsoptionen in der eigenen Kita.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Krippe, Tagespflege, Kindergarten, Hort, Leitung

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung

19.09.2020
„Sind da Nüsse drin?“ – Wie Allergene unsere Ernährung bestimmen

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 13:45 Uhr

Referent: Herr Mario Mantwillat, Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Ob Nüsse, Gluten oder Milcheiweiß - die Varianten von Allergien, Unverträglichkeiten und Intoleranzen sind vielfältig, zeigen sich oftmals nur indirekt und nehmen im öffentlichen Bewusstsein eine zunehmend größere Bedeutung ein. Die Folgen von Allergien, Unver-träglichkeiten und Intoleranzen können vom Unwohlsein bis zum lebensgefährlichen allergischen Schock reichen. Die Ursachen sind oft unklar, die Behandlung mitunter langwierig, die Auswahl an Lebensmitteln eingeschränkt. Daher ist es insbesondere bei Kindern erforderlich, die verschiedenen Varianten derartiger Phänomene zu unterschei-den, Allergene und Symptome zu kennen und über die Auswahl der richtigen Lebens-mittel derartigen Erkrankungen zu begegnen, um die Folgen so gering wie möglich zu halten. Und spätestens hier beginnt die Verantwortung und die Herausforderung der Erzieher/in und der Einrichtungen der Kindertagespflege. Der in der Sache ausgewiesene und praxiserfahrene Dozent setzt sich in der Weiterbil-dungsveranstaltung u. a. folgende Schwerpunkte:

  • Allergie, Unverträglichkeit oder Intoleranz – Wesen, Erscheinungsformen, Ursachen - Krankheitsbilder und Symptome,
  • Allergene und mögliche Wirkmechanismen,
  • atopische Ernährung,
  • Kreuzallergien.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 25 €

Anmeldung

23.09.2020
„Ent“- Spannung

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Referent: Frau Hanna Schade, B.Sc. Psychologie, qualifizierte Stresstrainerin, Kopfvitamin e.V.

Wie wir durch gezielte Entspannung und Achtsamkeit im (Berufs-)Alltag gegen unser tägliches Stresserleben ankommen können. Auf diesem Weg will Sie die erfahrene Referentin mitnehmen, um am Ende der gemeinsamen Arbeit die eben gestellte Frage möglichst zielgenau zu beantworten. Nach einer theoretischen Einführung in die körperlichen und psychologischen Grundlagen von Stress und seiner Folgen, liegt der Fokus darauf, in der Veranstaltung verschiedene Entspannungs-, Achtsamkeits- und Meditationstechniken praktisch und persönlich auszutesten. Im Anschluss werden Chancen und Risiken der Methoden zur Stressbewältigung diskutiert. Inhalte:

  • Einführung in das Thema Stress und Burnout,
  • Vermittlung von Grundlagen zum Entstehen von Stress,
  • Arbeit mit der eigenen individuellen Stressreaktion, um Indikatoren besser zu erkennen,
  • Einführung in Entspannungstechniken,
  • Erlernen und Einüben von speziellen Strategien zu Achtsamkeit und Meditation,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für den Alltag der Erzieher/in und in den Einrichtungen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:
Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Kindergarten, Hort, Leitung

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

25.09.2020
Workshop Praktiker für Praktiker - „Musik liegt in der Luft“ eine Fortbildungsreihe

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Gert Zuckerriedel, Diplommusiklehrer, Musiker und Erfinder diverser musikpädagogischer Instrumente

Gemeinsames Musizieren ist kinderleicht. Mit der Stimme, dem Körper und anderen elementaren Instrumenten erschließen sich die Kinder den Zugang zur Musik. Generell ist es wichtig, dass jedes Kind schon von klein auf an die Musik herangeführt wird, auf spielerische Art und Weise – also mit Freude. Musikalische Früherziehung legt den Grundstein für die weitere musikalische Betätigung im späteren Leben. Diese wichtige Aufgabe steht vor jeder Erzieherin, vor jedem Erzieher.
Diese drei Workshops sollen dazu beitragen, evtl. bestehende eigene Hemmungen im Umgang mit Musik zu überwinden und vor allem viele Beispiele für die praktische Arbeit in den Kindertagesstätten und im Hort selbst auszuprobieren.
Das Thema baut sich modulhaft auf, immer nach Zielgruppen geordnet. Es organisiert sich über drei Veranstaltungen, die auch einzeln besucht und gebucht werden können.
Bei allen drei Modulen entstehen MP3-Aufnahmen. Wenn Interesse besteht, können Sie sich die unbearbeiteten Tonaufnahmen per USB-Stick oder SD-Card im Anschluss an den Workshop gleich mitgeben lassen bzw. die bearbeiteten Audioaufnahmen sich per E-Mail-Anhang zusenden lassen.
Bringen Sie auch gern Ihre persönlichen Instrumente (z.B. Blockflöte, Gitarre etc.) mit. Es kommt nicht auf die „perfekte Instrumentbeherrschung“ an. Auch Notenkenntnisse sind nicht zwingend notwendig.

Modul 1: „Keine Angst vor Musik – es geht auch ohne Noten“ oder „Mit Musik geht alles besser!“- Musikalische Früherziehung von klein an

Der praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozent gibt den Teilnehmer/innen eingangs einen Überblick über die „musikalische“ Entwicklung vom Säugling bis zum Schulkind mit besonderem Schwerpunkt der ersten drei Lebensjahre. Es werden Beispiele für die Gestaltung von Spielkreisen für Krippenkinder mit altersgerechten Liedern, Versen, Klanggeschichten, Finger- und Rhythmusspielen aktiv durchgeführt, wobei der Schwerpunkt bei den verschiedenen Liedern liegt. Einfache Begleitungsmöglichkeiten für verschiedene Instrumente werden ausprobiert.

Modul 2: „Was wäre eine Kindertagesstätte ohne Musik?“- Förderung der Sozialkompetenz in der Gruppe

Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über die „musikalische“ Entwicklung vom Säugling bis zum Schulkind mit besonderem Schwerpunkt vom dritten bis zum sechsten Lebensjahr. Im praktischen Teil werden Angebotsmöglichkeiten zu verschiedenen Themen und Anlässen mit elementaren Instrumenten erarbeitet und gestaltet, wobei unser wichtigstes Instrument - die Stimme - die meiste Beachtung erhält. Ebenso erfolgt der Einsatz von Körperinstrumenten und anderen Materialien. Praktische Hinweise zu einfachen Begleitmustern auf verschiedenen Instrumenten werden gegeben und auch gleich ausprobiert.

Modul 3: „Singe und musiziere mit mir!“ - musikalisch-methodische Möglichkeiten Kinder zu fördern

Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über die „musikalische“ Entwicklung vom Säugling bis zum Schulkind mit besonderem Schwerpunkt vom sechsten bis zum zehnten Lebensjahr. Im Workshop werden Möglichkeiten der Liedauswahl und -gestaltung als Angebote für unterschiedliche Anlässe praktisch erarbeitet. Musizieren mit elementaren Instrumenten (z.B. Bodypercussion, Spielen auf Alltagsmaterialien), Tanz und Bewegung, aber auch einfache Begleitungen mit Instrumenten (z.B. auf der Gitarre) werden eine Rolle spielen.

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 10.03.2020
  • Modul 2 – 06.05.2020
  • Modul 3 – 25.09.2020

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 28 € pro Modul

Anmeldung

30.09.2020
Lass mich in RUHE oder Zeit für Entspannung im Hort

Beginn: 13:00 Uhr
Ende: 16:15 Uhr

Referent: Frau Antje Scheibe, Entspannungstrainerin, Trainerin für Stressregulation, Personal- und Business-Coach, Dipl.-Betriebswirtschaftlerin

Zeit für Ruhe und Entspannung? – Sie werden jetzt bestimmt sagen, ich habe kaum noch Zeit, den alltäglichen Aufgaben und Verpflichtungen nachzukommen. Der berühmte „Hamster im Rad“ kommt uns in den Sinn. Unserem persönlichen Zeitmanagement wird einiges abverlangt! Getrieben von Terminen, Verpflichtungen und Aufgaben hasten wir durch den Tag, die Woche …
Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin will mit Ihnen diesen „Teufelskreis“ durchbrechen, will durch „liebevolle Selbstfürsorge“ zum Wohlergehen Ihrer selbst, der Menschen in Ihrer Umgebung und damit der Ihnen anvertrauten Kinder beitragen. Die Dozentin zeigt ganz praktisch, wie Sie als Erzieher/in in einer solchen Haltung und Position selbst zum Vorbild für die Kinder werden. Gehen Sie in Resonanz mit den Kindern: Entspannte Erzieher = entspannte Kita-Kinder.
Lernen Sie im ersten Teil durch die Selbstanwendung von verschiedenen Entspannungsmethoden innerlich ein, ausgeglichen zu sein und liebevoll mit sich selbst umzugehen. Im zweiten Teil erhalten Sie gute Gründe und praktische Beispiele zur Anwendung von Fantasiereisen und Mentaltraining bei Kindern, unter Einbeziehung der Sprache und Symbolen. Im bewährten moderierter Erfahrungsaustausch befassen wir uns zusätzlich mit Fragen wie: Weshalb sind schon Kinder genervt? Wie wirkt sich das aus auf sie selbst und die „Umwelt“ und wie gehe ich am besten damit um? Was hat sich bereits bewährt? Welche Rolle spielt meine eigene Resilienz?

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Teilnehmergebühr: 18 €

Anmeldung

Oktober 2020

06.10.2020
Fortbildungsreihe: Qualität in Kindertageseinrichtungen (QuiK) nach PädQuis

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Anke Ludwig, Diplomsozialpädagogin

Gemäß § 22a des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG) und der §§ 21 und 23 Absatz 1 des Sächsischen Kindertagesstättengesetzes (SächsKitaG) sind die Träger der Kinder-tageseinrichtungen verpflichtet, durch geeignete Maßnahmen die Qualität der pädago-gischen Arbeit in den Einrichtungen sicher zu stellen. Gegenüber dem öffentlichen Träger der Jugendhilfe ist ein Nachweis über die Qualitätssicherung zu erbringen. Diese muss in der Konzeption einer jeden Kindertageseinrichtung verankert sein. Im Rahmen der angebotenen modularen Fortbildung werden Leitungskräfte/ Qualitäts-beauftragte über Verfahren, Ablauf und Methoden interner Qualitätsentwicklung nach dem Nationalen Kriterienkatalog informiert. Die Leitungskraft/ Qualitätsbeauftragte erwirbt dabei Grundkenntnisse über das von PÄDQUIS entwickelte Verfahren interner Qualitätsentwicklung. Nach Abschluss der Fortbildung ist die Leitungskraft/Qualitätsbeauftragte befähigt und legitimiert, das Verfahren im eigenen Team anzuwenden. Die Fortbildung besteht aus drei ganztägigen Veranstaltungen und einem zusätzlich angebotenen Reflexionstreffen (Modul 4). Die praxiserfahrene und im Gegenstand exponiert ausgewiesene Dozentin bearbeitet mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Modulinhalte:

  • Aufbau des Nationalen Kriterienkataloges und Ablauf des Verfahrens,
  • Bezug des Nationalen Kriterienkataloges zum Sächsischen Bildungsplan,
  • die Führungs- und Steuerungsaufgaben interner Qualitätsentwicklung und –sicherung durch die Leiter/in/die Qualitätsbeauftragte,
  • Methoden und Arbeitstechniken zur Durchführung der Qualitätsentwicklung im Team und
  • Dokumentation des Verfahrens.

Erforderliche Materialien/Literatur:

  • „Pädagogische Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder- ein nationaler Kriterienkatalog”, (Tietz & Viernickel), ISBN 978- 3-86892-131-1
  • „Pädagogische Qualität entwickeln- Praktische Anleitung und Methodenbausteine.“ ISBN 978- 3-86892-121-2).

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 31.01.2020
  • Modul 2 – 05.03.2020
  • Modul 3 – 07.05.2020
  • Modul 4 – 06.10.2020

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 26 € pro Modul

Anmeldung

07.10.2020
„Mit- statt gegeneinander“ - attraktive Bewegungsspiele zur Förderung koordinativer, sozialer und kommunikativer Kompetenzen und Fähigkeiten

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Björn Lehnert, Sportwissenschaftler Sportbezogene Ausbildung: DRB-Trainer-C-Lizenz, Trainer im Verein, Ausbildung Rückenschulleiter; Spezialisierung Rückenschule mit Kindern

In unserer heutigen vom Leistungsgedanken und –druck geprägten Gesellschaft und Zeit lernen unsere Kinder sehr schnell, was es heißt sich gegen Andere durchzusetzen. Inhalt dieses Workshops ist es aufzuzeigen, dass zwar gemeinsames Spielen und sich in der Gemeinschaft bewegen gesellschaftliche und temporäre Prägungen nicht gänzlich aufheben, aber doch eine sinnvolle und sinnstiftende Alternative bieten können. Anhand einer Reihe von Spielideen erfahren die Teilnehmer/-innen, neue und traditionelle Anregungen, um den Spiel- und Bewegungsdrang unserer Kinder fördern zu können ohne dass dabei das Gewinnen und Verlieren im Mittelpunkt steht. Vielmehr sind hier sog. „Win-Win-Situationen“ zentral. Gemeinsame Lösungen, gemeinsames Spiele, gemeinsames Bewegen sind gefragt. Im Focus stehen dabei gleichermaßen die Entwicklung und Förderung der koordinativen Fähigkeiten unserer Kinder (Gleichgewicht, Reaktion, Rhythmus…) wie auch die gesundheitlichen Aspekte von Bewegung und Spiel.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

08.10.2020
Gibt es eine „NACHHALTIGE“ Entwicklung in den Kindereinrichtungen und damit in der Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder?

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Katja Gräfe, M.A. Bildung und Nachhaltigkeit

Modul 1: „Nachhaltigkeit in der Kindertagesstätte als zukunftweisendes Bildungskonzept“

Modul 2: „Nachhaltigkeit im Hort als zukunftweisendes Bildungskonzept“

Die im fachlichen Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin wendet sich in den beiden Modulen jeweils einrichtungs- und altersspezifisch den Fragen der Nachhaltigkeit unserer Arbeit, unseres Tuns in den Einrichtungen und in der konkreten pädagogisch-erzieherischen Tätigkeit zu. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen werden u. a. folgende Schwerpunkte bearbeitet:

  • Was bedeutet eigentlich „Nachhaltigkeit“ und welche gesellschaftliche und persönliche Relevanz hat das Thema, haben diese Fragen für die Erzieher/innen und die Einrichtungen der Kindertagespflege?
  • Sind Erzieher/innen verpflichtet, nachhaltige Entwicklung in der Erziehung, Bildung und Betreuung unserer Kinder zu initiieren?
  • Ist Bildung für nachhaltige Entwicklung ein zusätzliches, separates Bildungs- und Erziehungsthema oder ein inhärentes, gegenstands-bezogenes?
  • Welche Themen- und Gegenstandsfelder umfasst nachhaltige Entwicklung?
  • Wie kann nachhaltige Entwicklung in die pädagogische Arbeit integriert werden?
  • Was ist notwendig, um nachhaltige Entwicklung erfolgreich umzusetzen?
  • Projekten zur Umsetzung der Nachhaltigkeit in Kindertagesstätten.

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 12.05.2020 - Nachhaltigkeit in der Kita
  • Modul 2 – 08.10.2020 - Nachhaltigkeit im Hort

Module sind einzeln buchbar.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 30 € pro Modul

Anmeldung

09.10.2020
Persistierende (frühkindliche) Reflexe und deren Einflüsse auf Sprache und Lernen

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Christopher Thibaut, Heilpädagoge B.A., i.A. Lerntherapeut M.A.

Die sprachliche und motorische Entwicklung ist ein überaus komplexer Prozess. Diesem wird, wenn alles normal abläuft, wenig Beachtung geschenkt. In welchem Maß haben frühkindliche Reflexe Einfluss auf die spätere sprachliche und kognitive Entwicklung? Welche Methoden zur Förderung gibt es und in welchem Rahmen kann dies umgesetzt werden? In der Veranstaltung wird der praxiserfahrene und im Gegenstand exponiert ausgewiesene Dozent die neuromotorische Reflexreife als Prozess mit seinen Auswirkungen anschaulich darstellen und ein tieferes Verständnis vermitteln für die Entwicklung unserer Kleinsten in diesem Bereich. Weiterhin werden Anreize und Möglichkeiten zur Förderung in KiTa und Hort/Schule aufgezeigt.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Kita, Hort

Teilnehmergebühr: 26 €

Anmeldung

10.10.2020
Gesunde Ernährung in der Krippe und Kindertagespflege – Freude am gesunden Essen im Kleinkindalter

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 13:45 Uhr

Referent: Herr Mario Mantwillat, Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Ernährung und Essen sind hochsensible Bereiche in der Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder, vor allem im Spannungsfeld zwischen Kind, Eltern und Einrichtung. Die Qualität des Essens kann viel entscheiden und vor allem für die Entwicklung des Kindes prägende Bedeutung annehmen. Für die pädagogischen Fachkräfte ist es wichtig, die Grundlagen einer kindgerechten Ernährung zu kennen, um die Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Inhaltliche Schwerpunkte setzt der praxiserfahrene Dozent u.a.:

  • die Besonderheiten und besondere Ernährungsweisen (vegan, vegetarisch u.a.) für unsere Kinder,
  • was, wann und wieviel – die Dosis und die Zeit macht´s – Portionsgröße, Nährstoff- Vitamingehalte,
  • Ernährung im Spannungsfeld zwischen Kinder – Eltern – Einrichtung
  • Braucht eine Einrichtung eine Ernährungs- bzw. eine Essens- oder Verpflegungskonzeption

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 25 €

Anmeldung

14.10.2020
Kindertagesstätte als Dienst-Leistungs-Qual(ität)?! - Eltern(mit)arbeit

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

"Es könnte so schön sein in der Kindereinrichtung, wenn bloß die Eltern...! Die Kinder sind nicht das Problem...!" Die Heterogenität der Familien wächst. Der Erwartungsdruck ist groß. Die Kindertageseinrichtungen als soziale Dienstleistung bzw. als sozialer Dienstleister für Eltern – das ist nicht konfliktfrei und nicht selten stoßen die pädagogischen Fachkräfte an Grenzen. Die Zusammenarbeit mit den Eltern bedarf u. a. deshalb neuer und differenzierterer Herangehensweisen. Wichtig ist, sich diesen Aspekten zu stellen, um fachliche Sicherheit zu finden und die Professionalität sowie Qualität der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen zu bewahren und zu entwickeln. In wessen Dienst erbringen wir unsere Leistung? Wie gehen wir im Alltag mit Eltern um? Wie werden wir den Forderungen nach individueller Arbeit gerecht? Welche Chancen liegen in Problemen? Wie sichern wir unsere Qualität? Diese und weitere Fragen bearbeitet die praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen und wendet sich dabei u. a. folgenden Schwerpunkte zu:

  • Rolle der Eltern und Rolle des (der) Erzieher(in),
  • Kindertagesstätte als Dienstleister/Kindererziehung als Dienstleistung – eine Qual? - NEIN: Dienstleister/Dienstleistung mit Qualität!
  • praktische Probleme - ein Thema mit Chancen und Grenzen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kindergarten, Hort, Leitung

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung

November 2020

02.11.2020
Wie Du mir, so ich Dir?

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Referent: Herr Frederik Haarig, Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Wie wir Schwierigkeiten in der Kooperation und Kommunikation im Arbeitsprozess (insbesondere zwischen Kindern) und am Arbeitsplatz (insbesondere zwischen Kollegen/innen) verstehen und ihnen begegnen können, das soll Thema und Gegenstand der Veranstaltung werden. In der Zusammenarbeit in sozialen Einrichtungen stellt die Kommunikation oft das zentral vermittelnde Element, nicht nur im Umgang mit Kollegen/innen, sondern auch mit den zu betreuenden Kindern dar. Kommunikation kann neben verschiedenen anderen Funktionen zudem ein Mittel sein, um Aggressivität zu entgegnen und Eskalationen zu verhindern. Die Veranstaltung vermittelt Grundlagen der Kommunikationstheorie und erläutert an Fallbeispielen ganz praktisch, worin Barrieren und Störungspotentiale in der Zusammenarbeit bzw. in der Betreuung (Kolleg/innen, Kinder) in Einrichtungen der frühkindlichen Erziehung, Betreuung und Bildung bestehen und wie diesen begegnet werden kann. Wesentliche Inhalte der Veranstaltungen werden u. a. sein:

  • Einführung in Grundlagen der Kommunikationstheorie,
  • Vermittlung von Grundlagen zu kooperativer Zusammenarbeit in Einrichtungen der Elementarpädagogik,
  • Vermittlung von Strategien zu Konfliktmanagement und Deeskalation im Umgang mit Kindern und Kollegen/innen,
  • Übung von Techniken zur angemessenen Gesprächsführung in interaktionell schwierigen Situationen (bspw. Aggressivität),
  • Vermittlung von Ansätzen zur Förderung von Teamzusammenhalt und Teamwork,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die praktische Arbeit mit Kindern und in den Einrichtungen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

04.11.2020
Fortbildungsreihe: „Fit für Kinder unter drei Jahren“

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Modul 3: Fit U3 - Selbst-Bildung und Fremdbestimmung?!

Der Bedarf der familienergänzenden Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Um den Anforderungen dieser besonderen Kinder-gruppe gerecht zu werden, ist eine angemessene Reaktion auf die Bedürfnisse von Kleinkindern unerlässlich. Die ersten Lebensjahre sind von großer Bedeutung und die Bildungsprozesse sehr wirkungsvoll. Die Kindertagesstätten, Spielgruppen, Tagesbetreuung können bei dieser anspruchsvollen Aufgabe einen wichtigen Beitrag leisten, vorausgesetzt die Umsetzung orientiert sich an dem Entwicklungsstand der Kinder, dem aktuellen Erkenntnisstand der Pädagogik und den konkreten Bedingungen der familienergänzenden Betreuungsform. Die methodische Umsetzung dieser Faktoren und die Einordnung in den Bildungsauftrag werden hier thematisiert.

  • Selbstbestimmung der Kinder unter 3, Balance zwischen Autonomie und Trotz, Selbsttätigkeit und Anregung/ Anleitung,
  • Wesentliche Aspekte für die pädagogische Arbeit,
  • Zusammenarbeit mit den Eltern.

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 29.01.2020
  • Modul 2 – 27.05.2020
  • Modul 3 – 04.11.2020

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 36 € pro Modul

Anmeldung

06.11.2020
Bald Schulkind und nicht mehr klein! - Übergang von der KiTa in die Schule

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 16:00 Uhr

Referent: Frau Andrea Beger, Staatlich anerkannte Erzieherin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Lernen beginnt eigentlich schon vor der Geburt – wissen wir längst! Gelernt wird immer und überall, wobei es, und das sagen uns die Entwicklungspsychologen ganz nachdrücklich, sog. „sensible Phasen“ gibt, die eine ganz besondere Bedeutung haben für das Kind und das Lernen. Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin bearbeitet mit den Teilnehmer/innen eine solche wichtige „Lernphase“ – das schulvorbereitende Jahr. Was ist nun das Besondere im Jahr vor der Schule für die Kinder? Wie ist Schulvorbereitung in diesem Zeitraum im Sinne ganzheitlicher Förderung zu verstehen? In dieser Weiterbildungsveranstaltung erfahren Sie Anregungen, wie Sie gemeinsam mit den Kindern begeistert durch das letzte Kita-Jahr gehen können. Schwerpunktmäßig thematisiert die Dozentin u. a. folgende Aspekte:

  • die Entwicklungsschritte der Vorschulkinder im Sinne „sensibler Phase“
  • die Bedürfnisse der Kinder erkennen und gemeinsam mit ihnen Wege finden Bedingungen und Angebote zu entwickeln, die Lust auf Lernen zu stärken,
  • soziale, emotionale und sprachliche Bildung durch Verantwortung
  • Binnendifferenzierung in altersgemischten Gruppen
  • Projektarbeit als Lernmethode.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 28,– €

Anmeldung

07.11.2020
Bewegungswelten – sinnvolle Bewegungsförderung für Kindern von 0-3 Jahren

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:15 Uhr

Referent: Herr Alexander Keßler, MA Sportwissenschaftler, Diplompädagoge und Sport in Kindertagesstätten

Schon im Mutterleib ist der natürliche Bewegungsdrang des Kindes deutlich spürbar und wird bei Neugeborenen mit zunehmendem Alter immer sichtbarer. Schnell erkunden die „Kleinen“ krabbelnd ihre Umgebung und halten „alles und jeden auf Trab“. Getreu dem Motto: „Aus den wildesten Fohlen werden die besten Pferde“, beeinflusst eine gesunde, wohldosierte und kontinuierlich gestaltete Bewegungserziehung die Entwicklung des Kindes positiv. Die Grundlage dazu bildet der natürliche Bewegungsdrang, den es allerdings frühzeitig und stetig zu fördern gilt. Welche Möglichkeiten es bereits im frühen Kindesalter gibt, wird der praxiserfahrene Dozent in seiner Veranstaltung mit den Teilnehmer/innen behandeln und üben. Schwerpunkte werden u. a. sein:

  • die Bewegungsentwicklung von 0-3 Jahre,
  • Bedeutung von Bewegungserfahrungen in der frühen Kindheit und deren Wirkungen für die Entwicklung des Kindes,
  • konkrete Bewegungsspiele und Spielideen für 0-3 jährige Kinder,
  • Spiel- und Bewegungsräume für Kleinkinder.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 26,– €

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Anmeldung

10.11.2020
Fortbildungsreihe: Gesetze, Rechte und Pflichten in Kita, Hort und Kindertagespflege

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

Referent: Frau Dr. jur. Marion Heine

Modul 1: Alles was Recht ist! - DATENSCHUTZ in Schule, Kita und Kindertagespflege- kompakt und praxisnah

Wesentliche Inhalte werden sein:

  • rechtliche Grundlagen des Datenschutzes und wesentliche neuere gesetzliche Inhalte,
  • Richtlinien zur Datensicherheit und ihre Wirkungen in der Praxis,
  • Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung in den Kindertageseinrichtungen,
  • Sanktionen bei Verstößen,
  • Verknüpfungen zum Urheberrecht.

Modul 2: Bevor das Kind in den Brunnen fällt! Rechtssicherheit in Kindereinrichtungen - AUFSICHTSPFLICHT und HAFTUNGS-RECHT in der Kinderkrippe, im Kindergarten, im Hort und der Kindertagespflege

Die praxiserfahrene und in der Materie ausgewiesene Dozentin stellt in das Zentrum ihrer Veranstaltung das Haftungsrecht und die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung der Aufsichtspflicht in den Einrichtungen der Kindertageseinrichtungen. Schwerpunktmäßig werden behandelt:

  • gesetzliche Grundlagen der Aufsichtspflicht und daraus resultierende Anforderungen an die Erzieher/in,
  • Deliktsfähigkeit nach BGB,
  • Arten der Aufsichtspflicht in unseren Einrichtungen,
  • Umfang mit Haftung bei Verletzung der Aufsichtspflicht,
  • Belehrungspflichten.

Modul 3: Habe ich RECHT? - Aktualität wichtiger ausgewählter GESETZTE für die Tätigkeit der Erzieherin/des Erziehers

  • Auswahl wichtiger rechtlicher Grundlagen von A bis Z für die Arbeit des Erziehers,
  • von der SächsAZVO/Arbeitszeitverordnung Sachsen bis zur ZPO/Zivilprozessordnung,
  • Umsetzung vorhandener Rechtsvorschriften in der Praxis,
  • Was tun, wenn keine konkrete rechtliche Vorschrift vorhanden ist?
  • Auslegungscharakter der Gesetze des Privatrechts, wie muss ich dennoch handeln?
  • Haftung des Erziehers bei Verstößen.

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 26.03.2020
  • Modul 2 – 05.05.2020
  • Modul 3 – 10.11.2020

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 26 € pro Modul

Anmeldung

11.11.2020
„Mit einem Bein im Gefängnis?“ - Aufsicht und Aufsichtspflichten in der pädagogisch-erzieherischen Arbeit

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Aufsicht – das „Schreckgespenst“ vieler Erzieher/innen. Was passiert, wenn etwas passiert? Werde ich in jedem Fall zur Verantwortung gezogen, wenn Kinder zu Schaden kommen oder einen solchen anrichten? Der Hintergrund ist oft die unter-schiedliche Interessenlage bei Erzieher/innen und Eltern. Die sog. Professionellen (Erzieher/innen) verweisen auf ihren (gesetzlichen und pädagogischen) Auftrag, unsere Kleinsten zu selbstständigen, starken Persönlichkeiten zu erziehen und sie verweisen auf die Bedeutung von Bewältigungserfahrungen für die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen. Eltern fokussieren eher auf Sicherheit und Risikovermeidung. Was tun in diesem Spannungsbogen? In der Veranstaltung vermittelt der praxiserfahrene Dozent Wissen zu den Kriterien für die Erfüllung der Aufsichtspflicht und erläutert an zahlreichen Beispielen deren Anwendung. Ziel ist es, sicherer bei der aufsichtsrechtlichen Beurteilung von Alltagssituationen zu werden.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Kita, Kindertagespflege, Schule, Hort

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

12.11.2020
Gesundes Führen ist die beste Medizin für …!?

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Referent: Herr Frederik Haarig, Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Bei der erfolgreichen Führung von Mitarbeiter/innen sind neben einer individuelle orientierten und einer „besonders“ gestalteten Führung, auch und insbesondere Aspekte des produktiven, ehrlichen und authentischen Miteinanders wichtig und notwendig. Setzen sich ein Führungsstil von „oben nach unten“ oder eher ein „Stil“ im Sinne des demokratischen Mitnehmens der Mitarbeiter/innen erfolgreich in ihrer Einrichtung und mit Ihren Mitarbeiter/innen durch und welche Folgen haben solche Führungsstile auf die Gesundheit der Mitarbeiter/innen und auf das Arbeitsverhalten in der Einrichtung – Fragen, die im Zentrum der Veranstaltung stehen werden, weil sie entscheidende Grundlagen darstellen, um den Fragen nachzugehen, wie ich mit Stress umgehe, worin ich eine gute Work-Life-Balance sehe. In dieser Veranstaltung werden in einem dialogischen Verfahren die Grundlagen gelegt, wie man „gesundes Führen“ lernen und praktizieren kann. Fallbeispiele wird der Dozent dazu nutzen, um ganz praktisch diesen Zusammenhang zu demonstrieren. Zentral wird das Problem der „Work-Life-Balance“ (der Vereinbarkeit von Familie und Beruf) diskutiert, um die Angemessenheit des Stress´ und seiner Folgen zu behandeln (Arbeitnehmersicht) und zugleich auch das gemeinschaftliche Kooperieren in den Einrichtungen (Arbeitgebersicht) nicht aus dem Blick zu verlieren. Wesentliche Inhalte der Veranstaltung werden sein:

  • Einführung in Führungskonzepte und -stile in der Zusammenarbeit der Mitarbeiter/innen,
  • Darstellung und Diskussion verschiedener (a)typischer arbeitsbezogener Phänomene (bspw. Mobbing, Burnout, Arbeitssucht),
  • Vermittlung von Techniken zur Verbesserung der Work-Life-Balance,
  • Vermittlung von Ansätzen zur „gesunden“ Führung von Mitarbeiter/innen,
  • Analyse und Diskussion praktischer Zusammenhänge (Herstellung von Sachverhalten/Tatbeständen im eigenen Team).

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

14.11.2020
Essen will gelernt sein! Wege zu einem entspannten Essverhalten - mögliche Essstörungen (zum Beispiel Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Adipositas, Binge Eating) bei Kindern und Jugendlichen

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Essen – die natürlichste Sache der Welt? Nicht mehr! Für viele Menschen ist Ernährung, Essverhalten und alles darum herum zum überwertigen Thema geworden. Gleichzeitig steigt die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Besonderheiten im Essverhalten. Die Veranstaltung informiert über Entwicklungen auf diesem Gebiet und die stellt die wichtigsten Essstörungen mit ihren Konsequenzen dar. Sinnvolle pädagogisch-erzieherische Ansätze werden vorgestellt und diskutiert. Der praxiserfahrene Dozent lässt den Teilnehmer/innen viel Raum für den Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Kita, Kindertagespflege

Teilnehmergebühr: 35 €

Anmeldung

17.11.2020
6. EUBIOS Event/Fachsymposium 2020 – Erziehung ohne Wert(e)? Zukunft ist Herkunft – welche Werte wirklich wichtig sind?

Beginn: 16:00 Uhr

Referent: Herr Peter Hahne, bekannter TV Moderator und Bestseller-Autor

Wir leben in einer „politisierten“ Zeit und Welt. Es scheint heute (wieder) unumstritten zu sein, Erzieher/innen können und dürfen sich einer Beschäftigung mit der Politik nicht verschließen: Erstens nehmen schon Kleinkinder via Fernsehen und die Anwesenheit bei entsprechenden Gesprächen ihrer Eltern und anderer Erwachsener am politischen Geschehen teil. Zweitens bestimmen (kommunal-)politische Entscheidungen die Situation von Kindern und Kindertageseinrichtungen und damit auch von Erzieher/innen nicht unerheblich. Und drittens sollen Kindertagesstätten als Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe laut § 1 Abs. 3 Nr. 4 SGB VIII "dazu beitragen, „positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen".
Warum bietet uns die Politik aber fast nur noch Mogelpackungen? Der über Funk und Fernsehen bundesweit bekannte Moderator, Journalist und Buchautor, Peter Hahne, wird es uns sagen. Sicherheit, die keine ist. Flüchtlingsströme, die keiner will. Bildung, die ihren Namen nicht verdient. Schüler schreiben nach Gehör, aber ohne Sinn und Verstand. Kirchen machen aus altvertrauten Chorälen lächerliche Gender-Liedchen, in denen Gott zur Frau wird. Was soll diese Anbiederung an einen sektiererischen Zeitgeist? Peter Hahne findet eine Antwort darauf. Es wird gemogelt und gelogen, dass sich die Balken biegen. Doch Peter Hahne lässt sich nicht für dumm verkaufen. Ein wacher Blick, eine kritische Stimme, ein klarer Standpunkt: Zurück zu ethischen Werten! Mehr Ehrlichkeit und Respekt voreinander!
Es erwartet Sie eine interessante und praxisbezogene Veranstaltung von einem exponiert ausgewiesenen „politischen Kopf“ unserer Zeit.

Ort der Veranstaltung:

Sachsenlandhalle Glauchau

Kartenvorbestellung läuft bereits!

Ansprechpartner: Claudia Pliefke
Tel.: 03762 67838780
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preis pro Karte: 23 €

Anmeldung

Dezember 2020

Information

Im Dezember 2020 sind aktuell keine Veranstaltungen geplant.

Themenkatalog Kompetenzzentrum

Hier steht Ihnen das aktuelle Programmheft des "Kompetenzzentrums für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreise Zwickau" als PDF-Download zur Verfügung:

Kontakt