Fort- und Weiterbildung

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der damit verbundenen Beschränkungen können wir die Weiterbildungen

im November 2020  leider nicht durchführen. Anmeldungen für 2021 nehmen wir wieder gern entgegen.

 

Aktuelles Angebot

Rahmenbedingungen für Veranstaltungen

Sofern nicht anders aufgeführt, gelten folgende Rahmenbedingungen:

  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Wenn Sie an einem unserer Seminare oder Workshops teilnehmen möchten, können Sie den Link im jeweiligen Angebot nutzen. Eine Anmeldung bei den zuständigen Ansprechpartnern ist ebenfalls postalisch, telefonisch, via Fax und per E-Mail möglich. Ca.4 Wochen vor der Veranstaltung erhalten Sie die Einladung sowie die Rechnung für die Teilnahmegebühr. Die Teilnahmegebühr ist bis spätestens zehn Tage vor Beginn der Tagesveranstaltung zu überweisen.

Dezember 2021

Information

Im Dezember 2021 sind aktuell keine Veranstaltungen geplant.

November 2021

Fortbildungsreihe 6:   Kommunikation Gespräche und „Sprache“

02.11.2021
Modul 2: Körpersprache in der Kommunikation

Analog oder digital? Welche Form der Kommunikation wirkt stärker auf uns? Wie „erkenne“ ich den Anderen - und woran erkennt der Andere mich? Fremdbild und Selbstbild - das Johari - Fenster als Hilfe zum besseren Umgang mit sich selbst und anderen, das werden die Themen und Inhalte sein, die die praxiserfahrene Dozentin mit den Teilnehmer/innen erarbeiten will.                                                        Schwerpunkte werden u. a. sein:

  • Ursache - Wirkung in der Körpersprache,
  • Woran erkenne ich die „Machtverhältnisse“ der an der Kommunikation beteiligten Partner - praktische Übungen?
  • Welche Mimik und Gestik setze ich in welchen Kommunikationssituationen ein?
  • Womit kann ich meine Körpersprache beeinflussen?

Bitte bringen Sie für das Kommunikationstraining einen Handspiegel mit.

Referentin/Dozentin: Frau Aenne Dähne, Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung:  02.11.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 1: Kommunikation - Wir können nicht nicht kommunizieren.

Kommunikation ist alltäglich und verläuft scheinbar selbstverständlich, so dass sie kaum bewusst wahrgenommen und selbstverständlich erscheint. Für die meisten Situationen reicht dies auch aus. Erst bei Missverständnissen, Misserfolgen oder Konflikten, die mit Kommunikation in Zusammenhang gebracht werden können, wird sie, die dann „schief gelaufene“ Kommunikation, problematisiert. Im pädagogischen Alltag stellt Kommunikation eine ganz wesentliche Grundlage für das Gelingen professioneller Erziehungsarbeit dar. Der im Gegenstand ausgewiesene praxiserfahrende Dozent will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgenden Fragen nachgehen:

Was bedeutet Kommunikation im pädagogischen Alltag?

Was kann zum Gelingen oder zum Scheitern von Kommunikation führen?

Welche kommunikativen Kompetenzen braucht das pädagogische Fachpersonal?

Welche Voraussetzungen sind notwendig, um Kommunikation mit Eltern erfolgreich zu gestalten?

Welche Gesprächsregeln sollten angewendet werden?

Referent/Dozent: Herr Gerd Gräfe, M. Sc. Angewandte Gesundheitswissenschaften

Termin der Veranstaltung: 09.10.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 35 €

Anmeldung

Modul 3: KLARtext statt HERUMgerede - Schwierige Gespräche

In der Zusammenarbeit mit Menschen sind nicht nur sachliche und angenehme Gesichtspunkte, sondern ebenso schwierige und unangenehme Themen anzusprechen. Diese meist heiklen Aspekte sind nicht abstrakt, sondern haben mit Personen zu tun. Das Thema anzusprechen, bedeutet somit häufig eine Auseinandersetzung mit der oder den Personen einzugehen. Dazu benötigt man erstens Mut und zweitens die Fähigkeit, das Problem offen dem jeweiligen Mitmenschen deutlich zu machen, um dann gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Dabei den Interessen und Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht zu werden, geht weit über das Alltagsverhalten hinaus und stellt eine Herausforderung der fachlichen Arbeit der Erzieher/innen dar. Wie es gelingt einen guten Weg zu finden, zeigt diese Veranstaltung, in der die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte bearbeiten möchte:

  • Probleme und Kritik als Unterschied und deren Veränderungspotential,
  • offene Gespräche als Übernahme von Verantwortung,
  • praktische Umsetzungsstrategien.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 24.11.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Für alle pädagogischen Fachkräfte    

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung 

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

03.11.2021
„Motorik und Koordination“ - Attraktive Koordinationsschulung im Kita- und Grundschulalter

Vor allem im Vorschul- und Grundschulalter zählt die Entwicklung und Förderung der koordinativen Fähigkeiten zu den wichtigsten und wesentlichsten Bausteinen für die gelingende motorische Entwicklung unserer Kinder. Ziel dieses Workshops ist es daher, Anregungen für den Kita- und Hortalltag, sowie für entsprechende Bewegungsangebote oder Projekte zu vermitteln. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen, Bewegungsideen/ -und spielen soll aufgezeigt werden, wie Koordination in den einzelnen Entwicklungsstufen der Kinder vielseitig und abwechslungsreich geschult werden kann. Die Ausprägung einzelner Teilbereich der Koordination (Gleichgewicht, Reaktion Orientierung…) steht dabei ebenso im Vordergrund wie das Zusammenwirken/ die Kombination dieser Fähigkeiten (Auge-Hand-Koordination).

Referent/Dozent: Herr Björn Lehnert, Sportwissenschaftler, Sportbezogene Ausbildung: DRB-Trainer-C-Lizenz, Trainer im Verein Ausbildung Rückenschulleiter; Spezialisierung Rückenschule mit Kindern

Termin der Veranstaltung: 03.11.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 35 €

Anmeldung

05.11.2021

Geräusche – Klänge – Töne

Musik gestalten mit kleinen Leuten – aus der Praxis – für die Praxis- ein Beitrag zur ganzheitlichen musikalischen Früherziehung mit älteren Vorschulkinder und Kinder aus dem HORT

Musik bewegt alle Menschen. Mit einfachen Mitteln kann man ganz viele Kompetenzen fördern. Beim Gestalten von Liedern, Musikstücken und dem gesprochenen Wort mit Stimme, Körper, Alltagsgegenständen, Naturmaterialien, Selbstbau- und Orff-Instrumenten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praktische Anregungen für die Praxis in der Krippe und im Kindergarten.

Grundprinzipien (nach Mechthild Fuchs):

  • musikalisches Denken entsteht im Handeln
  • musikalisches Lernen ist verknüpft mit Bewegung
  • musikalisches Lernen vollzieht sich in unterschiedlichen Phasen
  • musikalisches Lernen ähnelt dem sprachlichen Lernen

Der praxiserfahrene Dozent will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte bearbeiten:

  • Kennenlernen und Ausprobieren der vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes elementarer Musikinstrumente: z.B. Differenzierung der Stimme, Ton- und Lautbildung, Atmung, Lockerung, Stimmbildung, Einsatz von Körperinstrumenten, Spielen mit Alltagsgegenständen,
  • Infos zu Wilhelm Keller (Schallspiele) und Carl Orff (musikalische Früherziehung),
  • Liedguterweiterung,
  • Musizieren ohne Notenbild, mit grafischen Zeichen und nach Notenbild,
  • Spielen von rhythmischen und melodischen Strukturen,
  • Bewusstmachen musikalischer Parameter,
  • produktiv- schöpferische Aneignung des Stoffes.

Wenn Sie möchten, können Sie einen USB-Stick oder eine SD-Card für Ihre private Speicherung der Tonaufnahmen (unbearbeitetes Material) mitbringen bzw. sich das bearbeitete Audio- Material per E-Mail-Anhang zusenden lassen.

Referent/Dozent: Herr Gert Zuckerriedel, Diplommusiklehrer, Musiker und Erfinder diverser musikpädagogischer Instrumente

Termin der Veranstaltung: 05.11.2021

Zeit: 09:00 – 15:30 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

06.11.2021
Frühe Kindheit: Auf den guten Start kommt es an!  - Krisen bewältigen

Familien gleichermaßen wie Einrichtungen der Kindertagespflege liegt es am Herzen, einen guten, gedeihlichen und gelingenden Start ins Leben zu ermöglichen. Doch da läuft nicht immer alles „glatt“ - Regulationsstörungen, exzessives Schreien, Schlafprobleme, schwierig zu „begreifende“ Trotzreaktionen – machen oftmals rat- und manchmal auch hilflos. Mehr denn je sind deshalb Kenntnisse über diese speziellen Verhaltensweisen bei unseren Erzieher/innen gefragt und erforderlich, wie auch Methoden und Konzepte erschlossen und angewendet werden müssen, die eine adäquate Reaktion unserer Erzieher/innen auf solche kindlichen Verhaltensweisen ermöglichen. Der praxiserfahrene und im Gegenstand exponiert ausgewiesene Dozent wird das gemeinsam mit den Teilnehmer/innen in dieser Veranstaltung tun. Schwerpunktmäßig werden folgende Aspekte bearbeitet:

  • Unterschiede zwischen normaler Entwicklung und Auffälligkeit/Störung
  • Ursachen, Verläufe und Reaktionsmöglichkeiten bei den jeweiligen Störungen

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 06.11.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 32 €

Anmeldung

08.11.2021
Fein- und Graphomotorik im Kindergartenalter - eine Ergotherapeutin informiert und beantwortet Ihre Fragen 

In der als „Workshop“ didaktisch konzipierten Veranstaltung geht die praxiserfahrene Dozentin ein auf Fragen und Themen einer guten Entwicklung der Fein- und Grapho-motorik unserer Kleinsten. Sie arbeitet heraus, wie wichtig diese Entwicklung ist und eine wesentliche Voraussetzung darstellt für die Schulfähigkeit von Kindern. In dieser praxisorientierten Weiterbildung werden feinmotorische Spiel- und Übungsideen ver-mittelt, die im täglichen Umgang mit Kindergartenkindern eingesetzt werden können. Schwerpunkte des Workshops werden sein:

  • Einführung in die Fein- und Graphomotorik,
  • rechts oder links - Bedeutung der Händigkeit und Folgen von Umschulungen,
  • Tipps und Anregungen für den spielerischen Alltag in den Kindertageseinrichtungen,
  • Vorstellung geeigneter Gebrauchsgegenstände und Arbeitsplatzorganisation,
  • Gesprächsrunden (es besteht die Möglichkeit zur Fallbesprechung).

Referentin/Dozentin: Frau Iris Mehner, staatlich anerkannte Ergotherapeutin, Reha-Fachklinik EUBIOS, Linkshänder- BeraterIn- S-MH® i.A., Fachtherapeut für Fein- und Graphomotorik nach Pauli/ Kisch

Termin der Veranstaltung: 08.11.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 13:  Qualifizierung zur „Insoweit erfahrenen Fachkraft nach §§ 8a und 8b Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII)

Der Gesetzgeber hat die Ernennung und Berufung der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ für alle Träger von Kindertageseinrichtungen und für das Jugendamt zur Pflicht gemacht. Für jede Einrichtung muss die Möglichkeit geschaffen werden, dass bei der Sicherung des Kindeswohls und insbesondere bei Tatbeständen von Kindeswohlgefährdungen eine Fachkraft durch Erzieher/innen angerufen, kontaktiert werden kann, um professionelle Beratung und Unterstützung erhalten zu können. Hierzu hat der Freistaat Sachsen, aber auch andere Bundesländer einen „Weiterbildungskanon“ entwickelt, den die in Sache ausgewiesene Dozentin umsetzt und mit den Teilnehmer/innen ganz praktisch „durchdekliniert“. Am Ende steht in der Tat ein anerkannter Abschluss, der die Teilnehmer/innen legitimiert, diese verantwortungsvolle, gesetzlich fixierte Aufgabe zu erfüllen.                                                                                                                                          

Die Inhalte der Basis-Qualifizierung werden in 120 Unterrichtseinheiten und in fünf Modulen (ein Modul entspricht 2 Tage)  realisiert.

11.–12.11.2021 – Modul 5: 2 Tage

Modul 1: Rechtliche Kompetenz bei der Wahrnehmung der Aufgaben einer „insoweit erfahrenen Fachkraft“

Für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es unabdingbar, die rechtlichen Grundlagen und Hintergründe ihres Wirkens gut zu kennen. Sie geben Sicherheit in der aktiven Arbeit und helfen Zusammenhänge zu verstehen. Für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit ermöglichen diese Kompetenzen und dieses Wissen vor allem die Unterstützung der Fachkräfte „vor Ort“ und führen zu mehr Sicherheit im Handeln.

Inhalte dieses Moduls werden sein:

  • rechtliche Grundlagen zum Kinderschutz aus dem Grundgesetz, aus BGB, SGB VIII, SGB IX, StGB, UN-Kinderrechtskonvention sowie der Kinderschutzgesetze im Bund und in den Ländern,
  • Arbeitsweise des Jugendamtes, des Familiengerichts, der Polizei, der Verfahrenspflege und weiteren an Kinderschutz beteiligten Institutionen,
  • Hilfesysteme im Kinderschutz und
  • Erarbeitung des „Gesamtsystems“ Kinderschutz: häusliche und institutionelle Gefährdungen

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 31.05.2021 und 01.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 1:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 2: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von häuslichen/familiären Gefährdungen

Jede „Insoweit erfahrene Fachkraft“ sollte sich ihrer jeweiligen Prozesskompetenz bewusst sein, diese deutlich einsetzen können, um dadurch dem Begleitungs- und Beratungsprozess mit Klarheit und Transparenz führen zu können. Gerade in Situationen mit familiären Gefährdungen, in denen das Kind (unseren) Schutz braucht und einfordert, ist die Klarheit der Rolle, die Transparenz des Ablaufs sowie die rechtssichere Vorgehensweise von besonderer Bedeutung.

Folgende Inhalte will die in der Sache ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise im Begleit- und Beratungsprozess,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen der Krisenintervention,
  • Dokumentation als wichtige prozessbegleitende Entscheidungshilfe,
  • Arbeit mit den betroffenen Eltern und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.06.2021 und 16.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 2:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 3: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von institutionellen Gefährdungen

Die Probleme und Fragen möglicher institutioneller Gefährdungen werden noch (zu) oft als Tabuthemen behandelt. Die Dozentin macht in diesem Modul deutlich, dass die Prozessbegleitung von Fällen institutioneller Gefährdung von Kindern viel Hintergrundwissen, Klarheit in Prozessen sowie eine fachlich gute und ausgeprägte persönliche Haltung mit dem Ziel einfordert, diese Prozesse nachhaltig zu einer Weiterentwicklung der Institution nutzen zu können. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen und Instrumente der Krisenintervention,
  • Dokumentation,
  • Arbeit mit den Eltern der in der Einrichtung betreuten Kinder/Jugendlichen und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern/Jugendlichen.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.07.2021 und 16.07.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 3:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 4: Strukturkompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“

Neben der eindeutigen Rollenklarheit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es zur Entwicklung der Professionalität des Wirkens besonders bedeutsam, sich in speziellen pädagogischen Wissensbereichen inhaltlich auf dem aktuellen Stand zu halten. So fällt die Beratung wesentlich leichter, da die Begründungen des professionellen Handelns nicht nur empirisch, sozusagen nicht nur aus der Erfahrung bzw. aus dem „Bauch“ heraus begründet und gefällt, sondern durch wissenschaftliche und theoretische Erkenntnissen gestützt werden. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Auftrag, Rolle und Einsatzgebiete der Insoweit erfahrenen Fachkraft,
  • Instrumente zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdung,
  • Netzwerke im Kinderschutz aufbauen, nutzen und gestalten,
  • Hintergrundwissen (Salutogenese, Resilienz, Traumapädagogik, Gewalt und Aggression, Sexualpädagogik, Helikopter-Eltern, …)

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 16.09.2021 und 17.09.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 4: 76 € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 5: Teil 1 - Methodenkompetenz

Den meisten Fachkräften sind die Methoden pädagogischen Handelns bereits gut bekannt. Hier wird der konkrete Bezug zum Auftrag als Insoweit erfahrene Fachkraft hergestellt, es wird keine Grundlageneinführung angeboten. Die Nutzung dieser Methoden ist gutes Rüstzeug für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft. An Inhalten werden von der Dozentin mit den Teilnehmer/innen u. a. bearbeitet:

  • Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
  • kollegiale Beratung, Arbeit mit und in Teams und
  • Entwicklung lösungsorientierter Ansätze.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 11.11.2021 Methodenkompetenz und 12.11.2021 Kolloquium

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Modul 5: Teil 2 - Kolloquium

  • Fallbearbeitung mit verteilten Rollen
  • Vorstellung der persönlichen Handlungsstrategie als Insoweit erfahrene Fachkraft
  • Reflexion der Inhalte der Facharbeit

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termin der Veranstaltung: 12.11.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 5:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Als kursbegleitende Aufgaben werden mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

4 x 2 UE        regionale Fallgruppen

20 UE           Selbststudium (Recherchen, Aufgaben aus den Präsenztagen, …)

12 UE           Erarbeitung der Facharbeit

13.11.2021
Wir essen nur die „guten Sachen“ – ausgewogene Kinderernährung für Ein- bis Dreijährige

In der Ernährungsphase nach dem Säuglingsalter werden Ernährungsgewohnheiten und gesundes Verhalten maßgeblich geprägt.

Das Kleinkind nähert sich langsam, aber kontinuierlich der Ernährung der Familie an. Hier zeigen sich wechselnde Vorlieben und Abneigungen gegen bestimmte Lebensmittel. Häufig bestehen Unsicherheiten welche Lebensmittel ab wann und in welcher Menge geeignet und verträglich sind. Ein abwechslungsreiches und vielfältiges Nahrungsmittelangebot wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Diese Veranstaltung gibt einen umfassenden Überblick über:

  • Ernährungsphasen im Kleinkindalter
  • Portionsgrößen und Nahrungsmittelangebot
  • Entwicklung des Geschmacks
  • Geeignete und ungeeignete Lebensmittel
  • Auswirkungen einseitiger Ernährung

Referent/Dozent: Herr Mario Mantwillat, Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 13.11.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

Oktober 2021

Fortbildungsreihe 9: Entwicklungs- und Sprachförderung mit Musik

04.10.2021
Modul 3: Musik im Hort

Musikalische Angebote in der Schule führen nachweislich zu mehr Zusammenhalt und Akzeptanz unter der Schülerschaft. Das Modul vermittelt, wie Erzieher/nnen im Hort mit einfachen Methoden, Spielen und Übungen die Kinder musikalisch fördern können. Zudem werden pädagogische Themen besprochen, deren Bearbeitung sich auf musikalische Art und Weise anbietet, wie beispielsweise Sprachförderung, Wissenserweiterung, Gendersensibilität, Interkulturalität, Partizipation und Kinderrechte.

Modul 1: Musik in der Krippe und Kindertagespflege

Bindung, Sprache, Bewegung – Musik bietet unzählige Möglichkeiten Kinder im Krippenalter bei ihrer Entwicklung zu begleiten. Die Teilnehmer/innen erhalten neben Wissen aus der Theorie zur musikalischen Früherziehung viele praktische Tipps und Hinweise für den Krippenalltag. Zum Einsatz kommen vielfältige Materialien wie Instrumente, Tücher, Bildertheater, Federn, Ballons und Handpuppen. Die vermittelten musikalischen Übungen sprechen dabei alle Sinne an und bieten eine ganzheitliche Förderung der Kinder.

Modul 2: Musik im Kindergarten

Das Modul vermittelt Wissen und Methoden der musikalischen Früherziehung für Kinder von 3 bis 6 Jahre. Hauptziel ist das Verständnis der verschiedenen Förder- und Gestaltungsmöglichkeiten durch musikalische und sprachliche Mittel. Mit folgenden Fragestellungen wird sich intensiv auseinandergesetzt: Wie gestalte ich musikalische Angebote in der Kita? Wie musikalisch muss ich sein? Welche musikalischen Übungen eignen sich für sehr ruhige oder besonders aufgeweckte Kinder? Bedeutet mehr Musik zwangsläufig mehr Krach in meiner Gruppe? Welche Materialien und Anschaffungen benötige ich wirklich für das Musizieren? Wie können die Kinder partizipativ an der Gestaltung eines musikalischen Umfeldes mitwirken?

Referentin/Dozentin: Frau Caroline Mieth, Pädagogin M.A.

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 08.06.2021 Anmeldung

Modul 2 – 14.09.2021 Anmeldung

Modul 3 – 04.10.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  35 € pro Modul

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 11:  Fortsetzung der Fortbildungsreihe - „Fit für Kinder unter drei Jahren“

06.10.2021
Modul 6: Fit U3 - Mit den Kleinsten in KonTakt!

Unbestritten spielt die Beziehung eine tragende Rolle in der Entwicklung eines  Kindes. Die Vielfalt der Beziehungs- und Bindungserfahrungen unserer Kinder wächst. Dabei ist von wesentlicher Bedeutung, die Kinder und ihre Äußerungen zu verstehen sowie mit ihnen, ihrem sozialen Netz im Kontakt zu sein. Diese zwischenmenschliche Verbindung gilt es, durch Erwachsene angemessen und feinfühlig aufzubauen, zu halten sowie in Entwicklungsprozessen zu nutzen. Ein "kultursensitiver" Umgang gibt den Erzieher/innen die Möglichkeit, bestimmte Situationen einzuschätzen und Umsetzungsvarianten zu erfahren.

Folgende Schwerpunkte sollen in dieser Veranstaltung gesetzt werden:

  • Bindung, Beziehungserfahrungen unter dem Blickwinkel der Vielfalt,
  • Kinder sehen, verstehen und angemessen handeln,
  • Kontakt und Bindungsförderung als pädagogische Aufgabe.

Modul 4: Fit U3 - Erfahrungsseminar: Mehr (von anderen) erfahren!

Der Bedarf an kindgerechten Angeboten in der außerfamiliären Bildung, Erziehung und Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist kontinuierlich gestiegen. Die Qualität dieser Arbeit mit den Kleinen nachhaltig zu garantieren erhält einen besonderen Stellenwert, da die frühkindliche Bildung entscheidend für die Entwicklung der Kinder ist. Der Auftrag ist für alle Einrichtungen gleich, die Bedingungen sind jedoch recht verschieden. Im Rahmen dieser Weiterbildung erhalten Sie einen praxisnahen Einblick in die Arbeit anderer Einrichtungen und Kolleginnen. Die Erfahrungen werden mit aktuellen Erkenntnissen der pädagogischen Arbeit mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren verknüpft. Die derzeitige Arbeit in der Krippe wird so reflektiert. Es werden Bestätigung Ihrer Arbeit und Anregungen für Veränderungen gegeben. Somit dient diese Fortbildung der Stärkung bereits vorhandener Kompetenzen und erschließt neue Ressourcen für die Gestaltung der Arbeit in den Einrichtungen. Die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte bearbeiten:

  • Lernfelder, -situationen der frühen Kindheit
  • Eingewöhnung und Pflege
  • Selbstständigkeitserziehung in der Kita (z. B. Sauberkeit)

Modul 5: Fit U3 - Sehen und Verstehen

Dinge und Geschehnisse, die uns so selbstverständlich erscheinen, sind für die Kinder dieser Altersgruppe höchst interessant und stellen sich bei näherem Betrachten als differenzierte Lernprozesse dar. In diesem Seminar gilt es, alltägliche Situationen unter fachlichem Aspekt neu bzw. fachkundig zu sehen. Begeben wir uns als Erzieher/innen, Eltern und Begleiter unserer Kinder auf Entdeckungsreise getreu dem Motto klassischer Reiseführer: "Man sieht nur, was man weiß!" und lernen wir unsere Kleinsten noch besser zu verstehen, um ihre Entwicklung progressiv zu begleiten. Die Dozentin hat sich u. a. folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Beobachtung und Dokumentation als Basis pädagogischer Arbeit,
  • Grundthemen der Kinder entdecken,
  • Folgerungen für die pädagogische Arbeit.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termine der Veranstaltungen:

Modul 4 – 09.09.2021 Anmeldung

Modul 5 – 22.09.2021 Anmeldung

Modul 6 – 06.10.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Leitung

Teilnehmergebühr:  40 € pro Modul

Module sind auch einzeln buchbar.

Fortbildungsreihe 3: ADHS/ADH – eine Verhaltensauffälligkeit – ja oder …

07.10.2021
Modul 3: Professionellen Umgang mit AD(H)S-Kindern im Kita-Alltag

ADHS/ADS ist eine der häufigsten Diagnosen im Kinder- und Jugendalter. Fast in jeder Klasse oder Gruppe finden sich Kinder, die unter einer Störung von Aufmerksamkeit, Impulskontrolle und/oder Psychomotorik leiden. Kaum eine andere Störung wird aber auch so kontrovers diskutiert und bewertet. Neben ungerechtfertigten Überhöhungen finden sich auch Bagatellisierung, die dieser „Diagnose“ nicht gerechtfertigt sind. Leider finden oft genug diese Kontroversen auf dem Rücken der Betroffenen und deren Eltern statt. Der praxiserfahrene und in der Sache exponiert ausgewiesene Dozent vermittelt in dieser Veranstaltung störungsbezogenes Wissen sowie Strategien für die alltägliche pädagogische Arbeit mit „Zappelphilipp und Co“.

Dozent: Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 07.10.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Modul 1: „Dumm oder faul?“ Lernbeeinträchtigungen in der Praxis

Erfahrene Erziehe/rinnen können gut einschätzen, welche Lernkompetenzen, die von ihnen betreuten Kinder im kognitiven, sprachlichen, motorischen und sensorischen Bereich aufweisen, und sie stellen häufig fest, dass es in der Kindergruppe große Unterschiede und Besonderheiten gibt. Kinder mit Wahrnehmungsstörungen im auditiven, visuellen, sprachlichen und sensomotorischen Bereich können später verschiedene Formen von Lernstörungen entwickeln. Unter Einbezug der praktischen Erfahrungen der Teilnehmer/innen sowie anhand anschaulicher Beispiele soll die Veranstaltung zeigen, wie die Förderung der betreffenden Kinder gestaltet werden kann.

Schwerpunkte sollen in der Veranstaltung sein:

  • Hyperkinetisches Syndrom - AD(H)S,
  • Lese- Rechtschreibe- Schwäche,
  • Dyskalkulie,
  • Darstellung und empirische Befunde (früher) Zeichen von Beeinträchtigungen im Kleinkind- und Vorschulalter,
  • Lernförderung als (und) Therapie.

Referentin/Dozentin: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen

Termin der Veranstaltung: 15.09.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 2: Arbeit mit hyperaktiven Kindern - Ursachen und pädagogische Möglichkeiten bei ADS und ADHS

Man ist schnell bei der Hand mit dem Satz, das Kind ist „hyperaktiv“ oder das Kind hat „ADHS/ADH“ – ein Syndrom, das auf mangelnde oder kaum ausgeprägte Fähigkeiten zur Aufmerksamkeit aufmerksam macht. Studien belegen, Verhaltensauffälligkeiten sind statistisch mit 10 – 20% nicht nur bei unseren Kindern sehr hoch, sondern scheinen tendenziell noch ansteigend zu sein. Es erscheint deshalb mehr als sinnhaft und zielführend, wenn sich die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin diesem Thema zuwendet und u. a. folgende Schwerpunkte mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

  • aktueller Stand der Forschung zur Wirksamkeit bestimmter Therapien und Medikamente im Gegenstandsbereich,
  • Definition und Kriterien für diese Störung,
  • Ursachen und Verstärker für AD(H)S,
  • Tipps und Tricks für die alltägliche pädagogische Arbeit mit „ADHS-Kindern“,
  • heilpädagogische und therapeutische Hilfsmöglichkeiten.

Und natürlich werden Ihre Fragen beantwortet.

Referentin/Dozentin: Frau Martina Meixner, Supervisorin, Pädagogin, Hochbegabtenpädagogin

Termin der Veranstaltung: 27.09.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

08.10.2021
„Alles Müll oder ist da noch was?!“ – Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)

BNE – ein Schlagwort oder ein Trend in der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder, der neu zu (be-)denken und neu zu gestalten ist? Die praxiserfahrene Dozentin wendet sich dieser Frage zu und demonstriert an fünf Bereichen der kindlichen Lebenswelt, wie BNE gelingen kann.  Diese fünf Bereiche sind:

  1. Ernährung
  2. Müll
  3. Klima
  4. Ich und wir
  5. Rohstoffe
  6. Ernährung

Schwerpunktmäßig werden in dieser Weiterbildungsveranstaltung bearbeitet:

  • Was bedeutet Umwelterziehung in der frühkindlichen Entwicklung?
  • Naturverständnis fördern, soziales Miteinander fördern,
  • Kann man mit den Kleinen philosophische Gespräche führen?
  • Implementierung von BNE gemäß der Agenda 2030 – was ist das?
  • BNE - alltagsintegrierbar in Kita und Schuleingangsphase

Das nehmen die Teilnehmer/innen mit:

  • vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Kita, Ihrem Hort oder Ihrer Grundschule,
  • hilfreiches für die Umsetzung in der Gruppe,
  • Gestaltungsvorschläge und Ideen für Experimente.

Referentin/Dozentin: Frau Anke Ludwig, Diplomsozialpädagogin

Termin der Veranstaltung: 19.05.2021 und 08.10.2021 (gleiche Veranstaltung)

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Zielgruppe: Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Hort

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  38 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 6:   Kommunikation Gespräche und „Sprache“

09.10.2021
Modul 1: Kommunikation - Wir können nicht nicht kommunizieren.

Kommunikation ist alltäglich und verläuft scheinbar selbstverständlich, so dass sie kaum bewusst wahrgenommen und selbstverständlich erscheint. Für die meisten Situationen reicht dies auch aus. Erst bei Missverständnissen, Misserfolgen oder Konflikten, die mit Kommunikation in Zusammenhang gebracht werden können, wird sie, die dann „schief gelaufene“ Kommunikation, problematisiert. Im pädagogischen Alltag stellt Kommunikation eine ganz wesentliche Grundlage für das Gelingen professioneller Erziehungsarbeit dar. Der im Gegenstand ausgewiesene praxiserfahrende Dozent will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgenden Fragen nachgehen:

Was bedeutet Kommunikation im pädagogischen Alltag?

Was kann zum Gelingen oder zum Scheitern von Kommunikation führen?

Welche kommunikativen Kompetenzen braucht das pädagogische Fachpersonal?

Welche Voraussetzungen sind notwendig, um Kommunikation mit Eltern erfolgreich zu gestalten?

Welche Gesprächsregeln sollten angewendet werden?

Referent/Dozent: Herr Gerd Gräfe, M. Sc. Angewandte Gesundheitswissenschaften

Termin der Veranstaltung: 09.10.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 35 €

Anmeldung

Modul 2: Körpersprache in der Kommunikation

Analog oder digital? Welche Form der Kommunikation wirkt stärker auf uns? Wie „erkenne“ ich den Anderen - und woran erkennt der Andere mich? Fremdbild und Selbstbild - das Johari - Fenster als Hilfe zum besseren Umgang mit sich selbst und anderen, das werden die Themen und Inhalte sein, die die praxiserfahrene Dozentin mit den Teilnehmer/innen erarbeiten will.                                                        Schwerpunkte werden u. a. sein:

  • Ursache - Wirkung in der Körpersprache,
  • Woran erkenne ich die „Machtverhältnisse“ der an der Kommunikation beteiligten Partner - praktische Übungen?
  • Welche Mimik und Gestik setze ich in welchen Kommunikationssituationen ein?
  • Womit kann ich meine Körpersprache beeinflussen?

Bitte bringen Sie für das Kommunikationstraining einen Handspiegel mit.

Referentin/Dozentin: Frau Aenne Dähne, Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung:  02.11.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 3: KLARtext statt HERUMgerede - Schwierige Gespräche

In der Zusammenarbeit mit Menschen sind nicht nur sachliche und angenehme Gesichtspunkte, sondern ebenso schwierige und unangenehme Themen anzusprechen. Diese meist heiklen Aspekte sind nicht abstrakt, sondern haben mit Personen zu tun. Das Thema anzusprechen, bedeutet somit häufig eine Auseinandersetzung mit der oder den Personen einzugehen. Dazu benötigt man erstens Mut und zweitens die Fähigkeit, das Problem offen dem jeweiligen Mitmenschen deutlich zu machen, um dann gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Dabei den Interessen und Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht zu werden, geht weit über das Alltagsverhalten hinaus und stellt eine Herausforderung der fachlichen Arbeit der Erzieher/innen dar. Wie es gelingt einen guten Weg zu finden, zeigt diese Veranstaltung, in der die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte bearbeiten möchte:

  • Probleme und Kritik als Unterschied und deren Veränderungspotential,
  • offene Gespräche als Übernahme von Verantwortung,
  • praktische Umsetzungsstrategien.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 24.11.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Für alle pädagogischen Fachkräfte    

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung 

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

15.10.2021
„Sprechen ist kinderleicht?!“ –  sprachliche Förderung über spielerische Elemente

Eine praxisbezogene Veranstaltung, die anschaulich über den Einsatz diverser Materialien (Spiele, Bücher, Bildmaterial, Gegenstände) die Mundmotorik, die Artikulation, den Satzbau und den Wortschatz fördert. Die Arbeitsmaterialien richten sich an Kinder, ab dem 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt und werden vorgestellt und ausprobiert. Gemeinsam kommen wir über die Umsetzung sowie Vor- und Nachteile dieser Materialien ins Gespräch. Die Teilnehmer/innen können über eigenen Erfahrungen berichten und geeignetes Material vorstellen (Buch mitbringen).

Referentin/Dozentin: Frau Damaris Uhlig, Staatlich Anerkannte Logopädin, Reha-Fachklinik EUBIOS, Zertifizierte Legasthenietrainerin

Termin der Veranstaltung: 15.10.2021

Zeit: 09:00 – 14:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  28 €

Anmeldung

September 2021

Fortbildungsreihe 11:  Fortsetzung der Fortbildungsreihe - „Fit für Kinder unter drei Jahren“

09.09.2021
Modul 4: Fit U3 - Erfahrungsseminar: Mehr (von anderen) erfahren!

Der Bedarf an kindgerechten Angeboten in der außerfamiliären Bildung, Erziehung und Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist kontinuierlich gestiegen. Die Qualität dieser Arbeit mit den Kleinen nachhaltig zu garantieren erhält einen besonderen Stellenwert, da die frühkindliche Bildung entscheidend für die Entwicklung der Kinder ist. Der Auftrag ist für alle Einrichtungen gleich, die Bedingungen sind jedoch recht verschieden. Im Rahmen dieser Weiterbildung erhalten Sie einen praxisnahen Einblick in die Arbeit anderer Einrichtungen und Kolleginnen. Die Erfahrungen werden mit aktuellen Erkenntnissen der pädagogischen Arbeit mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren verknüpft. Die derzeitige Arbeit in der Krippe wird so reflektiert. Es werden Bestätigung Ihrer Arbeit und Anregungen für Veränderungen gegeben. Somit dient diese Fortbildung der Stärkung bereits vorhandener Kompetenzen und erschließt neue Ressourcen für die Gestaltung der Arbeit in den Einrichtungen. Die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte bearbeiten:

  • Lernfelder, -situationen der frühen Kindheit
  • Eingewöhnung und Pflege
  • Selbstständigkeitserziehung in der Kita (z. B. Sauberkeit)

Modul 5: Fit U3 - Sehen und Verstehen

Dinge und Geschehnisse, die uns so selbstverständlich erscheinen, sind für die Kinder dieser Altersgruppe höchst interessant und stellen sich bei näherem Betrachten als differenzierte Lernprozesse dar. In diesem Seminar gilt es, alltägliche Situationen unter fachlichem Aspekt neu bzw. fachkundig zu sehen. Begeben wir uns als Erzieher/innen, Eltern und Begleiter unserer Kinder auf Entdeckungsreise getreu dem Motto klassischer Reiseführer: "Man sieht nur, was man weiß!" und lernen wir unsere Kleinsten noch besser zu verstehen, um ihre Entwicklung progressiv zu begleiten. Die Dozentin hat sich u. a. folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Beobachtung und Dokumentation als Basis pädagogischer Arbeit,
  • Grundthemen der Kinder entdecken,
  • Folgerungen für die pädagogische Arbeit.

Modul 6: Fit U3 - Mit den Kleinsten in KonTakt!

Unbestritten spielt die Beziehung eine tragende Rolle in der Entwicklung eines  Kindes. Die Vielfalt der Beziehungs- und Bindungserfahrungen unserer Kinder wächst. Dabei ist von wesentlicher Bedeutung, die Kinder und ihre Äußerungen zu verstehen sowie mit ihnen, ihrem sozialen Netz im Kontakt zu sein. Diese zwischenmenschliche Verbindung gilt es, durch Erwachsene angemessen und feinfühlig aufzubauen, zu halten sowie in Entwicklungsprozessen zu nutzen. Ein "kultursensitiver" Umgang gibt den Erzieher/innen die Möglichkeit, bestimmte Situationen einzuschätzen und Umsetzungsvarianten zu erfahren.

Folgende Schwerpunkte sollen in dieser Veranstaltung gesetzt werden:

  • Bindung, Beziehungserfahrungen unter dem Blickwinkel der Vielfalt,
  • Kinder sehen, verstehen und angemessen handeln,
  • Kontakt und Bindungsförderung als pädagogische Aufgabe.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termine der Veranstaltungen:

Modul 4 – 09.09.2021 Anmeldung

Modul 5 – 22.09.2021 Anmeldung

Modul 6 – 06.10.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Leitung

Teilnehmergebühr:  40 € pro Modul

Module sind auch einzeln buchbar.

13.09.2021
Wenn Kinder lügen?!

Wenn Kinder lügen, verunsichert das die Eltern, die Freunde, Verwandte und auch Erzieher/innen können damit schwer umgehen. Es quälen dann Fragen wie: Was steckt hinter dieser Lüge, muss man das Lügen verurteilen, missbilligen oder auch als Ressource kindlicher Entwicklung betrachten? Lügen ist zu betrafen oder zu ignorieren? Warum lügen Kinder überhaupt? Welche Mechanismen stecken hinter einer solchen Verhaltensweise. Der Dozent geht auf all diese Fragen aus sehr praktischer Sicht ein, ordnet das Lügen entwicklungspsychologisch ein und erarbeitet mit den Teilnehmer/innen konkrete Handlungsvorschläge für ein angemessenes und adäquates pädagogisches Handeln.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 13.09.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 9: Entwicklungs- und Sprachförderung mit Musik

14.09.2021
Modul 2: Musik im Kindergarten

Das Modul vermittelt Wissen und Methoden der musikalischen Früherziehung für Kinder von 3 bis 6 Jahre. Hauptziel ist das Verständnis der verschiedenen Förder- und Gestaltungsmöglichkeiten durch musikalische und sprachliche Mittel. Mit folgenden Fragestellungen wird sich intensiv auseinandergesetzt: Wie gestalte ich musikalische Angebote in der Kita? Wie musikalisch muss ich sein? Welche musikalischen Übungen eignen sich für sehr ruhige oder besonders aufgeweckte Kinder? Bedeutet mehr Musik zwangsläufig mehr Krach in meiner Gruppe? Welche Materialien und Anschaffungen benötige ich wirklich für das Musizieren? Wie können die Kinder partizipativ an der Gestaltung eines musikalischen Umfeldes mitwirken?

Modul 1: Musik in der Krippe und Kindertagespflege

Bindung, Sprache, Bewegung – Musik bietet unzählige Möglichkeiten Kinder im Krippenalter bei ihrer Entwicklung zu begleiten. Die Teilnehmer/innen erhalten neben Wissen aus der Theorie zur musikalischen Früherziehung viele praktische Tipps und Hinweise für den Krippenalltag. Zum Einsatz kommen vielfältige Materialien wie Instrumente, Tücher, Bildertheater, Federn, Ballons und Handpuppen. Die vermittelten musikalischen Übungen sprechen dabei alle Sinne an und bieten eine ganzheitliche Förderung der Kinder.

Modul 3: Musik im Hort

Musikalische Angebote in der Schule führen nachweislich zu mehr Zusammenhalt und Akzeptanz unter der Schülerschaft. Das Modul vermittelt, wie Erzieher/nnen im Hort mit einfachen Methoden, Spielen und Übungen die Kinder musikalisch fördern können. Zudem werden pädagogische Themen besprochen, deren Bearbeitung sich auf musikalische Art und Weise anbietet, wie beispielsweise Sprachförderung, Wissenserweiterung, Gendersensibilität, Interkulturalität, Partizipation und Kinderrechte.

Referentin/Dozentin: Frau Caroline Mieth, Pädagogin M.A.

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 08.06.2021 Anmeldung

Modul 2 – 14.09.2021 Anmeldung

Modul 3 – 04.10.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  35 € pro Modul

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 3: ADHS/ADH – eine Verhaltensauffälligkeit – ja oder …

15.09.2021
Modul 1: „Dumm oder faul?“ Lernbeeinträchtigungen in der Praxis

Erfahrene Erziehe/rinnen können gut einschätzen, welche Lernkompetenzen, die von ihnen betreuten Kinder im kognitiven, sprachlichen, motorischen und sensorischen Bereich aufweisen, und sie stellen häufig fest, dass es in der Kindergruppe große Unterschiede und Besonderheiten gibt. Kinder mit Wahrnehmungsstörungen im auditiven, visuellen, sprachlichen und sensomotorischen Bereich können später verschiedene Formen von Lernstörungen entwickeln. Unter Einbezug der praktischen Erfahrungen der Teilnehmer/innen sowie anhand anschaulicher Beispiele soll die Veranstaltung zeigen, wie die Förderung der betreffenden Kinder gestaltet werden kann.

Schwerpunkte sollen in der Veranstaltung sein:

  • Hyperkinetisches Syndrom - AD(H)S,
  • Lese- Rechtschreibe- Schwäche,
  • Dyskalkulie,
  • Darstellung und empirische Befunde (früher) Zeichen von Beeinträchtigungen im Kleinkind- und Vorschulalter,
  • Lernförderung als (und) Therapie.

Referentin/Dozentin: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen

Termin der Veranstaltung: 15.09.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 2: Arbeit mit hyperaktiven Kindern - Ursachen und pädagogische Möglichkeiten bei ADS und ADHS

Man ist schnell bei der Hand mit dem Satz, das Kind ist „hyperaktiv“ oder das Kind hat „ADHS/ADH“ – ein Syndrom, das auf mangelnde oder kaum ausgeprägte Fähigkeiten zur Aufmerksamkeit aufmerksam macht. Studien belegen, Verhaltensauffälligkeiten sind statistisch mit 10 – 20% nicht nur bei unseren Kindern sehr hoch, sondern scheinen tendenziell noch ansteigend zu sein. Es erscheint deshalb mehr als sinnhaft und zielführend, wenn sich die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin diesem Thema zuwendet und u. a. folgende Schwerpunkte mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

  • aktueller Stand der Forschung zur Wirksamkeit bestimmter Therapien und Medikamente im Gegenstandsbereich,
  • Definition und Kriterien für diese Störung,
  • Ursachen und Verstärker für AD(H)S,
  • Tipps und Tricks für die alltägliche pädagogische Arbeit mit „ADHS-Kindern“,
  • heilpädagogische und therapeutische Hilfsmöglichkeiten.

Und natürlich werden Ihre Fragen beantwortet.

Referentin/Dozentin: Frau Martina Meixner, Supervisorin, Pädagogin, Hochbegabtenpädagogin

Termin der Veranstaltung: 27.09.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Modul 3: Professionellen Umgang mit AD(H)S-Kindern im Kita-Alltag

ADHS/ADS ist eine der häufigsten Diagnosen im Kinder- und Jugendalter. Fast in jeder Klasse oder Gruppe finden sich Kinder, die unter einer Störung von Aufmerksamkeit, Impulskontrolle und/oder Psychomotorik leiden. Kaum eine andere Störung wird aber auch so kontrovers diskutiert und bewertet. Neben ungerechtfertigten Überhöhungen finden sich auch Bagatellisierung, die dieser „Diagnose“ nicht gerechtfertigt sind. Leider finden oft genug diese Kontroversen auf dem Rücken der Betroffenen und deren Eltern statt. Der praxiserfahrene und in der Sache exponiert ausgewiesene Dozent vermittelt in dieser Veranstaltung störungsbezogenes Wissen sowie Strategien für die alltägliche pädagogische Arbeit mit „Zappelphilipp und Co“.

Dozent: Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 07.10.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 13:  Qualifizierung zur „Insoweit erfahrenen Fachkraft nach §§ 8a und 8b Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII)

Der Gesetzgeber hat die Ernennung und Berufung der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ für alle Träger von Kindertageseinrichtungen und für das Jugendamt zur Pflicht gemacht. Für jede Einrichtung muss die Möglichkeit geschaffen werden, dass bei der Sicherung des Kindeswohls und insbesondere bei Tatbeständen von Kindeswohlgefährdungen eine Fachkraft durch Erzieher/innen angerufen, kontaktiert werden kann, um professionelle Beratung und Unterstützung erhalten zu können. Hierzu hat der Freistaat Sachsen, aber auch andere Bundesländer einen „Weiterbildungskanon“ entwickelt, den die in Sache ausgewiesene Dozentin umsetzt und mit den Teilnehmer/innen ganz praktisch „durchdekliniert“. Am Ende steht in der Tat ein anerkannter Abschluss, der die Teilnehmer/innen legitimiert, diese verantwortungsvolle, gesetzlich fixierte Aufgabe zu erfüllen.                                                                                                                                          

Die Inhalte der Basis-Qualifizierung werden in 120 Unterrichtseinheiten und in fünf Modulen (ein Modul entspricht 2 Tage)  realisiert.

16.–17.09.2021 – Modul 4: 2 Tage

Modul 1: Rechtliche Kompetenz bei der Wahrnehmung der Aufgaben einer „insoweit erfahrenen Fachkraft“

Für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es unabdingbar, die rechtlichen Grundlagen und Hintergründe ihres Wirkens gut zu kennen. Sie geben Sicherheit in der aktiven Arbeit und helfen Zusammenhänge zu verstehen. Für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit ermöglichen diese Kompetenzen und dieses Wissen vor allem die Unterstützung der Fachkräfte „vor Ort“ und führen zu mehr Sicherheit im Handeln.

Inhalte dieses Moduls werden sein:

  • rechtliche Grundlagen zum Kinderschutz aus dem Grundgesetz, aus BGB, SGB VIII, SGB IX, StGB, UN-Kinderrechtskonvention sowie der Kinderschutzgesetze im Bund und in den Ländern,
  • Arbeitsweise des Jugendamtes, des Familiengerichts, der Polizei, der Verfahrenspflege und weiteren an Kinderschutz beteiligten Institutionen,
  • Hilfesysteme im Kinderschutz und
  • Erarbeitung des „Gesamtsystems“ Kinderschutz: häusliche und institutionelle Gefährdungen

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 31.05.2021 und 01.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 1:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 2: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von häuslichen/familiären Gefährdungen

Jede „Insoweit erfahrene Fachkraft“ sollte sich ihrer jeweiligen Prozesskompetenz bewusst sein, diese deutlich einsetzen können, um dadurch dem Begleitungs- und Beratungsprozess mit Klarheit und Transparenz führen zu können. Gerade in Situationen mit familiären Gefährdungen, in denen das Kind (unseren) Schutz braucht und einfordert, ist die Klarheit der Rolle, die Transparenz des Ablaufs sowie die rechtssichere Vorgehensweise von besonderer Bedeutung.

Folgende Inhalte will die in der Sache ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise im Begleit- und Beratungsprozess,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen der Krisenintervention,
  • Dokumentation als wichtige prozessbegleitende Entscheidungshilfe,
  • Arbeit mit den betroffenen Eltern und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.06.2021 und 16.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 2:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 3: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von institutionellen Gefährdungen

Die Probleme und Fragen möglicher institutioneller Gefährdungen werden noch (zu) oft als Tabuthemen behandelt. Die Dozentin macht in diesem Modul deutlich, dass die Prozessbegleitung von Fällen institutioneller Gefährdung von Kindern viel Hintergrundwissen, Klarheit in Prozessen sowie eine fachlich gute und ausgeprägte persönliche Haltung mit dem Ziel einfordert, diese Prozesse nachhaltig zu einer Weiterentwicklung der Institution nutzen zu können. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen und Instrumente der Krisenintervention,
  • Dokumentation,
  • Arbeit mit den Eltern der in der Einrichtung betreuten Kinder/Jugendlichen und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern/Jugendlichen.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.07.2021 und 16.07.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 3:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 4: Strukturkompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“

Neben der eindeutigen Rollenklarheit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es zur Entwicklung der Professionalität des Wirkens besonders bedeutsam, sich in speziellen pädagogischen Wissensbereichen inhaltlich auf dem aktuellen Stand zu halten. So fällt die Beratung wesentlich leichter, da die Begründungen des professionellen Handelns nicht nur empirisch, sozusagen nicht nur aus der Erfahrung bzw. aus dem „Bauch“ heraus begründet und gefällt, sondern durch wissenschaftliche und theoretische Erkenntnissen gestützt werden. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Auftrag, Rolle und Einsatzgebiete der Insoweit erfahrenen Fachkraft,
  • Instrumente zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdung,
  • Netzwerke im Kinderschutz aufbauen, nutzen und gestalten,
  • Hintergrundwissen (Salutogenese, Resilienz, Traumapädagogik, Gewalt und Aggression, Sexualpädagogik, Helikopter-Eltern, …)

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 16.09.2021 und 17.09.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 4: 76 € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 5: Teil 1 - Methodenkompetenz

Den meisten Fachkräften sind die Methoden pädagogischen Handelns bereits gut bekannt. Hier wird der konkrete Bezug zum Auftrag als Insoweit erfahrene Fachkraft hergestellt, es wird keine Grundlageneinführung angeboten. Die Nutzung dieser Methoden ist gutes Rüstzeug für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft. An Inhalten werden von der Dozentin mit den Teilnehmer/innen u. a. bearbeitet:

  • Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
  • kollegiale Beratung, Arbeit mit und in Teams und
  • Entwicklung lösungsorientierter Ansätze.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 11.11.2021 Methodenkompetenz und 12.11.2021 Kolloquium

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Modul 5: Teil 2 - Kolloquium

  • Fallbearbeitung mit verteilten Rollen
  • Vorstellung der persönlichen Handlungsstrategie als Insoweit erfahrene Fachkraft
  • Reflexion der Inhalte der Facharbeit

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termin der Veranstaltung: 12.11.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 5:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Als kursbegleitende Aufgaben werden mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

4 x 2 UE        regionale Fallgruppen

20 UE           Selbststudium (Recherchen, Aufgaben aus den Präsenztagen, …)

12 UE           Erarbeitung der Facharbeit

Fortbildungsreihe 4: „Überall etwas Besonderes …“

09.06.2021
Modul 3: Kinder und Jugendliche begegnen Trauer und Tod – Wie können wir sie besser begleiten und stärken?

Kinder und Jugendlichen können häufig noch nicht über eigene Emotionen reden. Ihnen fehlt entwicklungsbezogen die Fähigkeit, sich darüber auszudrücken. Gerade intensive Emotionen wie Trauer, Niedergeschlagenheit und Angst stellen dabei wesentliche Gefühle dar, die ein Kind/einen Jugendlichen übermannen können, sodass psychische Krisen daraus entstehen können. Solche Affekte treten insbesondere im Zusammenhang mit kritischen Lebensereignissen wie dem Tod naher Verwandter oder Scheidung der Eltern auf. Wichtig sollte dabei sein, wie man als Erzieher/in agieren kann, um Kinder und Jugendliche in diesen emotionalen Krisen zu unterstützen. Die Veranstaltung, die als  Workshop ausgelegt und geplant wird, zielt auf die Vermittlung von Grundlagen zu Trauer und Ängsten bei Kindern und Jugendlichen ab und versucht Ansätze zum professionellen Umgang abzuleiten. Wesentliche Schwerpunkte sind folgende:

  • Grundlagen zu Trauer, Sterben und Tod bei Kindern,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für Trauer und
  • Niedergeschlagenheit,
  • Einführung in die psychischen Störungen „Depression“, „Anpassungsreaktion“ und „Anpassungsstörung“ bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Handlungskompetenz zur Unterstützung von trauernden Kindern und Jugendlichen,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 20.09.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 1: „Zu Tisch, es gibt Ritalin“ – Der Einfluss der Ernährung auf Kinder mit ADS/ADHS

Aufmerksamkeits-, und Hyperaktivitätsstörungen treten zunehmend bereits im Kindesalter auf. Besonders bei verhaltensauffälligen Kindern sind medikamentöse Therapien schnell zur Hand. Dabei bedenkt kaum jemand den Einfluss der Ernährung. Jedoch wirkt sich ADHS auf den Stoffwechsel sowie das Sozialverhalten der Kinder meist negativ aus. Die Auslöser dafür sind vielfältig, so kann eine gut gemeinte, aber falsche Ernährung diese Erkrankung verstärken. Der praxiserfahrene Fachmann vermittelt den Teilnehmer/innen Möglichkeiten, wie sie mit einer richtigen Ernährung die Kinder unterstützen können, wie sie Persönlichkeit und Individualität des Kindes trotz ADHS effektiv und wirksam in seiner Entwicklung unterstützen können. Schwerpunkte setzt der Dozent:

  • ADHS und der Einfluss auf Stoffwechsel,
  • Besonderheiten der Ernährung bei ADHS-Kindern,
  • Essen wir uns verhaltensauffällig?
  • Wie kann Ernährung beruhigend wirken?
  • aktuelle Erkenntnisse und Hilfestellung für pädagogische Fachkräfte

Referent/Dozent: Mantwillat, M., Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 29.05.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

Modul 2: Verrückt, Verdreht, Verschoben? - Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen sind relativ häufig und beeinträchtigen

die Entwicklung nachhaltig. Das Ausmaß der Beeinträchtigung ist so groß, dass die Lernfähigkeit und die soziale Integration gefährden oder gar unmöglich machen kann. Dies findet vielfältige Ausdrucksformen. Psychisch kranke Kinder und Jugendliche stellen somit „etwas Besonderes“ dar, bedürfen besonderen Anforderungen und unserer besonderen Aufmerksamkeit in pädagogische Einrichtungen. Diese Veranstaltung bietet Raum, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen und Ursachen auseinanderzusetzen, Kenntnisse zu erweitern und Sicherheit im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozentin hat sich vorgenommen, mit den Teilnehmer/innen folgende Schwerpunkte zu erarbeiten:

  • Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen bzw. Störungen in verschiedenen Altersgruppen,
  • Ursachen der Entstehung psychischer Störungen und
  • (praktische) Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 09.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau  

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

21.09.2021
Bevor das Kind in den Brunnen fällt!
Rechtssicherheit in Kindereinrichtungen -  AUFSICHTSPFLICHT und HAFTUNGSRECHT  in Kita, Hort  und Kindertagespflege

Die praxiserfahrene und in der Materie ausgewiesene Dozentin stellt in das Zentrum ihrer Veranstaltung das Haftungsrecht und die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung der Aufsichtspflicht in den Einrichtungen der Kindertageseinrichtungen.

Schwerpunktmäßig werden behandelt:

  • gesetzliche Grundlagen der Aufsichtspflicht und daraus resultierende Anforderungen an die Erzieher/in,
  • Deliktsfähigkeit nach BGB,
  • Arten der Aufsichtspflicht in unseren Einrichtungen,
  • Umfang mit Haftung bei Verletzung der Aufsichtspflicht,

Referentin/Dozentin: Frau Dr. jur. Marion Heine

Termin der Veranstaltung: 21.09.2021

Zeit: 08:00 – 12:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Leitung

Teilnehmergebühr:  29 €

Anmeldung

23.09.2021
EUBIOS Event/Fachsymposium 2021

Referent: Herr Peter Hahne mit dem

Thema: Erziehung ohne Wert(e)? Zukunft ist Herkunft – welche Werte wirklich wichtig sind?

Beginn: 14:00 Uhr

 

Referent: Herr Dr. Michael Winterhoff, Kinder- und Jugend-Psychiater mit dem

Thema: „Deutschland verdummt – wie das Bildungssystem die Zukunft unsrer Kinder verbaut?“

Beginn: 16:00 Uhr

 

Ort der Veranstaltung:  Sachsenlandhalle Glauchau

Kartenvorbestellung läuft bereits:

    Ansprechpartner: Claudia Pliefke                     

    Tel.:    03762 67838780

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preis pro Karte: 29 €

Preis pro Karte für pädagogische Fachkräfte: 23 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 10:  „Das digitale Kind“ – Medienerziehung und -nutzung

28.09.2021
Modul 3: Medien-Projekte mit Kindern/Jugendlichen planen und durchführen

Diese Weiterbildung widmet sich der Medienarbeit mit Kindern, mit dem Ziel, deren medienpädagogische Kompetenz zu stärken. Es werden sowohl analoge, als auch digitale Medienprojekte für Kinder und Jugendliche vorgestellt und ausprobiert.

Wesentliche Inhalte im Überblick:

  • Medienarbeit mit Kindern zur Stärkung der medienpädagogischen Kompetenz,
  • Anleitung für Medienprojekte für Kita, Hort und Schule, z.B. Beispiele für Medienangebote in der Kita (3-6 Jahre),
  • Mit Kindern in der Schule und Hort digitale Projekte planen und durchführen.

Modul 1: Medienerziehung und -nutzung in KiTa

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit im digitalen Wandel. Kinder wachsen scheinbar selbstverständlich in eine Welt der digitalen Medien hinein. Als Erwachsene stehen wir vor der Herausforderung den Kindern eine aktive und kreative Teilhabe an der digital geprägten Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Medienkompetenz der Kinder fördern und gleichzeitig ihnen einen Schutz vor Risiken dieser Medien bieten. Viele Erzieher/innen stellen sich die Frage, wie macht man das richtig? Die Weiterbildung liefert dazu konkrete Antworten und zeigt, wie förderliche Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder mit digitalen Medien geschaffen werden können.

Der praxiserfahrene Dozent stellt in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung u. a. folgende Aspekte:

  • Mediennutzung nach Altersstufen,
  • die Wirkung digitaler Medien auf Kinder,
  • Wege in die selbstständige Mediennutzung von Kindern,
  • Kinder sicher im Internet / Kinderschutzsoftware und Programme,
  • Beratung von Eltern in Medienfragen,
  • Medienzeit, Smartphone-Regeln und Co.,
  • Mediennutzung in der Kita.

Modul 2: Medienerziehung und -nutzung in Hort und Schule

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit im digitalen Wandel. Kinder wachsen scheinbar selbstverständlich in eine Welt der digitalen Medien hinein. Als Erwachsene stehen wir vor der Herausforderung den Kindern eine aktive und kreative Teilhabe an der digital geprägten Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Medienkompetenz der Kinder/Jugendlichen fördern und gleichzeitig ihnen einen Schutz vor Risiken dieser Medien bieten. Viele Erzieher/innen stellen sich die Frage, wie macht man das richtig? Die Weiterbildung liefert dazu konkrete Antworten und zeigt, wie förderliche Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder mit digitalen Medien geschaffen werden können.

Der praxiserfahrene Dozent stellt in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung u. a. folgende Aspekte:

  • Medienbegriff und Medienarten,
  • Wann Kinder bereit sind für eigene Mediengeräte,
  • „Social Media“ – Definition, Funktion, Risiken und Vorstellung ausgewählter Dienste nach Altersstufen,
  • Umgang mit Cyber-Mobbing,
  • Gefahren des Internets,
  • Medien- und Onlinesucht,
  • Kinderschutzsoftware und Programme,
  • Beratung von Eltern in Medienfragen,
  • Tipps zur Mediennutzung in Hort und Schule.

Referent/Dozent: Herr Dr. Marcus Hofmann, Diplom Wirtschaftsinformatiker

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 22.06.2021 Anmeldung

Modul 2 – 08.07.2021 Anmeldung

Modul 3 – 28.09.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 € pro Modul

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

August 2021

Information

Im August 2021 sind aktuell keine Veranstaltungen geplant.

Juli 2021

01.07.2021
Hochbegabte Kinder erkennen und fördern

Unstrittig ist es – Hochbegabung darf nicht gleichgesetzt und schon gar nicht unmittelbar als Automatismus begriffen werden mit Hochleistung. Es ist zwischenzeitlich aus vielen Wissenschaftsdisziplinen bekannt und durch umfangreiche Studien untersetzt, Hochbegabung kann nur in Hochleistung münden, wenn das Umfeld – und hierzu gehören neben der Familie, dem sozialen Kontext, auch uns besonders die Kindertageseinrichtungen und die Schule – Bedingungen schaffen, in denen hochbegabte Kinder die Möglichkeiten erschließen können, sich ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten adäquat zu entwickeln. Unstrittig ist nämlich zwischenzeitlich auch, dass sich ohne entsprechende Unterstützung Hochbegabung nur selten entfalten – ja, mehr noch, dass sich fehlende Unterstützung negativ auf das soziale Verhalten des Kindes auswirken kann.

Die praxiserfahrene Dozentin will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte in der Veranstaltung bearbeiten:

  • Hochbegabung erkennen,
  • Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen,
  • Tipps für den Alltag,
  • häufige Vorurteile und Mythen,
  • Beispiele aus Familien, Kitas und Schulen.

Referentin/Dozentin: Frau Jacqueline Hofmann, Dipl. Soz. Päd. (FH)

Termin der Veranstaltung: 01.07.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

03.07.2021
Entwicklung und Lernen braucht Kreativität -  von Anfang an!
Ein Baustein in der Frühkindlichen Entwicklung von 0 bis 6 Jahren – ein Workshop von Praktikern für Praktiker

Wissenschaftliche Erhebungen bestätigen, dass die Kreativität ein wichtiger Baustein in der frühkindlichen Entwicklung ist. In dieser Veranstaltung wird der praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozent versuchen, Sie zu Ihrer ursprünglichen Kreativität zurück zu holen. Er möchte mit ihnen zusammen Impulse zum Erwerb kreativpädagogischer Kompetenzen geben und die Wichtigkeit der Begleitung der Kinder vermitteln.

„Weniger ist mehr - Materialvielfalt ist alles!“, so lautet seine Devise. Das Spiel mit verschiedensten Materialien, stellt für ihn die größte Bedeutung in der Entwicklung unserer Kinder dar. Hier kommt es ihm darauf an, Ihnen praktische Beispiele zu vermitteln, wie man die Kreativität bei Kindern weckt und erhält. Der Dozent wird mit ihnen im Workshop „Material-Spiel“ Beispiel für gelingende Angebote „Kreativität von 0 bis 6 Jahren“ gestalten.

Referent/Dozent: Herr Frank Pliefke, Kreativpädagoge/Kunst- und Ausdrucksmalpädagogik

Termin der Veranstaltung: 03.07.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 34 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe  7:  Was ist schon oder noch „normal“ – professioneller Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten

05.07.2021
Modul 3: Umgang mit aggressiven Kindern und Jugendlichen

Ärger und Wut stellen in der Erziehung und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen häufig einen wesentlichen Risikofaktor in der Zusammenarbeit und Kooperation dar. Wichtig hierbei ist sich zu vergegenwärtigen, wie man als Erzieher/in, Elternteil oder ggf. unter Anleitung als Betroffener damit umgehen kann. Neben der Einführung in das Thema Aggressivität und Frustration fokussiert die Veranstaltung die Rolle der jeweiligen Professionen, indem zu Erfahrungsaustausch angeleitet werden soll. Folgende inhaltliche Schwerpunkte werden vom praxiserfahrenen Dozenten dabei gesetzt:

  • Einführung in das Phänomen der Aggressivität bei Kindern und Jugendlichen,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für aggressives Verhalten,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang mit aggressivem Verhalten,
  • Einführung in gewaltfreie Kommunikation und Grundlagen der Deeskalation,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 05.07.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:  pädagogische Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 1: Psychisch gesund – psychisch krank?!

Krankheitstage bedingt durch psychische Erkrankungen wie Burnout und Depressionen nehmen in den letzten Jahren stetig zu. Die Belastung, und das ist zwischenzeitlich mehrfach empirisch nachgewiesen, ist dabei in sozialen Berufen besonders hoch. In der heutigen modernen Gesellschaft, in der das Arbeitsleben von Dynamik, von (Be-) Schleunigung und Komplexität geprägt ist, stellt die Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit ein immer größeres Gut dar. Gerade in der Zeit der Pandemie hat sich dieser Befund ganz deutlich gezeigt. In der Veranstaltung wird das Konzept "psychisch gesund" erläutert. Zudem werden anhand von Beispielen praxis- und arbeitsrelevante Tipps zur Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit vermittelt und gemeinsam entwickelt.

Inhalte, die der im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozent gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bewältigen will, sind u. a.:

  • Einführung in das Thema „Psychische Störungen“,
  • Vermittlung von Grundlagen zu Burnout, Depressionen, Substanzabhängigkeiten etc.,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für psychische Störungen,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang in psychischen Krisen,
  • Einführung in das Konzept der Salutogenese und Vermittlung von Ansätzen zum Erhalt der eigenen Gesundheit,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieherin im Beruf und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 17.05.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:  Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 2: Pubertät – Ein Ratgeber pädagogische Fachkräfte oder "Die Kunst einen Kaktus zu umarmen“ – besondere Hausforderungen für den Hortalltag und Umgang mit den Pubertierenden

Pubertät ist ein wichtiger Entwicklungsabschnitt im Leben eines Kindes, der unter Umständen auch Probleme, Differenzen zwischen Kind und Erwachsenen und damit erzieherische Herausforderungen mit sich bringen kann. Was sich in der Pubertät im Körper des jungen Menschen und vor allen im Gehirn geschieht, was sich hier entwickelt ist seit Jahren Forschungsschwerpunkt unterschiedlichster Fachdisziplinen. Nicht alle Fragen sind dabei schon beantwortet. Allerdings gibt es erste, ganz wesentliche Erkenntnisse über die Besonderheiten beim und des Lernens und zur Verhaltensentwicklung pubertierender Kinder. Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin bearbeitet nach einem grundsätzlichen und gegenstandsbezogenen Einstieg mit den Teilnehmer/innen vor allem die Fragen der (Aus-)Gestaltung kommunikativer Prozesse mit Jugendlichen in der Pubertät. Sie entwickelt dabei auch die Sichtweise auf Fragen von Behinderung oder Hochbegabung als spezielle „Signale“ pubertärer Prozesse und Verhaltensweisen.

Referentin/Dozentin: Frau Martina Meixner, Supervisorin, Pädagogin, Hochbegabtenpädagogin

Termin der Veranstaltung: 14.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 10:  „Das digitale Kind“ – Medienerziehung und -nutzung

08.07.2021
Modul 2: Medienerziehung und -nutzung in Hort und Schule

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit im digitalen Wandel. Kinder wachsen scheinbar selbstverständlich in eine Welt der digitalen Medien hinein. Als Erwachsene stehen wir vor der Herausforderung den Kindern eine aktive und kreative Teilhabe an der digital geprägten Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Medienkompetenz der Kinder/Jugendlichen fördern und gleichzeitig ihnen einen Schutz vor Risiken dieser Medien bieten. Viele Erzieher/innen stellen sich die Frage, wie macht man das richtig? Die Weiterbildung liefert dazu konkrete Antworten und zeigt, wie förderliche Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder mit digitalen Medien geschaffen werden können.

Der praxiserfahrene Dozent stellt in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung u. a. folgende Aspekte:

  • Medienbegriff und Medienarten,
  • Wann Kinder bereit sind für eigene Mediengeräte,
  • „Social Media“ – Definition, Funktion, Risiken und Vorstellung ausgewählter Dienste nach Altersstufen,
  • Umgang mit Cyber-Mobbing,
  • Gefahren des Internets,
  • Medien- und Onlinesucht,
  • Kinderschutzsoftware und Programme,
  • Beratung von Eltern in Medienfragen,
  • Tipps zur Mediennutzung in Hort und Schule.

Modul 1: Medienerziehung und -nutzung in KiTa

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit im digitalen Wandel. Kinder wachsen scheinbar selbstverständlich in eine Welt der digitalen Medien hinein. Als Erwachsene stehen wir vor der Herausforderung den Kindern eine aktive und kreative Teilhabe an der digital geprägten Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Medienkompetenz der Kinder fördern und gleichzeitig ihnen einen Schutz vor Risiken dieser Medien bieten. Viele Erzieher/innen stellen sich die Frage, wie macht man das richtig? Die Weiterbildung liefert dazu konkrete Antworten und zeigt, wie förderliche Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder mit digitalen Medien geschaffen werden können.

Der praxiserfahrene Dozent stellt in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung u. a. folgende Aspekte:

  • Mediennutzung nach Altersstufen,
  • die Wirkung digitaler Medien auf Kinder,
  • Wege in die selbstständige Mediennutzung von Kindern,
  • Kinder sicher im Internet / Kinderschutzsoftware und Programme,
  • Beratung von Eltern in Medienfragen,
  • Medienzeit, Smartphone-Regeln und Co.,
  • Mediennutzung in der Kita.

Modul 3: Medien-Projekte mit Kindern/Jugendlichen planen und durchführen

Diese Weiterbildung widmet sich der Medienarbeit mit Kindern, mit dem Ziel, deren medienpädagogische Kompetenz zu stärken. Es werden sowohl analoge, als auch digitale Medienprojekte für Kinder und Jugendliche vorgestellt und ausprobiert.

Wesentliche Inhalte im Überblick:

  • Medienarbeit mit Kindern zur Stärkung der medienpädagogischen Kompetenz,
  • Anleitung für Medienprojekte für Kita, Hort und Schule, z.B. Beispiele für Medienangebote in der Kita (3-6 Jahre),
  • Mit Kindern in der Schule und Hort digitale Projekte planen und durchführen.

Referent/Dozent: Herr Dr. Marcus Hofmann, Diplom Wirtschaftsinformatiker

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 22.06.2021 Anmeldung

Modul 2 – 08.07.2021 Anmeldung

Modul 3 – 28.09.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 € pro Modul
 

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

12.07.2021
„Keine Angst vorm Erziehen“

Eine gelingende Erziehung scheint immer mehr Eltern, aber auch Pädagogen vor Probleme zu stellen. Was ist für das Kind förderlich? Wieviel Strenge oder Liebe ist gut? Müssen Kinder erzogen werden oder ist diese Vorstellung nicht eigentlich "altmodisch"? Die Weiterbildung beleuchtet das Thema und stellt die Wirkmechanismen einer sinnvollen Erziehung dar. Schwerpunkte sind dabei die Lernerfahrungen der Kinder, die Vorbildrolle der Erwachsenen und die Beziehungsqualität. Die Faktoren werden an Beispielen verdeutlicht und in Relation gebracht. Ziel ist eine verbesserte Sicherheit in der Verwirklichung des elterlichen oder beruflichen Erziehungsauftrags.  

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 12.07.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 13:  Qualifizierung zur „Insoweit erfahrenen Fachkraft nach §§ 8a und 8b Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII)

Der Gesetzgeber hat die Ernennung und Berufung der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ für alle Träger von Kindertageseinrichtungen und für das Jugendamt zur Pflicht gemacht. Für jede Einrichtung muss die Möglichkeit geschaffen werden, dass bei der Sicherung des Kindeswohls und insbesondere bei Tatbeständen von Kindeswohlgefährdungen eine Fachkraft durch Erzieher/innen angerufen, kontaktiert werden kann, um professionelle Beratung und Unterstützung erhalten zu können. Hierzu hat der Freistaat Sachsen, aber auch andere Bundesländer einen „Weiterbildungskanon“ entwickelt, den die in Sache ausgewiesene Dozentin umsetzt und mit den Teilnehmer/innen ganz praktisch „durchdekliniert“. Am Ende steht in der Tat ein anerkannter Abschluss, der die Teilnehmer/innen legitimiert, diese verantwortungsvolle, gesetzlich fixierte Aufgabe zu erfüllen.                                                                                                                                          

Die Inhalte der Basis-Qualifizierung werden in 120 Unterrichtseinheiten und in fünf Modulen (ein Modul entspricht 2 Tage)  realisiert.

15.–16.07.2021 – Modul 3: 2 Tage

Modul 1: Rechtliche Kompetenz bei der Wahrnehmung der Aufgaben einer „insoweit erfahrenen Fachkraft“

Für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es unabdingbar, die rechtlichen Grundlagen und Hintergründe ihres Wirkens gut zu kennen. Sie geben Sicherheit in der aktiven Arbeit und helfen Zusammenhänge zu verstehen. Für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit ermöglichen diese Kompetenzen und dieses Wissen vor allem die Unterstützung der Fachkräfte „vor Ort“ und führen zu mehr Sicherheit im Handeln.

Inhalte dieses Moduls werden sein:

  • rechtliche Grundlagen zum Kinderschutz aus dem Grundgesetz, aus BGB, SGB VIII, SGB IX, StGB, UN-Kinderrechtskonvention sowie der Kinderschutzgesetze im Bund und in den Ländern,
  • Arbeitsweise des Jugendamtes, des Familiengerichts, der Polizei, der Verfahrenspflege und weiteren an Kinderschutz beteiligten Institutionen,
  • Hilfesysteme im Kinderschutz und
  • Erarbeitung des „Gesamtsystems“ Kinderschutz: häusliche und institutionelle Gefährdungen

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 31.05.2021 und 01.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 1:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 2: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von häuslichen/familiären Gefährdungen

Jede „Insoweit erfahrene Fachkraft“ sollte sich ihrer jeweiligen Prozesskompetenz bewusst sein, diese deutlich einsetzen können, um dadurch dem Begleitungs- und Beratungsprozess mit Klarheit und Transparenz führen zu können. Gerade in Situationen mit familiären Gefährdungen, in denen das Kind (unseren) Schutz braucht und einfordert, ist die Klarheit der Rolle, die Transparenz des Ablaufs sowie die rechtssichere Vorgehensweise von besonderer Bedeutung.

Folgende Inhalte will die in der Sache ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise im Begleit- und Beratungsprozess,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen der Krisenintervention,
  • Dokumentation als wichtige prozessbegleitende Entscheidungshilfe,
  • Arbeit mit den betroffenen Eltern und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.06.2021 und 16.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 2:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 3: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von institutionellen Gefährdungen

Die Probleme und Fragen möglicher institutioneller Gefährdungen werden noch (zu) oft als Tabuthemen behandelt. Die Dozentin macht in diesem Modul deutlich, dass die Prozessbegleitung von Fällen institutioneller Gefährdung von Kindern viel Hintergrundwissen, Klarheit in Prozessen sowie eine fachlich gute und ausgeprägte persönliche Haltung mit dem Ziel einfordert, diese Prozesse nachhaltig zu einer Weiterentwicklung der Institution nutzen zu können. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen und Instrumente der Krisenintervention,
  • Dokumentation,
  • Arbeit mit den Eltern der in der Einrichtung betreuten Kinder/Jugendlichen und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern/Jugendlichen.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.07.2021 und 16.07.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 3:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 4: Strukturkompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“

Neben der eindeutigen Rollenklarheit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es zur Entwicklung der Professionalität des Wirkens besonders bedeutsam, sich in speziellen pädagogischen Wissensbereichen inhaltlich auf dem aktuellen Stand zu halten. So fällt die Beratung wesentlich leichter, da die Begründungen des professionellen Handelns nicht nur empirisch, sozusagen nicht nur aus der Erfahrung bzw. aus dem „Bauch“ heraus begründet und gefällt, sondern durch wissenschaftliche und theoretische Erkenntnissen gestützt werden. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Auftrag, Rolle und Einsatzgebiete der Insoweit erfahrenen Fachkraft,
  • Instrumente zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdung,
  • Netzwerke im Kinderschutz aufbauen, nutzen und gestalten,
  • Hintergrundwissen (Salutogenese, Resilienz, Traumapädagogik, Gewalt und Aggression, Sexualpädagogik, Helikopter-Eltern, …)

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 16.09.2021 und 17.09.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 4: 76 € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 5: Teil 1 - Methodenkompetenz

Den meisten Fachkräften sind die Methoden pädagogischen Handelns bereits gut bekannt. Hier wird der konkrete Bezug zum Auftrag als Insoweit erfahrene Fachkraft hergestellt, es wird keine Grundlageneinführung angeboten. Die Nutzung dieser Methoden ist gutes Rüstzeug für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft. An Inhalten werden von der Dozentin mit den Teilnehmer/innen u. a. bearbeitet:

  • Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
  • kollegiale Beratung, Arbeit mit und in Teams und
  • Entwicklung lösungsorientierter Ansätze.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 11.11.2021 Methodenkompetenz und 12.11.2021 Kolloquium

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Modul 5: Teil 2 - Kolloquium

  • Fallbearbeitung mit verteilten Rollen
  • Vorstellung der persönlichen Handlungsstrategie als Insoweit erfahrene Fachkraft
  • Reflexion der Inhalte der Facharbeit

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termin der Veranstaltung: 12.11.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 5:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Als kursbegleitende Aufgaben werden mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

4 x 2 UE        regionale Fallgruppen

20 UE           Selbststudium (Recherchen, Aufgaben aus den Präsenztagen, …)

12 UE           Erarbeitung der Facharbeit

19.07.2021
Risiko Kindheit! Traumatische Erlebnisse in Kindheit und Jugend und ihre Folgen

Es werden in der Veranstaltung Traumata als frühe Risikofaktoren kindlicher Entwicklung dargestellt, diskutiert und in ihren Folgen abgeschätzt. Es ist heute sowohl wissenschaftlich als auch praktisch unwidersprochen, dass traumatische Phänomene Einfluss haben auf die Entwicklung von Hirnstrukturen, auf die Entwicklung der emotionalen Verfasstheit des Kindes. Wir wissen, dass soziale Schwächen, Persönlichkeitsprobleme und psychische Erkrankungen aus traumatischen Erlebnissen der Kinder resultieren können. Gewalt als ein zentrales traumatisches Erlebnis ist immer bedrohlich und muss produktiv auf- und verarbeitet werden – vom Kind, von der Umwelt, gleichwohl wir heute auch zunehmend differenzieren und nicht jede Gewaltanwendung automatisch zu Schädigungen für die weitere Entwicklung der jungen Menschen führen muss. Wir haben auch Kenntnis darüber, dass sich akut traumatische Reaktionen „zurückentwickeln“ können: Dieser Differenzierung wendet sich die Entwicklungspsychologin und praxiserfahrene Dozentin zu und sie skizziert auch, dass es Möglichkeiten und Mittel gibt, ein unterstützendes Milieu und „helfende“ Ressourcen aufzubauen bzw. zu erschließen, die diese „Rückentwicklung“ befördern kann.

Im Zentrum der Veranstaltung sollen stehen:

  • Auswirkungen und Erscheinungsformen traumatischer Erlebnisse (insbesondere Gewalterfahrungen) in den Lebensabschnitten Kindheit und Jugend,
  • Auswirkungen und Erscheinungsformen traumatischer Erlebnisse (insbesondere Bindungstraumata) im pränatalen und im Säuglingsalte, Kindergarten-alter, Grundschulalter und in der Pubertät.

Referentin/Dozentin: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen, Entwicklungspsychologin und Pädagogin

Termin der Veranstaltung: 19.07.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 38 €

Anmeldung

Juni 2021

Fortbildungsreihe 13:  Qualifizierung zur „Insoweit erfahrenen Fachkraft nach §§ 8a und 8b Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII)

Der Gesetzgeber hat die Ernennung und Berufung der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ für alle Träger von Kindertageseinrichtungen und für das Jugendamt zur Pflicht gemacht. Für jede Einrichtung muss die Möglichkeit geschaffen werden, dass bei der Sicherung des Kindeswohls und insbesondere bei Tatbeständen von Kindeswohlgefährdungen eine Fachkraft durch Erzieher/innen angerufen, kontaktiert werden kann, um professionelle Beratung und Unterstützung erhalten zu können. Hierzu hat der Freistaat Sachsen, aber auch andere Bundesländer einen „Weiterbildungskanon“ entwickelt, den die in Sache ausgewiesene Dozentin umsetzt und mit den Teilnehmer/innen ganz praktisch „durchdekliniert“. Am Ende steht in der Tat ein anerkannter Abschluss, der die Teilnehmer/innen legitimiert, diese verantwortungsvolle, gesetzlich fixierte Aufgabe zu erfüllen.                                                                                                                                          

Die Inhalte der Basis-Qualifizierung werden in 120 Unterrichtseinheiten und in fünf Modulen (ein Modul entspricht 2 Tage)  realisiert.

01.06.2021 – Modul 1: 2. Tag

Modul 1: Rechtliche Kompetenz bei der Wahrnehmung der Aufgaben einer „insoweit erfahrenen Fachkraft“

Für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es unabdingbar, die rechtlichen Grundlagen und Hintergründe ihres Wirkens gut zu kennen. Sie geben Sicherheit in der aktiven Arbeit und helfen Zusammenhänge zu verstehen. Für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit ermöglichen diese Kompetenzen und dieses Wissen vor allem die Unterstützung der Fachkräfte „vor Ort“ und führen zu mehr Sicherheit im Handeln.

Inhalte dieses Moduls werden sein:

  • rechtliche Grundlagen zum Kinderschutz aus dem Grundgesetz, aus BGB, SGB VIII, SGB IX, StGB, UN-Kinderrechtskonvention sowie der Kinderschutzgesetze im Bund und in den Ländern,
  • Arbeitsweise des Jugendamtes, des Familiengerichts, der Polizei, der Verfahrenspflege und weiteren an Kinderschutz beteiligten Institutionen,
  • Hilfesysteme im Kinderschutz und
  • Erarbeitung des „Gesamtsystems“ Kinderschutz: häusliche und institutionelle Gefährdungen

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 31.05.2021 und 01.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 1:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 2: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von häuslichen/familiären Gefährdungen

Jede „Insoweit erfahrene Fachkraft“ sollte sich ihrer jeweiligen Prozesskompetenz bewusst sein, diese deutlich einsetzen können, um dadurch dem Begleitungs- und Beratungsprozess mit Klarheit und Transparenz führen zu können. Gerade in Situationen mit familiären Gefährdungen, in denen das Kind (unseren) Schutz braucht und einfordert, ist die Klarheit der Rolle, die Transparenz des Ablaufs sowie die rechtssichere Vorgehensweise von besonderer Bedeutung.

Folgende Inhalte will die in der Sache ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise im Begleit- und Beratungsprozess,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen der Krisenintervention,
  • Dokumentation als wichtige prozessbegleitende Entscheidungshilfe,
  • Arbeit mit den betroffenen Eltern und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.06.2021 und 16.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 2:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 3: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von institutionellen Gefährdungen

Die Probleme und Fragen möglicher institutioneller Gefährdungen werden noch (zu) oft als Tabuthemen behandelt. Die Dozentin macht in diesem Modul deutlich, dass die Prozessbegleitung von Fällen institutioneller Gefährdung von Kindern viel Hintergrundwissen, Klarheit in Prozessen sowie eine fachlich gute und ausgeprägte persönliche Haltung mit dem Ziel einfordert, diese Prozesse nachhaltig zu einer Weiterentwicklung der Institution nutzen zu können. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen und Instrumente der Krisenintervention,
  • Dokumentation,
  • Arbeit mit den Eltern der in der Einrichtung betreuten Kinder/Jugendlichen und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern/Jugendlichen.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.07.2021 und 16.07.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 3:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 4: Strukturkompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“

Neben der eindeutigen Rollenklarheit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es zur Entwicklung der Professionalität des Wirkens besonders bedeutsam, sich in speziellen pädagogischen Wissensbereichen inhaltlich auf dem aktuellen Stand zu halten. So fällt die Beratung wesentlich leichter, da die Begründungen des professionellen Handelns nicht nur empirisch, sozusagen nicht nur aus der Erfahrung bzw. aus dem „Bauch“ heraus begründet und gefällt, sondern durch wissenschaftliche und theoretische Erkenntnissen gestützt werden. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Auftrag, Rolle und Einsatzgebiete der Insoweit erfahrenen Fachkraft,
  • Instrumente zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdung,
  • Netzwerke im Kinderschutz aufbauen, nutzen und gestalten,
  • Hintergrundwissen (Salutogenese, Resilienz, Traumapädagogik, Gewalt und Aggression, Sexualpädagogik, Helikopter-Eltern, …)

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 16.09.2021 und 17.09.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 4: 76 € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 5: Teil 1 - Methodenkompetenz

Den meisten Fachkräften sind die Methoden pädagogischen Handelns bereits gut bekannt. Hier wird der konkrete Bezug zum Auftrag als Insoweit erfahrene Fachkraft hergestellt, es wird keine Grundlageneinführung angeboten. Die Nutzung dieser Methoden ist gutes Rüstzeug für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft. An Inhalten werden von der Dozentin mit den Teilnehmer/innen u. a. bearbeitet:

  • Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
  • kollegiale Beratung, Arbeit mit und in Teams und
  • Entwicklung lösungsorientierter Ansätze.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 11.11.2021 Methodenkompetenz und 12.11.2021 Kolloquium

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Modul 5: Teil 2 - Kolloquium

  • Fallbearbeitung mit verteilten Rollen
  • Vorstellung der persönlichen Handlungsstrategie als Insoweit erfahrene Fachkraft
  • Reflexion der Inhalte der Facharbeit

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termin der Veranstaltung: 12.11.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 5:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Als kursbegleitende Aufgaben werden mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

4 x 2 UE        regionale Fallgruppen

20 UE           Selbststudium (Recherchen, Aufgaben aus den Präsenztagen, …)

12 UE           Erarbeitung der Facharbeit

02.06.2021
Multiplikatorenschulung – Elternworkshops in Hort und Schule selbst durchführen

Bei der Durchführung von Themenelternabenden hat sich in den vergangenen Jahren wiederholt gezeigt, dass Eltern bestimmte Themen gerne in einem kleineren Rahmen mit pädagogischen Fachkräften und anderen Eltern besprechen möchten. Dafür bieten sich regelmäßige Elternworkshops an.

In dieser Multiplikatoren Schulung erlernen pädagogische Fachkräfte die richtige Herangehensweise zum Aufbau von Elternworkshops und bekommen wichtige thematische Grundlagen und inhaltliche Vorschläge vermittelt. In dieser Weiterbildung wird auch auf schwierige Situationen und Grenzen von Elternworkshops eingegangen. Die praxiserfahrene Dozentin wird mit den Teilnehmer/innen gemeinsam u. a. folgende Schwerpunkte erarbeiten:

  • Bedarfsermittlung und Planung,
  • Aufbau von Elternworkshops,
  • Einbeziehung von Eltern,
  • schwierige Situationen,
  • Diskussion und Fallbeispiele.

Referentin/Dozentin: Frau Jacqueline Hofmann, Dipl. Soz. Päd. (FH)

Termin der Veranstaltung: 02.06.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

05.06.2021
„Jeder isst anders“ - Mischkost, vegetarische Ernährung, vegane Ernährung, … - Vor- und Nachteile

Die Ernährungsgewohnheiten von Kindern entwickeln sich im frühen Kindesalter. Darauf später Einfluss zu nehmen gestaltet sich oft schwierig. Seit einigen Jahren wird im Bereich der Kinderernährung eine „gesunde“ Mischkost angeboten. Parallel dazu entwickeln sich vegetarische oder vegane Alternativen. Diese werden mitunter sehr kritisch beurteilt. Oft sehen sich auch Einrichtungen damit konfrontiert eine alternative Ernährung anzubieten, ohne deren Nutzen genau einschätzen zu können. In dieser Veranstaltung werden die verschiedenen Kostformen gegenübergestellt und ihre Vor- und Nachteile gemeinsam erörtert. Wir vergleichen darüber hinaus die unterschiedlichen Ernährungskonzepte in Ihrer Einrichtung und betrachten die Umsetzung in der Praxis. Schwerpunkte der Weiterbildungsveranstaltung setzt der praxiserfahrene Dozent u. a.:

  • Ernährungskonzepte und Kostformen in Kindertagesstätten,
  • Ernährungsempfehlungen zur Mischkost und optimierten Mischkost,
  • Aufbau vegetarischer und veganer Ernährungskonzepte,
  • Praktische Umsetzung und Lebensmittelangebote in Einrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Mario Mantwillat, Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 05.06.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

07.06.2021
„Mit einem Bein im Gefängnis?“ - Aufsicht und Aufsichtspflichten in der pädagogisch-erzieherischen Arbeit

Aufsicht – das „Schreckgespenst“ vieler Erzieher/innen. Was passiert, wenn etwas passiert? Werde ich in jedem Fall zur Verantwortung gezogen, wenn Kinder zu Schaden kommen oder einen solchen anrichten? Der Hintergrund ist oft die unter-schiedliche Interessenlage bei Erzieher/innen und Eltern. Die sog. Professionellen (Erzieher/innen) verweisen auf ihren (gesetzlichen und pädagogischen) Auftrag, unsere Kleinsten zu selbstständigen, starken Persönlichkeiten zu erziehen und sie verweisen auf die Bedeutung von Bewältigungserfahrungen für die Persönlichkeits-entwicklung der jungen Menschen. Eltern fokussieren eher auf Sicherheit und Risikovermeidung. Was tun in diesem Spannungsbogen? In der Veranstaltung vermittelt der praxiserfahrene Dozent Wissen zu den Kriterien für die Erfüllung der Aufsichtspflicht und erläutert an zahlreichen Beispielen deren Anwendung. Ziel ist es, sicherer bei der aufsichtsrechtlichen Beurteilung von Alltagssituationen zu werden.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 07.06.2021

Zielgruppe: Kita, Kindertagespflege, Schule, Hort

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 9: Entwicklungs- und Sprachförderung mit Musik

08.06.2021
Modul 1: Musik in der Krippe und Kindertagespflege

Bindung, Sprache, Bewegung – Musik bietet unzählige Möglichkeiten Kinder im Krippenalter bei ihrer Entwicklung zu begleiten. Die Teilnehmer/innen erhalten neben Wissen aus der Theorie zur musikalischen Früherziehung viele praktische Tipps und Hinweise für den Krippenalltag. Zum Einsatz kommen vielfältige Materialien wie Instrumente, Tücher, Bildertheater, Federn, Ballons und Handpuppen. Die vermittelten musikalischen Übungen sprechen dabei alle Sinne an und bieten eine ganzheitliche Förderung der Kinder.

Modul 2: Musik im Kindergarten

Das Modul vermittelt Wissen und Methoden der musikalischen Früherziehung für Kinder von 3 bis 6 Jahre. Hauptziel ist das Verständnis der verschiedenen Förder- und Gestaltungsmöglichkeiten durch musikalische und sprachliche Mittel. Mit folgenden Fragestellungen wird sich intensiv auseinandergesetzt: Wie gestalte ich musikalische Angebote in der Kita? Wie musikalisch muss ich sein? Welche musikalischen Übungen eignen sich für sehr ruhige oder besonders aufgeweckte Kinder? Bedeutet mehr Musik zwangsläufig mehr Krach in meiner Gruppe? Welche Materialien und Anschaffungen benötige ich wirklich für das Musizieren? Wie können die Kinder partizipativ an der Gestaltung eines musikalischen Umfeldes mitwirken?

Modul 3: Musik im Hort

Musikalische Angebote in der Schule führen nachweislich zu mehr Zusammenhalt und Akzeptanz unter der Schülerschaft. Das Modul vermittelt, wie Erzieher/nnen im Hort mit einfachen Methoden, Spielen und Übungen die Kinder musikalisch fördern können. Zudem werden pädagogische Themen besprochen, deren Bearbeitung sich auf musikalische Art und Weise anbietet, wie beispielsweise Sprachförderung, Wissenserweiterung, Gendersensibilität, Interkulturalität, Partizipation und Kinderrechte.

Referentin/Dozentin: Frau Caroline Mieth, Pädagogin M.A.

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 08.06.2021 Anmeldung

Modul 2 – 14.09.2021 Anmeldung

Modul 3 – 04.10.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  35 € pro Modul

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 4: „Überall etwas Besonderes …“

09.06.2021
Modul 2: Verrückt, Verdreht, Verschoben? - Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen sind relativ häufig und beeinträchtigen

die Entwicklung nachhaltig. Das Ausmaß der Beeinträchtigung ist so groß, dass die Lernfähigkeit und die soziale Integration gefährden oder gar unmöglich machen kann. Dies findet vielfältige Ausdrucksformen. Psychisch kranke Kinder und Jugendliche stellen somit „etwas Besonderes“ dar, bedürfen besonderen Anforderungen und unserer besonderen Aufmerksamkeit in pädagogische Einrichtungen. Diese Veranstaltung bietet Raum, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen und Ursachen auseinanderzusetzen, Kenntnisse zu erweitern und Sicherheit im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozentin hat sich vorgenommen, mit den Teilnehmer/innen folgende Schwerpunkte zu erarbeiten:

  • Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen bzw. Störungen in verschiedenen Altersgruppen,
  • Ursachen der Entstehung psychischer Störungen und
  • (praktische) Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 09.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau  

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 1: „Zu Tisch, es gibt Ritalin“ – Der Einfluss der Ernährung auf Kinder mit ADS/ADHS

Aufmerksamkeits-, und Hyperaktivitätsstörungen treten zunehmend bereits im Kindesalter auf. Besonders bei verhaltensauffälligen Kindern sind medikamentöse Therapien schnell zur Hand. Dabei bedenkt kaum jemand den Einfluss der Ernährung. Jedoch wirkt sich ADHS auf den Stoffwechsel sowie das Sozialverhalten der Kinder meist negativ aus. Die Auslöser dafür sind vielfältig, so kann eine gut gemeinte, aber falsche Ernährung diese Erkrankung verstärken. Der praxiserfahrene Fachmann vermittelt den Teilnehmer/innen Möglichkeiten, wie sie mit einer richtigen Ernährung die Kinder unterstützen können, wie sie Persönlichkeit und Individualität des Kindes trotz ADHS effektiv und wirksam in seiner Entwicklung unterstützen können. Schwerpunkte setzt der Dozent:

  • ADHS und der Einfluss auf Stoffwechsel,
  • Besonderheiten der Ernährung bei ADHS-Kindern,
  • Essen wir uns verhaltensauffällig?
  • Wie kann Ernährung beruhigend wirken?
  • aktuelle Erkenntnisse und Hilfestellung für pädagogische Fachkräfte

Referent/Dozent: Mantwillat, M., Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 29.05.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

Modul 3: Kinder und Jugendliche begegnen Trauer und Tod – Wie können wir sie besser begleiten und stärken?

Kinder und Jugendlichen können häufig noch nicht über eigene Emotionen reden. Ihnen fehlt entwicklungsbezogen die Fähigkeit, sich darüber auszudrücken. Gerade intensive Emotionen wie Trauer, Niedergeschlagenheit und Angst stellen dabei wesentliche Gefühle dar, die ein Kind/einen Jugendlichen übermannen können, sodass psychische Krisen daraus entstehen können. Solche Affekte treten insbesondere im Zusammenhang mit kritischen Lebensereignissen wie dem Tod naher Verwandter oder Scheidung der Eltern auf. Wichtig sollte dabei sein, wie man als Erzieher/in agieren kann, um Kinder und Jugendliche in diesen emotionalen Krisen zu unterstützen. Die Veranstaltung, die als  Workshop ausgelegt und geplant wird, zielt auf die Vermittlung von Grundlagen zu Trauer und Ängsten bei Kindern und Jugendlichen ab und versucht Ansätze zum professionellen Umgang abzuleiten. Wesentliche Schwerpunkte sind folgende:

  • Grundlagen zu Trauer, Sterben und Tod bei Kindern,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für Trauer und
  • Niedergeschlagenheit,
  • Einführung in die psychischen Störungen „Depression“, „Anpassungsreaktion“ und „Anpassungsstörung“ bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Handlungskompetenz zur Unterstützung von trauernden Kindern und Jugendlichen,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 20.09.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

10.06.2021
Störung und Auffälligkeiten in der Sprache- Prävention, Erkennung und Förderung - eine Logopädin informiert und beantwortet Ihre Fragen  

Die Teilnehmer/innen der Veranstaltung bekommen im Theorieteil einen Überblick über die Sprachentwicklung des Kindes. Im Mittelpunkt stehen die Lautentwicklung, Wortschatz, Satzbau und die phonologische Bewusstheit. Davon leiten wir Sprachauffälligkeiten ab und gehen der Frage nach, ab wann aus einer Sprachförderung eine Sprachtherapie wird. Im Praxisteil steht die spielerische Förderung der Sprache im Fokus und deren Umsetzung. Es wird selbst und in Kleingruppen Material ausprobiert und im gemeinsamen Gespräch ausgewertet.

Referentin/Dozentin: Frau Damaris Uhlig, Staatlich Anerkannte Logopädin, Reha-Fachklinik EUBIOS, Zertifizierte Legasthenietrainerin

Termin der Veranstaltung: 10.06.2021

Zeit: 09:00 – 14:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  28 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe  7:  Was ist schon oder noch „normal“ – professioneller Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten

14.06.2021

Modul 2: Pubertät – Ein Ratgeber pädagogische Fachkräfte oder "Die Kunst einen Kaktus zu umarmen“ – besondere Hausforderungen für den Hortalltag und Umgang mit den Pubertierenden

Pubertät ist ein wichtiger Entwicklungsabschnitt im Leben eines Kindes, der unter Umständen auch Probleme, Differenzen zwischen Kind und Erwachsenen und damit erzieherische Herausforderungen mit sich bringen kann. Was sich in der Pubertät im Körper des jungen Menschen und vor allen im Gehirn geschieht, was sich hier entwickelt ist seit Jahren Forschungsschwerpunkt unterschiedlichster Fachdisziplinen. Nicht alle Fragen sind dabei schon beantwortet. Allerdings gibt es erste, ganz wesentliche Erkenntnisse über die Besonderheiten beim und des Lernens und zur Verhaltensentwicklung pubertierender Kinder. Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin bearbeitet nach einem grundsätzlichen und gegenstandsbezogenen Einstieg mit den Teilnehmer/innen vor allem die Fragen der (Aus-)Gestaltung kommunikativer Prozesse mit Jugendlichen in der Pubertät. Sie entwickelt dabei auch die Sichtweise auf Fragen von Behinderung oder Hochbegabung als spezielle „Signale“ pubertärer Prozesse und Verhaltensweisen.

Referentin/Dozentin: Frau Martina Meixner, Supervisorin, Pädagogin, Hochbegabtenpädagogin

Termin der Veranstaltung: 14.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Modul 1: Psychisch gesund – psychisch krank?!

Krankheitstage bedingt durch psychische Erkrankungen wie Burnout und Depressionen nehmen in den letzten Jahren stetig zu. Die Belastung, und das ist zwischenzeitlich mehrfach empirisch nachgewiesen, ist dabei in sozialen Berufen besonders hoch. In der heutigen modernen Gesellschaft, in der das Arbeitsleben von Dynamik, von (Be-) Schleunigung und Komplexität geprägt ist, stellt die Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit ein immer größeres Gut dar. Gerade in der Zeit der Pandemie hat sich dieser Befund ganz deutlich gezeigt. In der Veranstaltung wird das Konzept "psychisch gesund" erläutert. Zudem werden anhand von Beispielen praxis- und arbeitsrelevante Tipps zur Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit vermittelt und gemeinsam entwickelt.

Inhalte, die der im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozent gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bewältigen will, sind u. a.:

  • Einführung in das Thema „Psychische Störungen“,
  • Vermittlung von Grundlagen zu Burnout, Depressionen, Substanzabhängigkeiten etc.,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für psychische Störungen,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang in psychischen Krisen,
  • Einführung in das Konzept der Salutogenese und Vermittlung von Ansätzen zum Erhalt der eigenen Gesundheit,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieherin im Beruf und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 17.05.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:  Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 3: Umgang mit aggressiven Kindern und Jugendlichen

Ärger und Wut stellen in der Erziehung und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen häufig einen wesentlichen Risikofaktor in der Zusammenarbeit und Kooperation dar. Wichtig hierbei ist sich zu vergegenwärtigen, wie man als Erzieher/in, Elternteil oder ggf. unter Anleitung als Betroffener damit umgehen kann. Neben der Einführung in das Thema Aggressivität und Frustration fokussiert die Veranstaltung die Rolle der jeweiligen Professionen, indem zu Erfahrungsaustausch angeleitet werden soll. Folgende inhaltliche Schwerpunkte werden vom praxiserfahrenen Dozenten dabei gesetzt:

  • Einführung in das Phänomen der Aggressivität bei Kindern und Jugendlichen,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für aggressives Verhalten,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang mit aggressivem Verhalten,
  • Einführung in gewaltfreie Kommunikation und Grundlagen der Deeskalation,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 05.07.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:  pädagogische Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

17.06.2021
Fortbildungsreihe: „Fit für Kinder unter drei Jahren“

17.06.2021 (Nachholtermin von 04.11.2020)

Modul 3: Fit U3 - Selbst-Bildung und Fremdbestimmung?!

Der Bedarf der familienergänzenden Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Um den Anforderungen dieser besonderen Kinder-gruppe gerecht zu werden, ist eine angemessene Reaktion auf die Bedürfnisse von Kleinkindern unerlässlich. Die ersten Lebensjahre sind von großer Bedeutung und die Bildungsprozesse sehr wirkungsvoll. Die Kindertagesstätten, Spielgruppen, Tagesbetreuung können bei dieser anspruchsvollen Aufgabe einen wichtigen Beitrag leisten, vorausgesetzt die Umsetzung orientiert sich an dem Entwicklungsstand der Kinder, dem aktuellen Erkenntnisstand der Pädagogik und den konkreten Bedingungen der familienergänzenden Betreuungsform. Die methodische Umsetzung dieser Faktoren und die Einordnung in den Bildungsauftrag werden hier thematisiert.

  • Selbstbestimmung der Kinder unter 3, Balance zwischen Autonomie und Trotz, Selbsttätigkeit und Anregung/ Anleitung,
  • Wesentliche Aspekte für die pädagogische Arbeit,
  • Zusammenarbeit mit den Eltern.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termine der Veranstaltung: 17.06.2020                                                                                

Zeit: von 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  36 €

Anmeldung

18.06.2021
Zeit für Entspannung! - Entspannung mit Kindern in der Kita

Zeit für Entspannung? – Sie werden jetzt bestimmt sagen, ich habe kaum noch Zeit, den alltäglichen Aufgaben und Verpflichtungen nachzukommen. Der berühmte „Hamster im Rad“ kommt uns in den Sinn. Unserem persönlichen Zeitmanagement wird einiges abverlangt! Getrieben von Terminen, Verpflichtungen und Aufgaben hasten wir durch den Tag, die Woche …

Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin will mit Ihnen diesen „Teufelskreis“ durchbrechen, will durch „liebevolle Selbstfürsorge“ zum Wohlergehen Ihrer selbst, der Menschen in Ihrer Umgebung und damit der Ihnen anvertrauten Kinder beitragen.  Die Dozentin zeigt ganz praktisch, wie Sie als Erzieher/in in einer solchen Haltung und Position selbst zum Vorbild für die Kinder werden.

Gehen Sie in Resonanz mit den Kindern: entspannte Erzieher = entspannte Kita-Kinder. Lernen Sie im ersten Teil durch die Selbstanwendung von verschiedenen Entspannungsmethoden innerlich ein, ausgeglichen zu sein und liebevoll mit sich selbst umzugehen.

Im zweiten Teil erhalten Sie gute Gründe und praktische Beispiele zur Anwendung von Fantasiereisen und Mentaltraining bei Kindern, unter Einbeziehung der Sprache und Symbolen.

Im bewährten moderierter Erfahrungsaustausch befassen wir uns zusätzlich mit Fragen wie: Weshalb sind schon Kinder genervt? Wie wirkt sich das aus auf sie selbst und die „Umwelt“ und wie gehe ich am besten damit um? Was hat sich bereits bewährt? Welche Rolle spielt meine eigene Resilienz?

Referentin/Dozentin: Frau Antje Scheibe, Entspannungstrainerin, Trainerin für Stressregulation, Personal- und Business-Coach, Dipl.-Betriebswirtschaftlerin

Termin der Veranstaltung: 18.06.2021

Zeit: 13:00 – 16:15 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 18 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 8: „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – ein Schlagwort oder Programm für die Zukunft in Kita und Hort

19.06.2021
Modul 2: Gestaltung einer Einrichtung als Bildungsort einer nachhaltigen Entwicklung

Wenn BNE ein zukunftsweisendes Konzept in den Kitas und Schulhorten werden soll, muss die Lernumgebung entsprechend gestaltet werden. Dabei sind verschiedene Aspekte zu beachten:

  • Was kann die Gestaltung einer Einrichtung bewirken?
  • Müssen alle Bereiche der Einrichtung umgestaltet werden?
  • Was braucht man, um BNE zu vermitteln?
  • Dürfen nur noch ökologisch vertretbare Materialien verwendet werden?
  • Welchen finanziellen und zeitlichen Aufwand muss die Einrichtung betreiben?
  • Welche organisatorischen Veränderungen können auf uns zukommen?

Modul 1: Welche Themen der nachhaltigen Entwicklung können in der Elementarstufe vermittelt werden und wie geschieht die Umsetzung?

Die Fragen „Was ist BNE?“ und „müssen wir das zusätzlich vermitteln?“, beschäftigen Erzieherinnen und Erzieher derzeit nicht unwesentlich. Von der praxiserfahrenen Dozentin sollen u. a. folgende Schwerpunkte mit den Teilnehmer/innen erarbeitet werden:

  • Grundlagen einer BNE vermitteln
  • Rahmenbedingungen für BNE,
  • über den Umfang der Vermittlung von BNE,
  • Themen für spezifische Altersgruppen und deren Erfassbarkeit,
  • Möglichkeiten und Chancen von BNE für eine Kita,
  • praktischen Beispielen und Übungen deren Umsetzbarkeit.

Modul 3: Partizipation und Netzwerkbildung

Um Bildungsinhalte der BNE erfolgreich zu vermitteln, ist es erforderlich, Netzwerke zu bilden. Dies entspricht den Forderungen der AGENDA 2030. Das diese Bestimmung einer Notwendigkeit entspricht, wird diese Veranstaltung verdeutlichen. Die Fortbildung soll erarbeiten:

  • Was ein BNE- Netzwerk ist und was es leisten kann?
  • Welche gesellschaftlichen Möglichkeiten sich bieten?
  • In welcher Form soll und kann Kooperation stattfinden?
  • Welchen Stellenwert hat Elternarbeit im Netzwerk?
  • Welche Chancen bietet die Öffnung einer Kita/ Hort?
  • Welche Möglichkeiten und welche Nützlichkeit entwickelt Partizipation und Netzwerkbildung?

Dozentin: Frau Katja Gräfe, M.A. Bildung und Nachhaltigkeit

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 03.05.2021 Anmeldung

Modul 2 – 19.06.2021 Anmeldung

Modul 3 – 26.06.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 29 € pro Modul

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 10:  „Das digitale Kind“ – Medienerziehung und -nutzung

22.06.2021
Modul 1: Medienerziehung und -nutzung in KiTa

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit im digitalen Wandel. Kinder wachsen scheinbar selbstverständlich in eine Welt der digitalen Medien hinein. Als Erwachsene stehen wir vor der Herausforderung den Kindern eine aktive und kreative Teilhabe an der digital geprägten Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Medienkompetenz der Kinder fördern und gleichzeitig ihnen einen Schutz vor Risiken dieser Medien bieten. Viele Erzieher/innen stellen sich die Frage, wie macht man das richtig? Die Weiterbildung liefert dazu konkrete Antworten und zeigt, wie förderliche Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder mit digitalen Medien geschaffen werden können.

Der praxiserfahrene Dozent stellt in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung u. a. folgende Aspekte:

  • Mediennutzung nach Altersstufen,
  • die Wirkung digitaler Medien auf Kinder,
  • Wege in die selbstständige Mediennutzung von Kindern,
  • Kinder sicher im Internet / Kinderschutzsoftware und Programme,
  • Beratung von Eltern in Medienfragen,
  • Medienzeit, Smartphone-Regeln und Co.,
  • Mediennutzung in der Kita.

Modul 2: Medienerziehung und -nutzung in Hort und Schule

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit im digitalen Wandel. Kinder wachsen scheinbar selbstverständlich in eine Welt der digitalen Medien hinein. Als Erwachsene stehen wir vor der Herausforderung den Kindern eine aktive und kreative Teilhabe an der digital geprägten Gesellschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Medienkompetenz der Kinder/Jugendlichen fördern und gleichzeitig ihnen einen Schutz vor Risiken dieser Medien bieten. Viele Erzieher/innen stellen sich die Frage, wie macht man das richtig? Die Weiterbildung liefert dazu konkrete Antworten und zeigt, wie förderliche Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder mit digitalen Medien geschaffen werden können.

Der praxiserfahrene Dozent stellt in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung u. a. folgende Aspekte:

  • Medienbegriff und Medienarten,
  • Wann Kinder bereit sind für eigene Mediengeräte,
  • „Social Media“ – Definition, Funktion, Risiken und Vorstellung ausgewählter Dienste nach Altersstufen,
  • Umgang mit Cyber-Mobbing,
  • Gefahren des Internets,
  • Medien- und Onlinesucht,
  • Kinderschutzsoftware und Programme,
  • Beratung von Eltern in Medienfragen,
  • Tipps zur Mediennutzung in Hort und Schule.

Modul 3: Medien-Projekte mit Kindern/Jugendlichen planen und durchführen

Diese Weiterbildung widmet sich der Medienarbeit mit Kindern, mit dem Ziel, deren medienpädagogische Kompetenz zu stärken. Es werden sowohl analoge, als auch digitale Medienprojekte für Kinder und Jugendliche vorgestellt und ausprobiert.

Wesentliche Inhalte im Überblick:

  • Medienarbeit mit Kindern zur Stärkung der medienpädagogischen Kompetenz,
  • Anleitung für Medienprojekte für Kita, Hort und Schule, z.B. Beispiele für Medienangebote in der Kita (3-6 Jahre),
  • Mit Kindern in der Schule und Hort digitale Projekte planen und durchführen.

Referent/Dozent: Herr Dr. Marcus Hofmann, Diplom Wirtschaftsinformatiker

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 22.06.2021 Anmeldung

Modul 2 – 08.07.2021 Anmeldung

Modul 3 – 28.09.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 € pro Modul
 

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

23.06.2021
Hort als Vorrat/ Schatz verstehen?! - Spezielle Erfahrungen der Hortarbeit

In der Praxis gestaltet sich die Hortarbeit offensichtlich nach wie vor schwierig. Viele Sachverhalte, die sich aus den gesellschaftlichen Anforderungen und Strukturen und aus der besonderen Stellung des Hortes im Gegensatz zur Schule oder zum Kindergarte ergeben, führen zu einer „bunten“ Hortlandschaft mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Trotzdem arbeiten alle Horteinrichtungen an dem gleichen Ziel: Unterstützung einer gelingenden und gesunden Entwicklung von Kindern im Grundschulalter, vor allem im außerschulischen Bereich. Diese Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch zu speziellen Aufgaben des Hortes, will Mut machen und will Anregungen geben.

Die konkreten Inhalte sind somit von den anwesenden Teilnehmer/innen abhängig, aber die Erfahrung zeigt folgende Problemfelder:

  • Struktur und Aufgaben des Hortes (Tagesablauf, Hausaufgabenbetreuung, Hol- und Bringemodalitäten (Angebote),
  • Mitwirkung der Kinder (Partizipation und Konflikte zwischen Kindern unter dem Blickpunkt der Entwicklungsaufgabe "Kooperation und moralisches Denken"),
  • Kooperation mit der Schule und den Eltern.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 23.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: alle pädagogischen Fachkräfte

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Mai 2021

Fortbildungsreihe 8: „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – ein Schlagwort oder Programm für die Zukunft in Kita und Hort

03.05.2021
Modul 1: Welche Themen der nachhaltigen Entwicklung können in der Elementarstufe vermittelt werden und wie geschieht die Umsetzung?

Die Fragen „Was ist BNE?“ und „müssen wir das zusätzlich vermitteln?“, beschäftigen Erzieherinnen und Erzieher derzeit nicht unwesentlich. Von der praxiserfahrenen Dozentin sollen u. a. folgende Schwerpunkte mit den Teilnehmer/innen erarbeitet werden:

  • Grundlagen einer BNE vermitteln
  • Rahmenbedingungen für BNE,
  • über den Umfang der Vermittlung von BNE,
  • Themen für spezifische Altersgruppen und deren Erfassbarkeit,
  • Möglichkeiten und Chancen von BNE für eine Kita,
  • praktischen Beispielen und Übungen deren Umsetzbarkeit.

Modul 2: Gestaltung einer Einrichtung als Bildungsort einer nachhaltigen Entwicklung

Wenn BNE ein zukunftsweisendes Konzept in den Kitas und Schulhorten werden soll, muss die Lernumgebung entsprechend gestaltet werden. Dabei sind verschiedene Aspekte zu beachten:

  • Was kann die Gestaltung einer Einrichtung bewirken?
  • Müssen alle Bereiche der Einrichtung umgestaltet werden?
  • Was braucht man, um BNE zu vermitteln?
  • Dürfen nur noch ökologisch vertretbare Materialien verwendet werden?
  • Welchen finanziellen und zeitlichen Aufwand muss die Einrichtung betreiben?
  • Welche organisatorischen Veränderungen können auf uns zukommen?

Modul 3: Partizipation und Netzwerkbildung

Um Bildungsinhalte der BNE erfolgreich zu vermitteln, ist es erforderlich, Netzwerke zu bilden. Dies entspricht den Forderungen der AGENDA 2030. Das diese Bestimmung einer Notwendigkeit entspricht, wird diese Veranstaltung verdeutlichen. Die Fortbildung soll erarbeiten:

  • Was ein BNE- Netzwerk ist und was es leisten kann?
  • Welche gesellschaftlichen Möglichkeiten sich bieten?
  • In welcher Form soll und kann Kooperation stattfinden?
  • Welchen Stellenwert hat Elternarbeit im Netzwerk?
  • Welche Chancen bietet die Öffnung einer Kita/ Hort?
  • Welche Möglichkeiten und welche Nützlichkeit entwickelt Partizipation und Netzwerkbildung?

Dozentin: Frau Katja Gräfe, M.A. Bildung und Nachhaltigkeit

Termine der Veranstaltungen:

Modul 1 – 03.05.2021 Anmeldung

Modul 2 – 19.06.2021 Anmeldung

Modul 3 – 26.06.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  29 € pro Modul

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

05.05.2021
„Ent“- Spannung

Wie wir durch gezielte Entspannung und Achtsamkeit im (Berufs-)Alltag gegen unser tägliches Stresserleben ankommen können, ist Gegenstand und Anliegen dieser Veranstaltung. Auf diesem Weg will Sie die erfahrene Dozentin mitnehmen, um am Ende der gemeinsamen Arbeit die eben gestellte Frage möglichst zielgenau zu beantworten.

Nach einer theoretischen Einführung in die körperlichen und psychologischen Grund-lagen von Stress und seiner Folgen, liegt der Fokus darauf, in der Veranstaltung verschiedene Entspannungs-, Achtsamkeits- und Meditationstechniken praktisch und persönlich auszutesten. Im Anschluss werden Chancen und Risiken der Methoden zur Stressbewältigung diskutiert. Inhalte werden sein:

  • Einführung in das Thema Stress und Burnout,
  • Vermittlung von Grundlagen zum Entstehen von Stress,
  • Arbeit mit der eigenen individuellen Stressreaktion, um Indikatoren besser zu erkennen,
  • Einführung in Entspannungstechniken,
  • Erlernen und Einüben von speziellen Strategien zu Achtsamkeit und Meditation,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für den Alltag der Erzieher/in und in den Einrichtungen.

Referentin/Dozentin:  Frau Hanna Schade, B. Sc. Psychologie, qualifizierte Stresstrainerin, Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 05.05.2021

Zeit: 09:00 – 14:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Kindergarten, Hort, Leitung

Teilnehmergebühr:  32 €

Anmeldung

06.05.2021
Mathematischen Grundlagen im Vorschulbereich oder „Die wahre Geschichte der Mathematik“ - Implementierung von mathematischen Grundlagen für Kinder von 3-6 Jahren – ein Workshop Praktiker für Praktiker

„Die mathematische Bildung rundet die Erfahrungs- und Lernbereiche in der Kindertagesstätte ab. Wie die naturwissenschaftliche Bildung muss sie an den Alltag der Kinder anknüpfen und sich integrieren. Sammeln, Sortieren, Ordnen, Farben, Formen, Muster erkennen und untersuchen sowie ein Verständnis für Zahlen zu entwickeln ist Bestandteil der mathematischen Bildung.“

Reden, Fragen, Zuhören, Schreiben, Zusammenarbeiten, sich miteinander austauschen, Bilder und Symbole gebrauchen, Dinge skizzieren, all das erweitert den kindlichen Wortschatz und regt differenziertes Denken an. Mathematisches Denken legt den Schwerpunkt auf Problemlösung und Kommunikation, auf die Herstellung gedanklicher Verbindungen, auf die Wahrnehmung von Zeit und Raum und die darauffolgenden Überlegungen. Wenn Kinder all das so früh wie möglich üben, entsteht die Basis für den schulischen Erfolg. Wichtig für den Erfolg ist das Lernumfeld, das Anerkannt werden und das Gefühl des Akzeptiert werden. Diese Atmosphäre erleichtert es ihnen, geduldig und konzentriert, ausdauernd und flexibel zu üben, Wagnisse einzugehen und nicht aufzugeben, wenn etwas nicht gleich gelingt!

Referent/Dozent: Herr Frank Pliefke, Kreativpädagoge/Kunst- und Ausdrucksmalpädagogik

Termin der Veranstaltung: 06.05.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 32 €

Anmeldung

08.05.2021
„Sicher gebunden – sicher durch’s Leben“

Zwar ist Bindung als Thema präsent, jedoch wird deren Bedeutung für die gesunde Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit oft sträflich vernachlässigt. Die Veranstaltung geht auf die Entwicklung einer sicheren Bindung zum Kind, die Folgen von Fehlentwicklungen und die Möglichkeiten in der institutionalisierten Erziehung ein.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 08.05.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 30 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe  7:  Was ist schon oder noch „normal“ – professioneller Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten

17.05.2021
Modul 1: Psychisch gesund – psychisch krank?!

Krankheitstage bedingt durch psychische Erkrankungen wie Burnout und Depressionen nehmen in den letzten Jahren stetig zu. Die Belastung, und das ist zwischenzeitlich mehrfach empirisch nachgewiesen, ist dabei in sozialen Berufen besonders hoch. In der heutigen modernen Gesellschaft, in der das Arbeitsleben von Dynamik, von (Be-) Schleunigung und Komplexität geprägt ist, stellt die Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit ein immer größeres Gut dar. Gerade in der Zeit der Pandemie hat sich dieser Befund ganz deutlich gezeigt. In der Veranstaltung wird das Konzept "psychisch gesund" erläutert. Zudem werden anhand von Beispielen praxis- und arbeitsrelevante Tipps zur Erhaltung der eigenen psychischen Gesundheit vermittelt und gemeinsam entwickelt.

Inhalte, die der im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozent gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bewältigen will, sind u. a.:

  • Einführung in das Thema „Psychische Störungen“,
  • Vermittlung von Grundlagen zu Burnout, Depressionen, Substanzabhängigkeiten etc.,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für psychische Störungen,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang in psychischen Krisen,
  • Einführung in das Konzept der Salutogenese und Vermittlung von Ansätzen zum Erhalt der eigenen Gesundheit,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieherin im Beruf und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 17.05.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:  Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 2:
Pubertät – Ein Ratgeber pädagogische Fachkräfte oder "Die Kunst einen Kaktus zu umarmen“ – besondere Hausforderungen für den Hortalltag und Umgang mit den Pubertierenden

Pubertät ist ein wichtiger Entwicklungsabschnitt im Leben eines Kindes, der unter Umständen auch Probleme, Differenzen zwischen Kind und Erwachsenen und damit erzieherische Herausforderungen mit sich bringen kann. Was sich in der Pubertät im Körper des jungen Menschen und vor allen im Gehirn geschieht, was sich hier entwickelt ist seit Jahren Forschungsschwerpunkt unterschiedlichster Fachdisziplinen. Nicht alle Fragen sind dabei schon beantwortet. Allerdings gibt es erste, ganz wesentliche Erkenntnisse über die Besonderheiten beim und des Lernens und zur Verhaltensentwicklung pubertierender Kinder. Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin bearbeitet nach einem grundsätzlichen und gegenstandsbezogenen Einstieg mit den Teilnehmer/innen vor allem die Fragen der (Aus-)Gestaltung kommunikativer Prozesse mit Jugendlichen in der Pubertät. Sie entwickelt dabei auch die Sichtweise auf Fragen von Behinderung oder Hochbegabung als spezielle „Signale“ pubertärer Prozesse und Verhaltensweisen.

Referentin/Dozentin: Frau Martina Meixner, Supervisorin, Pädagogin, Hochbegabtenpädagogin

Termin der Veranstaltung: 14.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Modul 3:
Umgang mit aggressiven Kindern und Jugendlichen

Ärger und Wut stellen in der Erziehung und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen häufig einen wesentlichen Risikofaktor in der Zusammenarbeit und Kooperation dar. Wichtig hierbei ist sich zu vergegenwärtigen, wie man als Erzieher/in, Elternteil oder ggf. unter Anleitung als Betroffener damit umgehen kann. Neben der Einführung in das Thema Aggressivität und Frustration fokussiert die Veranstaltung die Rolle der jeweiligen Professionen, indem zu Erfahrungsaustausch angeleitet werden soll. Folgende inhaltliche Schwerpunkte werden vom praxiserfahrenen Dozenten dabei gesetzt:

  • Einführung in das Phänomen der Aggressivität bei Kindern und Jugendlichen,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für aggressives Verhalten,
  • Vermittlung von Strategien zum präventiven Umgang mit aggressivem Verhalten,
  • Einführung in gewaltfreie Kommunikation und Grundlagen der Deeskalation,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 05.07.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:  pädagogische Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 12: Du bist zu dick!?“ - Kinder mit Übergewicht

18.05.2021
Modul 3: Wege aus dem Übergewicht aus psychologischer und pädagogischer Sicht

Übergewicht wird von der WHO als „DIE SEUCHE“ des neuen Jahrhunderts bezeichnet. Auch in Deutschland nimmt die Zahl der übergewichtigen Kinder zu. Im Zentrum dieser Weiterbildung steht das Erziehungsverhalten im Zusammenhang mit den Ernährungsgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen. Besonderer Wert wird auf die Veränderung des Erziehungs- und Essverhaltens gelegt und gleichzeitig werden Möglichkeiten der praktischen Umsetzung vorgestellt. Darüber hinaus bleibt genug Raum für Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 18.05.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

Modul 1: Richtungsänderung beim Essen und Trinken – Ernährungsumstellung

Adipositas und Übergewicht treten im Kindesalter immer häufiger auf. Die Ursachen sind dabei sehr vielfältig. Umso wichtiger sind die frühzeitige Diagnose und Behandlung. Handelt es noch um den süßen Babyspeck oder bewegt es schon eher in Richtung krankhaften Übergewichts? Kindern ein anderes Ernährungsverhalten anzugewöhnen erfordert neben dem entsprechenden Wissen auch eine gewisse Kontrolle und Regelmäßigkeit. Welche Folgen sich aus krankhaftem Übergewicht ergeben, ist vielen nicht bewusst. Im Gespräch mit Eltern kann es sich oft zu einem sensiblen Thema entwickeln. Deshalb ist es erforderlich, Aufmerksamkeit zu erzeugen und Wege aufzuzeigen, wie Pädagogen und Eltern gemeinsam eine Ernährungsumstellung der Kinder fördern und begleiten können. Nur so können die gefährlichen Spätfolgen verhindert werden, um unseren Kindern eine gesunde Zukunft zu ermöglichen.

In der Veranstaltung sollen u. a. zentral behandelt werden:

  • ernährungsbedingte und soziale Ursachen von Übergewicht,
  • Entwicklung des Körpergewichts bei Kindern,
  • Rolle der Eltern und Erzieher/innen,
  • Therapiemöglichkeiten.

Referent/Dozent: Herr Mario Mantwillat, Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 06.03.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

Modul 2: Mit „richtiger“, angepasster Bewegung und Sport gegen das Übergewicht

Übergewicht und Adipositas (starkes Übergewicht) sind in Deutschland ein ernst zu nehmendes Problem. 8,7 % der Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 3 und 17 Jahren sind übergewichtig, 6,3 % sind adipös. In der Kind­heit entwickeltes Übergewicht wird oft ein Leben lang beibehalten. Die Hauptursache hierfür ist akuter Bewegungsmangel, welcher weitere Folgen zur Folge hat. Bedingt durch das Übergewicht verlieren die Kinder schnell die Motivation an jeglicher Form der Bewegung. Hier gilt es mittels geeigneter Bewegungsangebote diesem Problem entgegenzuwirken.

Schwerpunkte, die der Dozent mit den Teilnehmer/innen bearbeiten wird, sind u. a.:

  • Ursachen und Folgen von Bewegungsmangel,
  • Motivation zur Bewegung – Schwierigkeit bei Übergewichtigen,
  • Geeignete Bewegungsspiele/ -angebote für Übergewichtige.

Referent/Dozent: Herr Alexander Keßler, MA Sportwissenschaftler, Diplompädagoge und Sport in Kindertagesstätten

Termin der Veranstaltung: 20.03.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 30 €

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

19.05.2021
„Alles Müll oder ist da noch was?!“ – Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)

BNE – ein Schlagwort oder ein Trend in der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder, der neu zu (be-)denken und neu zu gestalten ist? Die praxiserfahrene Dozentin wendet sich dieser Frage zu und demonstriert an fünf Bereichen der kindlichen Lebenswelt, wie BNE gelingen kann.  Diese fünf Bereiche sind:

  1. Ernährung
  2. Müll
  3. Klima
  4. Ich und wir
  5. Rohstoffe
  6. Ernährung

Schwerpunktmäßig werden in dieser Weiterbildungsveranstaltung bearbeitet:

  • Was bedeutet Umwelterziehung in der frühkindlichen Entwicklung?
  • Naturverständnis fördern, soziales Miteinander fördern,
  • Kann man mit den Kleinen philosophische Gespräche führen?
  • Implementierung von BNE gemäß der Agenda 2030 – was ist das?
  • BNE - alltagsintegrierbar in Kita und Schuleingangsphase

Das nehmen die Teilnehmer/innen mit:

  • vielen Ideen für die praktische Umsetzung von BNE in Ihrer Kita, Ihrem Hort oder Ihrer Grundschule,
  • hilfreiches für die Umsetzung in der Gruppe,
  • Gestaltungsvorschläge und Ideen für Experimente.

Referentin/Dozentin: Frau Anke Ludwig, Diplomsozialpädagogin

Termin der Veranstaltung: 19.05.2021 und 08.10.2021 (gleiche Veranstaltung)

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Zielgruppe: Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Hort

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  38 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 4: „Überall etwas Besonderes …“

29.05.2021
Modul 1: „Zu Tisch, es gibt Ritalin“ – Der Einfluss der Ernährung auf Kinder mit ADS/ADHS

Aufmerksamkeits-, und Hyperaktivitätsstörungen treten zunehmend bereits im Kindesalter auf. Besonders bei verhaltensauffälligen Kindern sind medikamentöse Therapien schnell zur Hand. Dabei bedenkt kaum jemand den Einfluss der Ernährung. Jedoch wirkt sich ADHS auf den Stoffwechsel sowie das Sozialverhalten der Kinder meist negativ aus. Die Auslöser dafür sind vielfältig, so kann eine gut gemeinte, aber falsche Ernährung diese Erkrankung verstärken. Der praxiserfahrene Fachmann vermittelt den Teilnehmer/innen Möglichkeiten, wie sie mit einer richtigen Ernährung die Kinder unterstützen können, wie sie Persönlichkeit und Individualität des Kindes trotz ADHS effektiv und wirksam in seiner Entwicklung unterstützen können. Schwerpunkte setzt der Dozent:

  • ADHS und der Einfluss auf Stoffwechsel,
  • Besonderheiten der Ernährung bei ADHS-Kindern,
  • Essen wir uns verhaltensauffällig?
  • Wie kann Ernährung beruhigend wirken?
  • aktuelle Erkenntnisse und Hilfestellung für pädagogische Fachkräfte

Referent/Dozent: Mantwillat, M., Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 29.05.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

Modul 2: Verrückt, Verdreht, Verschoben? - Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen sind relativ häufig und beeinträchtigen

die Entwicklung nachhaltig. Das Ausmaß der Beeinträchtigung ist so groß, dass die Lernfähigkeit und die soziale Integration gefährden oder gar unmöglich machen kann. Dies findet vielfältige Ausdrucksformen. Psychisch kranke Kinder und Jugendliche stellen somit „etwas Besonderes“ dar, bedürfen besonderen Anforderungen und unserer besonderen Aufmerksamkeit in pädagogische Einrichtungen. Diese Veranstaltung bietet Raum, sich mit den verschiedenen Erscheinungsformen und Ursachen auseinanderzusetzen, Kenntnisse zu erweitern und Sicherheit im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrende Dozentin hat sich vorgenommen, mit den Teilnehmer/innen folgende Schwerpunkte zu erarbeiten:

  • Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen bzw. Störungen in verschiedenen Altersgruppen,
  • Ursachen der Entstehung psychischer Störungen und
  • (praktische) Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 09.06.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau  

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Modul 3: Kinder und Jugendliche begegnen Trauer und Tod – Wie können wir sie besser begleiten und stärken?

Kinder und Jugendlichen können häufig noch nicht über eigene Emotionen reden. Ihnen fehlt entwicklungsbezogen die Fähigkeit, sich darüber auszudrücken. Gerade intensive Emotionen wie Trauer, Niedergeschlagenheit und Angst stellen dabei wesentliche Gefühle dar, die ein Kind/einen Jugendlichen übermannen können, sodass psychische Krisen daraus entstehen können. Solche Affekte treten insbesondere im Zusammenhang mit kritischen Lebensereignissen wie dem Tod naher Verwandter oder Scheidung der Eltern auf. Wichtig sollte dabei sein, wie man als Erzieher/in agieren kann, um Kinder und Jugendliche in diesen emotionalen Krisen zu unterstützen. Die Veranstaltung, die als  Workshop ausgelegt und geplant wird, zielt auf die Vermittlung von Grundlagen zu Trauer und Ängsten bei Kindern und Jugendlichen ab und versucht Ansätze zum professionellen Umgang abzuleiten. Wesentliche Schwerpunkte sind folgende:

  • Grundlagen zu Trauer, Sterben und Tod bei Kindern,
  • Darstellung von Ursachen und Entstehungsbedingungen für Trauer und
  • Niedergeschlagenheit,
  • Einführung in die psychischen Störungen „Depression“, „Anpassungsreaktion“ und „Anpassungsstörung“ bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Handlungskompetenz zur Unterstützung von trauernden Kindern und Jugendlichen,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die Gestaltung des Alltags als Erzieher/in im Beruf und in den Kindereinrichtungen.

Referent/Dozent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 20.09.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 13:  Qualifizierung zur „Insoweit erfahrenen Fachkraft nach §§ 8a und 8b Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII)

Der Gesetzgeber hat die Ernennung und Berufung der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ für alle Träger von Kindertageseinrichtungen und für das Jugendamt zur Pflicht gemacht. Für jede Einrichtung muss die Möglichkeit geschaffen werden, dass bei der Sicherung des Kindeswohls und insbesondere bei Tatbeständen von Kindeswohlgefährdungen eine Fachkraft durch Erzieher/innen angerufen, kontaktiert werden kann, um professionelle Beratung und Unterstützung erhalten zu können. Hierzu hat der Freistaat Sachsen, aber auch andere Bundesländer einen „Weiterbildungskanon“ entwickelt, den die in Sache ausgewiesene Dozentin umsetzt und mit den Teilnehmer/innen ganz praktisch „durchdekliniert“. Am Ende steht in der Tat ein anerkannter Abschluss, der die Teilnehmer/innen legitimiert, diese verantwortungsvolle, gesetzlich fixierte Aufgabe zu erfüllen.                                                                                                                                          

Die Inhalte der Basis-Qualifizierung werden in 120 Unterrichtseinheiten und in fünf Modulen (ein Modul entspricht 2 Tage)  realisiert.

31.05.2021 – Modul 1: 1. Tag

Modul 1: Rechtliche Kompetenz bei der Wahrnehmung der Aufgaben einer „insoweit erfahrenen Fachkraft“

Für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es unabdingbar, die rechtlichen Grundlagen und Hintergründe ihres Wirkens gut zu kennen. Sie geben Sicherheit in der aktiven Arbeit und helfen Zusammenhänge zu verstehen. Für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit ermöglichen diese Kompetenzen und dieses Wissen vor allem die Unterstützung der Fachkräfte „vor Ort“ und führen zu mehr Sicherheit im Handeln.

Inhalte dieses Moduls werden sein:

  • rechtliche Grundlagen zum Kinderschutz aus dem Grundgesetz, aus BGB, SGB VIII, SGB IX, StGB, UN-Kinderrechtskonvention sowie der Kinderschutzgesetze im Bund und in den Ländern,
  • Arbeitsweise des Jugendamtes, des Familiengerichts, der Polizei, der Verfahrenspflege und weiteren an Kinderschutz beteiligten Institutionen,
  • Hilfesysteme im Kinderschutz und
  • Erarbeitung des „Gesamtsystems“ Kinderschutz: häusliche und institutionelle Gefährdungen

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 31.05.2021 und 01.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 1:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 2: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von häuslichen/familiären Gefährdungen

Jede „Insoweit erfahrene Fachkraft“ sollte sich ihrer jeweiligen Prozesskompetenz bewusst sein, diese deutlich einsetzen können, um dadurch dem Begleitungs- und Beratungsprozess mit Klarheit und Transparenz führen zu können. Gerade in Situationen mit familiären Gefährdungen, in denen das Kind (unseren) Schutz braucht und einfordert, ist die Klarheit der Rolle, die Transparenz des Ablaufs sowie die rechtssichere Vorgehensweise von besonderer Bedeutung.

Folgende Inhalte will die in der Sache ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise im Begleit- und Beratungsprozess,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen der Krisenintervention,
  • Dokumentation als wichtige prozessbegleitende Entscheidungshilfe,
  • Arbeit mit den betroffenen Eltern und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.06.2021 und 16.06.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 2:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 3: Prozesskompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ im Falle von institutionellen Gefährdungen

Die Probleme und Fragen möglicher institutioneller Gefährdungen werden noch (zu) oft als Tabuthemen behandelt. Die Dozentin macht in diesem Modul deutlich, dass die Prozessbegleitung von Fällen institutioneller Gefährdung von Kindern viel Hintergrundwissen, Klarheit in Prozessen sowie eine fachlich gute und ausgeprägte persönliche Haltung mit dem Ziel einfordert, diese Prozesse nachhaltig zu einer Weiterentwicklung der Institution nutzen zu können. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Klärung der professionellen Vorgehensweise,
  • Prozessgestaltung,
  • Grundlagen und Instrumente der Krisenintervention,
  • Dokumentation,
  • Arbeit mit den Eltern der in der Einrichtung betreuten Kinder/Jugendlichen und
  • Arbeit mit den betroffenen Kindern/Jugendlichen.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 15.07.2021 und 16.07.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 3:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 4: Strukturkompetenz der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“

Neben der eindeutigen Rollenklarheit als Insoweit erfahrene Fachkraft ist es zur Entwicklung der Professionalität des Wirkens besonders bedeutsam, sich in speziellen pädagogischen Wissensbereichen inhaltlich auf dem aktuellen Stand zu halten. So fällt die Beratung wesentlich leichter, da die Begründungen des professionellen Handelns nicht nur empirisch, sozusagen nicht nur aus der Erfahrung bzw. aus dem „Bauch“ heraus begründet und gefällt, sondern durch wissenschaftliche und theoretische Erkenntnissen gestützt werden. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen will die Dozentin u. a. folgende Inhalte bearbeiten:

  • Auftrag, Rolle und Einsatzgebiete der Insoweit erfahrenen Fachkraft,
  • Instrumente zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdung,
  • Netzwerke im Kinderschutz aufbauen, nutzen und gestalten,
  • Hintergrundwissen (Salutogenese, Resilienz, Traumapädagogik, Gewalt und Aggression, Sexualpädagogik, Helikopter-Eltern, …)

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 16.09.2021 und 17.09.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 4: 76 € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Modul 5: Teil 1 - Methodenkompetenz

Den meisten Fachkräften sind die Methoden pädagogischen Handelns bereits gut bekannt. Hier wird der konkrete Bezug zum Auftrag als Insoweit erfahrene Fachkraft hergestellt, es wird keine Grundlageneinführung angeboten. Die Nutzung dieser Methoden ist gutes Rüstzeug für die Arbeit als Insoweit erfahrene Fachkraft. An Inhalten werden von der Dozentin mit den Teilnehmer/innen u. a. bearbeitet:

  • Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
  • kollegiale Beratung, Arbeit mit und in Teams und
  • Entwicklung lösungsorientierter Ansätze.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termine der Veranstaltungen: 11.11.2021 Methodenkompetenz und 12.11.2021 Kolloquium

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Modul 5: Teil 2 - Kolloquium

  • Fallbearbeitung mit verteilten Rollen
  • Vorstellung der persönlichen Handlungsstrategie als Insoweit erfahrene Fachkraft
  • Reflexion der Inhalte der Facharbeit

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt

Termin der Veranstaltung: 12.11.2021

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr für Modul 5:  76  € (für die 2 Tage)

Anmeldung

Als kursbegleitende Aufgaben werden mit den Teilnehmer/innen bearbeitet:

4 x 2 UE        regionale Fallgruppen

20 UE           Selbststudium (Recherchen, Aufgaben aus den Präsenztagen, …)

12 UE           Erarbeitung der Facharbeit

April 2021

Fortbildungsreihe 2: „Kinderschutz (weiter) optimieren“

12.04.2021
Modul 3: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise eines Naturwissenschaftlers und Psychologen – Wenn „unsere Jüngsten“ in der Krise stecken…

Psychische Auffälligkeiten treten ca. bei etwa 20% aller Kinder und Jugendlichen auf (wobei die „Dunkelziffer von noch höheren Zahlen spricht). Es gibt aber nur bei einem kleinen Anteil dieser Kinder tatsächlichen psychotherapeutischen Behandlungs- bzw. Therapiebedarf besteht. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die verschiedenen psychischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (u.a. Autismus, Essstörungen, ADHS). Sie arbeitet mit den Teilnehmer/innen gemeinsam wesentliche Merkmale der unterschiedlichen Erkrankungsformen von Verhaltens- und psychischen Auffälligkeiten heraus und vermittelt Informationen und Erkenntnisse zu einem angemessenen Umgang mit den Betroffenen und den Schutz der Kinder. Inhalte werden u. a. sein:

  • Einführung in das Thema psychische Störungen und Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Grundlagen zu speziellen Störungsbildern wie ADHS, Autismus, Essstörungen, Hochbegabung, selbstverletzendem Verhalten, Medienabhängigkeit etc.,
  • Erläuterung von Entstehensfaktoren psychischer Störungen und Auffälligkeiten,
  • Vermittlung von Ansätzen zum Umgang mit psychisch auffälligen Kindern,
  • Vermittlung von professionellen Anlaufstellen für die Behandlung und Versorgung von psychisch auffälligen Kindern,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für Alltag der Erzieherin/des Erziehers und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Referent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 12.04.2021

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1: 35 €

Anmeldung

Modul 1: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise einer Entwicklungspsychologin – „Sozial-emotional vernachlässigte Kinder“

Das frühe Erleben von Stress kann sich langfristig auf die emotionale und soziale Kompetenz eines Kindes auswirken. Manchmal sind es die äußeren Umstände, die Eltern an ihre Grenzen bringen; Partnerkonflikte, Scheidung, Erkrankungen von Nahestehenden, Naturkatastrophen (wie z. B. eine Pandemie), Armut usw. Häufig liegen die Ursachen aber auch bei den Eltern selbst begründet. Eigene Ängste, Selbstkontroll-probleme bei der Gefühlsregulation, Sucht und psychische Erkrankungen erschweren den Aufbau sicherer Bindungs- und Beziehungsverhältnisse mit ihren Kindern. Eltern gelingt es oft nicht oder ungenügend die Signale ihres Kindes zu erkennen, richtig zu interpretieren und die Bedürfnisse des Kindes zeitnah zu erfüllen. Es können sich daraus unsichere Bindungsqualitäten und Beziehungsstörungen entwickeln, die sich im Sozial-verhalten manifestieren und später als Persönlichkeitsstörungen zu Tage treten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden von der im Gegenstand ausgewiesenen und praxiserfahrenen Dozentin thematisch folgende Aspekte mit den Teilnehmer/innen behandelt, besprochen und erarbeitet werden:

  • Sozial-emotional vernachlässigte Kinder: Ursachen, Erscheinungsformen und pädagogisches Handeln mit Kindern und Eltern
  • Bindung als menschliches Grundbedürfnis und evolutionäres Überlebens-programm,
  • unsichere und hochunsichere Bindungen als Risiken der Persönlichkeitsentwicklung,
  • häufige Bindungsstörungen in der Praxis,
  • die Eingewöhnung in die Kindertageseinrichtung als hochsensible Bindungsphase,
  • die Rolle der Familie und kritische Lebensereignisse im Prozess der Entwicklung von Bindungen,
  • Wege zu sicheren Bindungen in Familie, Kindertageseinrichtung und Gesellschaft und deren Wirkungen – Ausschluss und Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen

Referentin: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen

Termin der Veranstaltung: 25.01.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1: 35 €

Anmeldung

Modul 2: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise einer Pädagogin – „Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten in der Kita als Grundlage für Prävention im Kinderschutz“

Die Kita ist als primärpräventive Bildungseinrichtung ein wichtiger Ort, um Kinder entwicklungsfördernd zu unterstützen. Um Eltern in ihrer Erziehungsarbeit bei Bedarf zu unterstützen, kann es sehr hilfreich sein, in der Einrichtung der Kindetagespflege Begegnungsmöglichkeiten bewusst und organisiert zu gestalten und Bildungsangebote zu entwickeln. Erzieher/-innen und Eltern wollen in den meisten Fällen das Beste für die Kinder und sie „ziehen deshalb – wenn möglich – auch mit dem Ziel am gleichen Strang“, eine gelingende Erziehungspartnerschaft zum Wohle des Kindes in der Kita zu entwickeln. Risiken für die Entwicklung der Kinder können damit minimiert und ausgeschlossen und der Kinderschutz in seiner Wirksamkeit optimiert werden. In diesem Modul erhalten Sie Kenntnisse über:

  • die Faktoren und Voraussetzungen einer entwicklungsfördernden Erziehung,
  • die Wahrnehmung und Aktivierung von Ressourcen in der Kita und in der Familie,
  • die Klärung von Auftrag und Ziel der Erzieher/-innen sowie der Eltern für die Entwicklung des Kindes und des Schutzes des Kindes vor gefährdenden Einflüssen,
  • eine gelingende Erziehungspartnerschaft (auch) durch Elternbildung – Fragen, Stolpersteine (eigene Fallbeispiele können mitgebracht werden!)
  • Welche Chancen liegen in den „vielen Hilfen für die Sicherung des Kindeswohls unter einem Dach oder aus einer Hand“?

Referentin: Frau Angela Lüken, Fachreferentin Deutscher Kinderschutz- bund Landesverband Sachsen e.V.

Termin der Veranstaltung: 08.03.2021

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 2: 35 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 1: „Kinderschutz ganz aktuell und praktisch“

13.04.2021
Modul 3: Wann sprechen wir von Gefahren für die kindliche Entwicklung und Kindeswohlgefährdung im Kontext getrenntlebender Eltern …“

Es ist heute eine allseits wahrnehmbare Erscheinung, dass trotz der Bemühungen des Gesetzgebers die Rolle beider Eltern nach „Scheidung“ zum Wohle des Kindes zu stärken, sie für die Bildung, Erziehung und Betreuung zu „gleichen Teilen“ einzubeziehen und verantwortlich zu machen, die Praxis doch in nicht wenigen Fällen eine andere Sprache spricht. Neben der Abgrenzung zur Kindeswohlgefährdung sollen die Auswirkungen von Erwachsenenkonflikten um das Kind näher betrachtet werden. An Fallbeispielen wird die praxiserfahrene Dozentin fachliches Handeln und prozessorientiertes Vorgehen nach dem gesetzlichen Rahmen (§4 KKG und § 8a, Abs. 1 u. 4 SGB VIII) sowie die Abgrenzung zu professionellen Verantwortlichkeiten vorstellen und mit den Teilnehmer/ innen dialogisch aufarbeiten.

Referentin/Dozentin: Frau Elke Zurek, AWO Kreisverband Zwickau e.V. Erziehungs- und Familienberatung

Termin der Veranstaltung: 13.04.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie

Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 3:  30 €

Anmeldung

Modul 1: Kinderschutz kompakt - Auf den Punkt gebracht

Dieses Modul in der Reihe „Kinderschutz ganz praktisch“ setzt die in den letzten Jahren begonnene Behandlung der komplexen und komplizierten Fragen und Probleme des Kinderschutzes in seinen unterschiedlichsten Facetten und Erscheinungsformen fort. Es orientiert auf die Schwerpunkte, den Teilnehmer/innen Vorgehens- und Verfahrensweisen, Methoden, Richtlinien und Gestaltungshinweise dargestellt am Landkreis Zwickau als örtlicher Träger der Jugendhilfe ganz praktisch und handlungsorientiert darzustellen. In einer dialogischen Form wollen die erfahrenen Referenten:

  • Erfahrungen im Kinderschutz und bei der Sicherung des Kindeswohls austauschen,
  • die rechtlichen Grundlagen/Vereinbarungen zum Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII darstellen und in ihren Dimensionen erfassen, die Rolle und den Auftrag der insoweit erfahrenen Fachkraft thematisieren und erläutern,
  • Verfahren und Arbeitsinstrumente bekannt machen.

Die konkrete Fallarbeit soll vor allem exemplarisch die Arbeit der Praktiker untersetzen.

Referentin/Dozentin: Koordinatoren Netzwerk Kindeswohl, Frau Denise Schmeißer, Herr Jens Voigtländer, Frau Michaela Petzold

Termin der Veranstaltung: 09.03.2021

Zeit:  09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1:  28 €

Anmeldung

Modul 2: Kinder vor anderen Kindern schützen - grenzüberschreitendes Verhalten durch Kinder im Alltag

Im Alltag der pädagogischen Arbeit werden Grenzen der Kinder durch andere Kinder in unterschiedlichen Formen missachtet und verletzt. Im der Veranstaltung wird daran gearbeitet, Verhalten sog. übergriffiger Kinder zu verstehen, Grundlagen vom Umgang mit Aggression und Gewalt werden vermittelt. Es werden Ideen entwickelt, wie mit Kindern pädagogisch gearbeitet werden kann, um ihnen alternative Handlungsstrategien zu ermöglichen. Ebenso wird der Blick auf die Kinder, die unter den Übergriffen leiden gerichtet. Es werden Möglichkeiten erarbeitet, die Kinder stark zu machen, um das übergriffige Verhalten abwenden zu können. In der Veranstaltung wird mit den aktuellen Fällen aus den Einrichtungen gearbeitet, um praxisnahe Muster zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt, Vogt Consulting, Diplomsozialpädagogin

Termin der Veranstaltung: 11.03.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie

Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 2: 35 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

16.04.2021
„Eingewöhnung“ als Qualitätsmerkmal einer KiTa/Kindertagespflege 

Mit dem Wissen, wie wichtig sichere Bindungen für die Entwicklung des Kindes sind, gewinnt gerade die Anfangszeit an Bedeutung für die weitere pädagogische Arbeit mit Kindern und ihren Eltern.  Eingewöhnung gelingt, wenn sich Kinder wohl und geborgen fühlen, wenn ihnen die Bezugspersonen vertraut sind. Ob sich eine qualitätsbewusste, bindungsorientierte Beziehung entwickelt, hängt von vielfältigen Bedingungen ab. Die praxiserfahrene Dozentin und in der Sache ausgewiesene Dozentin setzt ins Zentrum ihrer Arbeit mit den Teilnehmer/innen:

  • Qualitätskriterien, Bindung und Eingewöhnung,
  • „Willkommenskultur“ in KiTa/Kindertagespflege,
  • Planung und Dokumentation, Begleitung der Eltern,
  • Verschiedene Eingewöhnungskonzepte und ihre Umsetzung.

Referentin/Dozentin: Frau Anke Ludwig, Diplomsozialpädagogin

Termin der Veranstaltung: 16.04.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  38 €

Anmeldung

19.04.2021
Mobbing unter Kindern und Jugendlichen im Hort und in der Schule

Mobbing im Kinder- und Jugendbereich, besser: Bullying, stellt oft eine traumatische Erfahrung für die Betroffenen dar. Insbesondere die sozialen Medien haben dabei eine ganz neue Variante dieses Phänomens generiert: das Cyber-Mobbing. Erzieher/innen und Pädagogen sind oft verunsichert, weil sie erst spät vom Geschehen erfahren, die Beteiligten sich nicht selten eher verschließen oder Eltern schnelle Lösungen fordern. Die Veranstaltung informiert über die Ursachen, Verläufe und Auswirkungen von Bullying. Außerdem werden Optionen für das pädagogische Handeln und Hilfsangebote vorgestellt. Darüber hinaus lässt der Dozent Zeit für den Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 19.04.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Hort

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung

21.04.2020
„Ach du liebe Zeit!“

Wie unsere inneren Antreiber und ein schlechtes Zeitmanagement uns häufig in Stress versetzen – und was wir dagegen tun können, das ist die spannende Frage, die wir uns immer wieder stellen und die wir im Alltag produktiv beantworten sollen und wollen.
In dieser Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, ihren ganz persönlichen Stressoren näher auf den Grund zu kommen und Methoden und Strategien für ein besseres Zeitmanagement kennen zu lernen (z.B. Eisenhower-Prinzip, ALPEN-Methode) und anzuwenden. Ziel wird es sein, gemeinsam abzuleiten, wie diese Prinzipien im Arbeitsalltag genutzt werden können.

Wesentliche Inhalte:

  • Einführung in Stressprävention und Stressbewältigung,
  • Vermittlung von Strategien zur Stressprävention,
  • Einführung in das Zeitmanagement,
  • Vermittlung von Methoden zur eigenständigeren Organisation im beruflichen Kontext der Profession Erzieher/in und in den Einrichtungen,
  • Arbeit mit konkreten Fallbeispielen und Schlussfolgerungen für Alltag und Beruf.

Referentin/Dozentin: Frau Hanna Schade, B.Sc. Psychologie, qualifizierte Stresstrainerin, Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 21.04.2021

Zeit: 09:00 – 14:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege; Kindergarten, Hort, Leitung

Teilnehmergebühr:  32 €

Anmeldung

22.04.2021
Geräusche – Klänge – Töne
Musik gestalten mit kleinen Leuten – aus der Praxis – für die Praxis- ein Beitrag zur ganzheitlichen musikalischen Früherziehung mit Kindern im Krippen- und Kindergartenalter

Musik bewegt alle Menschen. Mit einfachen Mitteln kann man ganz viele Kompetenzen fördern. Beim Gestalten von Liedern, Musikstücken und dem gesprochenen Wort mit Stimme, Körper, Alltagsgegenständen, Naturmaterialien, Selbstbau- und Orff-Instrumenten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praktische Anregungen für die Praxis in der Krippe und im Kindergarten.

Grundprinzipien (nach Mechthild Fuchs):

  • musikalisches Denken entsteht im Handeln,
  • musikalisches Lernen ist verknüpft mit Bewegung,
  • musikalisches Lernen vollzieht sich in unterschiedlichen Phasen,
  • musikalisches Lernen ähnelt dem sprachlichen Lernen.

Ins Zentrum der Weiterbildungsveranstaltung setzt der praxiserfahrene Dozent u. a.:

  • Kennenlernen und Ausprobieren der vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes elementarer Musikinstrumente: z.B. Differenzierung der Stimme, Ton- und Lautbildung, Atmung, Lockerung, Stimmbildung, Einsatz von Körperinstrumen-ten, Spielen mit Alltagsgegenständen,
  • Infos zu Wilhelm Keller (Schallspiele) und Carl Orff (musikalische Früherziehung),
  • Liedguterweiterung,
  • Musizieren ohne Notenbild, mit grafischen Zeichen und nach Notenbild,
  • Spielen von rhythmischen und melodischen Strukturen,
  • Bewusstmachen musikalischer Parameter,
  • produktiv- schöpferische Aneignung des Stoffes.

Wenn Sie möchten, können Sie einen USB-Stick oder eine SD-Card für Ihre private Speicherung der Tonaufnahmen (unbearbeitetes Material) mitbringen bzw. sich das bearbeitete Audio- Material per E-Mail-Anhang zusenden lassen

Referent/Dozent: Herr Gert Zuckerriedel, Diplommusiklehrer, Musiker und Erfinder diverser musikpädagogischer Instrumente

Termin der Veranstaltung: 22.04.2021

Zeit: 09:00 – 15:30 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

24.04.2021
Schlaf im Kindesalter - wieviel Schlaf braucht das Kind und warum?

Guter Schlaf macht stark für den Tag und unterstützt die natürliche Entwicklung des Kindes. Er ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. Aktuell ist zu beobachten, dass Kinder im Durchschnitt zu wenig schlafen. Um diesem Problem im erzieherischen Alltag professionell zu begegnen, soll die Fortbildung folgende Inhalte aufgreifen:

  • Schlaf, seine Bedeutung und Phasen,
  • Neurologische Erkenntnisse,
  • physiologische Grundlagen des Schlafens,
  • Zusammenhänge von Kognition und Schlaf,
  • Schlafstörungen und deren mögliche Auswirkungen,
  • Umgang mit diesem Phänomen in der Praxis.

Referent/Dozent: Herr Gerd Gräfe, M. Sc. Angewandte Gesundheitswissenschaften

Termin der Veranstaltung: 24.04.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  32 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 5: Kommunikation - „Ich möchte Dich verstehen"

27.04.2021
Modul 1: Kommunikation mit den Kindern – „Ich möchte verstehen, warum Du das tust“

Kinder verhalten sich manchmal auch für pädagogische Fachkräfte in einer sehr herausfordernden Weise: Werfen sich auf den Boden, schreien, schlagen, sitzen unbeteiligt in der Ecke. Was ist der Sinn dieses Handelns? Gibt es einen solchen überhaupt? Welches Bedürfnis erfüllen sich die Kinder durch ihr Verhalten. Darum geht es in dieser praxisorientierten Veranstaltung, in dem die Teilnehmer/innen gemeinsam auf eine Forschungsreise gehen. Zugleich üben sie, immer wieder in Verbindung mit den Kindern zu gehen und hirngerechte, positive, konkrete, erfüllbare Handlungsbitten an sie zu stellen.

Modul 2: Kommunikation mit den Eltern – Respektvolle Gespräche zwischen Bildungs- und Erziehungspartnern

Eine gute Zusammenarbeit zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Eltern ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Kinder in der Kita auf die Bildungs- und Lernprozesse frei einlassen und entfalten können. Dabei fühlen sich Erzieher*innen durch die Andersartigkeit der Mütter und Väter oft herausgefordert und meinen sie, auch diese erziehen zu müssen oder umgekehrt, wenden sich Eltern mit Forderungen an die Kita als Dienstleister, ohne die Fachkräfte als Partner/innen wert zu schätzen. In der Veranstaltung wird geübt, in schwierigen Situationen professionell zu reagieren und die Verbindung mit den Eltern zu halten, auch wenn die Fachkräfte eine andere Position haben. Es geht darum, sich als Fachkraft deutlich mitzuteilen und den Eltern Akzeptanz für ihr Herangehen zu geben und zu sehen wie gerade durch ein gegenseitiges Verständnis beide Seiten im Interesse des Kindes gemeinsam agieren können.

Modul 3: Kommunikation im Team - Ein Kind zu erziehen, braucht es auch ein ganzes Team!

Das afrikanische Sprichwort spricht von einem Dorf, das ein Kind braucht, um sich zu entwickeln. In der Kita jedoch sind häufig noch Einzelkämpfer unterwegs, die allein versuchen, den komplexen Alltag zu meistern. In dieser Veranstaltung lernen pädagogische Fachkräfte, sich wertschätzend und klar gegenüber ihren Kollegen/innen zu äußern, auch wenn ihnen ein Verhalten nicht gefällt. In der Veranstaltung wird methodisch-didaktisch gearbeitet:

  • zu üben, die eigne innere Wahrheit als die eigene Sicht (und nicht als eine absolute Wahrheit)
  • den anderen mitzuteilen und
  • zuzumuten und Beziehungen, Kontakte oder Verbindungen zu gehen.

Es wird hierdurch, so die These der praxiserfahrenen Dozentin, sich auch zur „unbequemen“ Beobachtungen zu äußern und (oder) zu derartigen Erkenntnissen zu artikulieren.  Neugierig auf die Position des Gegenübers zu sein und zu bleiben sowie Einsichten und Verständnis für dessen Verhalten zu gewinnen, sind die wesentlichsten Voraussetzungen für eine gelingende Kommunikation und Verständnis füreinander, die ihrerseits die Qualitätsentwicklung im Team, in der Einrichtung und zwischen den Protagonisten des Bildungs- und Erziehungs-prozesses vorantreiben und positiv beeinflussen.

Referentin/Dozentin: Frau Barbara Leitner, Journalistin, Coach CNVC, zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Termine der Veranstaltungen:  

Modul 1 – 27.04.2021 Anmeldung

Modul 2 – 28.04.2021 Anmeldung

Modul 3 – 29.04.2021 Anmeldung

Zeit: jeweils von 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  30 € pro Modul

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

März 2021

01.03.2021
Gibt es eine „NACHHALTIGE“ Entwicklung in den Kindereinrichtungen und damit in der Bildung, Erziehung und Betreuung unserer Kinder?

Die im fachlichen Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin wendet sich in den beiden Modulen jeweils einrichtungs- und altersspezifisch den Fragen der Nachhaltigkeit unserer Arbeit, unseres Tuns in den Einrichtungen und in der konkreten pädagogisch-erzieherischen Tätigkeit zu. Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen werden u. a. folgende Schwerpunkte bearbeitet:

  • Was bedeutet eigentlich „Nachhaltigkeit“ und welche gesellschaftliche und persönliche Relevanz hat das Thema, haben diese Fragen für die Erzieher/innen und die Einrichtungen der Kindertagespflege?
  • Sind Erzieher/innen verpflichtet, nachhaltige Entwicklung in der Erziehung, Bildung und Betreuung unserer Kinder zu initiieren?
  • Ist Bildung für nachhaltige Entwicklung ein zusätzliches, separates Bildungs- und Erziehungsthema oder ein inhärentes, gegenstandsbezogenes?
  • Welche Themen- und Gegenstandsfelder umfasst nachhaltige Entwicklung?
  • Wie kann nachhaltige Entwicklung in die pädagogische Arbeit integriert werden?
  • Was ist notwendig, um nachhaltige Entwicklung erfolgreich umzusetzen?
  • Welche Projekte sind zur Umsetzung der Nachhaltigkeit in Kindertagesstätten geeignet?

Referentin/Dozentin: Frau Katja Gräfe, M.A. Bildung und Nachhaltigkeit

Termin der Veranstaltung: 01.03.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  30 €

Anmeldung

03.03.2021
Naturpädagogik im Winter

Die kalte Jahreszeit sollte nicht bedeuten, so die grundlegende Auffassung und These der praxiserfahrenen Dozentin, dass Kinder bei Kälte und Schnee, nicht im Freien sein können. Nein, sie, die Kinder, sollen sogar die winterliche Natur und ihre Spezifika erleben und „genießen“. Dies wird praktisch und theoretisch von der Dozentin beleuchtet.

Natürlich gibt es auch Wettersituationen, und das macht die Dozentin gleichermaßen deutlich, da sollte man lieber drinnen sein und bleiben. Aber auch hier können naturpädagogische Methoden und Angebote sozusagen das „Außen“ ins Zimmer holen.

Referentin/Dozentin: Frau Krauße Antje, Magister Erziehungswissenschaften

Termin der Veranstaltung: 03.03.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  30 €

Anmeldung

Fortbildungsreihe 12: Du bist zu dick!?“ - Kinder mit Übergewicht

06.03.2021
Modul 1: Richtungsänderung beim Essen und Trinken – Ernährungsumstellung

Adipositas und Übergewicht treten im Kindesalter immer häufiger auf. Die Ursachen sind dabei sehr vielfältig. Umso wichtiger sind die frühzeitige Diagnose und Behandlung. Handelt es noch um den süßen Babyspeck oder bewegt es schon eher in Richtung krankhaften Übergewichts? Kindern ein anderes Ernährungsverhalten anzugewöhnen erfordert neben dem entsprechenden Wissen auch eine gewisse Kontrolle und Regelmäßigkeit. Welche Folgen sich aus krankhaftem Übergewicht ergeben, ist vielen nicht bewusst. Im Gespräch mit Eltern kann es sich oft zu einem sensiblen Thema entwickeln. Deshalb ist es erforderlich, Aufmerksamkeit zu erzeugen und Wege aufzuzeigen, wie Pädagogen und Eltern gemeinsam eine Ernährungsumstellung der Kinder fördern und begleiten können. Nur so können die gefährlichen Spätfolgen verhindert werden, um unseren Kindern eine gesunde Zukunft zu ermöglichen.

In der Veranstaltung sollen u. a. zentral behandelt werden:

  • ernährungsbedingte und soziale Ursachen von Übergewicht,
  • Entwicklung des Körpergewichts bei Kindern,
  • Rolle der Eltern und Erzieher/innen,
  • Therapiemöglichkeiten.

Referent/Dozent: Herr Mario Mantwillat, Diplom-Ökotrophologe, Lebensmittelprüfer und Ausbilder im Bereich Hauswirtschaft

Termin der Veranstaltung: 06.03.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 28 €

Anmeldung

Modul 2: Mit „richtiger“, angepasster Bewegung und Sport gegen das Übergewicht

Übergewicht und Adipositas (starkes Übergewicht) sind in Deutschland ein ernst zu nehmendes Problem. 8,7 % der Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 3 und 17 Jahren sind übergewichtig, 6,3 % sind adipös. In der Kind­heit entwickeltes Übergewicht wird oft ein Leben lang beibehalten. Die Hauptursache hierfür ist akuter Bewegungsmangel, welcher weitere Folgen zur Folge hat. Bedingt durch das Übergewicht verlieren die Kinder schnell die Motivation an jeglicher Form der Bewegung. Hier gilt es mittels geeigneter Bewegungsangebote diesem Problem entgegenzuwirken.

Schwerpunkte, die der Dozent mit den Teilnehmer/innen bearbeiten wird, sind u. a.:

  • Ursachen und Folgen von Bewegungsmangel,
  • Motivation zur Bewegung – Schwierigkeit bei Übergewichtigen,
  • Geeignete Bewegungsspiele/ -angebote für Übergewichtige.

Referent/Dozent: Herr Alexander Keßler, MA Sportwissenschaftler, Diplompädagoge und Sport in Kindertagesstätten

Termin der Veranstaltung: 20.03.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 30 €

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Anmeldung

Modul 3: Wege aus dem Übergewicht aus psychologischer und pädagogischer Sicht

Übergewicht wird von der WHO als „DIE SEUCHE“ des neuen Jahrhunderts bezeichnet. Auch in Deutschland nimmt die Zahl der übergewichtigen Kinder zu. Im Zentrum dieser Weiterbildung steht das Erziehungsverhalten im Zusammenhang mit den Ernährungsgewohnheiten der Kinder und Jugendlichen. Besonderer Wert wird auf die Veränderung des Erziehungs- und Essverhaltens gelegt und gleichzeitig werden Möglichkeiten der praktischen Umsetzung vorgestellt. Darüber hinaus bleibt genug Raum für Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 18.05.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Anmeldung

Fortbildungsreihe 2: „Kinderschutz (weiter) optimieren“

08.03.2021
Modul 2: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise einer Pädagogin – „Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten in der Kita als Grundlage für Prävention im Kinderschutz“

Die Kita ist als primärpräventive Bildungseinrichtung ein wichtiger Ort, um Kinder entwicklungsfördernd zu unterstützen. Um Eltern in ihrer Erziehungsarbeit bei Bedarf zu unterstützen, kann es sehr hilfreich sein, in der Einrichtung der Kindetagespflege Begegnungsmöglichkeiten bewusst und organisiert zu gestalten und Bildungsangebote zu entwickeln. Erzieher/-innen und Eltern wollen in den meisten Fällen das Beste für die Kinder und sie „ziehen deshalb – wenn möglich – auch mit dem Ziel am gleichen Strang“, eine gelingende Erziehungspartnerschaft zum Wohle des Kindes in der Kita zu entwickeln. Risiken für die Entwicklung der Kinder können damit minimiert und ausgeschlossen und der Kinderschutz in seiner Wirksamkeit optimiert werden. In diesem Modul erhalten Sie Kenntnisse über:

  • die Faktoren und Voraussetzungen einer entwicklungsfördernden Erziehung,
  • die Wahrnehmung und Aktivierung von Ressourcen in der Kita und in der Familie,
  • die Klärung von Auftrag und Ziel der Erzieher/-innen sowie der Eltern für die Entwicklung des Kindes und des Schutzes des Kindes vor gefährdenden Einflüssen,
  • eine gelingende Erziehungspartnerschaft (auch) durch Elternbildung – Fragen, Stolpersteine (eigene Fallbeispiele können mitgebracht werden!)
  • Welche Chancen liegen in den „vielen Hilfen für die Sicherung des Kindeswohls unter einem Dach oder aus einer Hand“?

Referentin: Frau Angela Lüken, Fachreferentin Deutscher Kinderschutz- bund Landesverband Sachsen e.V.

Termin der Veranstaltung: 08.03.2021

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 2: 35 €

Anmeldung

Modul 1: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise einer Entwicklungspsychologin – „Sozial-emotional vernachlässigte Kinder“

Das frühe Erleben von Stress kann sich langfristig auf die emotionale und soziale Kompetenz eines Kindes auswirken. Manchmal sind es die äußeren Umstände, die Eltern an ihre Grenzen bringen; Partnerkonflikte, Scheidung, Erkrankungen von Nahestehenden, Naturkatastrophen (wie z. B. eine Pandemie), Armut usw. Häufig liegen die Ursachen aber auch bei den Eltern selbst begründet. Eigene Ängste, Selbstkontroll-probleme bei der Gefühlsregulation, Sucht und psychische Erkrankungen erschweren den Aufbau sicherer Bindungs- und Beziehungsverhältnisse mit ihren Kindern. Eltern gelingt es oft nicht oder ungenügend die Signale ihres Kindes zu erkennen, richtig zu interpretieren und die Bedürfnisse des Kindes zeitnah zu erfüllen. Es können sich daraus unsichere Bindungsqualitäten und Beziehungsstörungen entwickeln, die sich im Sozial-verhalten manifestieren und später als Persönlichkeitsstörungen zu Tage treten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden von der im Gegenstand ausgewiesenen und praxiserfahrenen Dozentin thematisch folgende Aspekte mit den Teilnehmer/innen behandelt, besprochen und erarbeitet werden:

  • Sozial-emotional vernachlässigte Kinder: Ursachen, Erscheinungsformen und pädagogisches Handeln mit Kindern und Eltern
  • Bindung als menschliches Grundbedürfnis und evolutionäres Überlebens-programm,
  • unsichere und hochunsichere Bindungen als Risiken der Persönlichkeitsentwicklung,
  • häufige Bindungsstörungen in der Praxis,
  • die Eingewöhnung in die Kindertageseinrichtung als hochsensible Bindungsphase,
  • die Rolle der Familie und kritische Lebensereignisse im Prozess der Entwicklung von Bindungen,
  • Wege zu sicheren Bindungen in Familie, Kindertageseinrichtung und Gesellschaft und deren Wirkungen – Ausschluss und Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen

Referentin: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen

Termin der Veranstaltung: 25.01.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1: 35 €

Anmeldung

Modul 3: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise eines Naturwissenschaftlers und Psychologen – Wenn „unsere Jüngsten“ in der Krise stecken…

Psychische Auffälligkeiten treten ca. bei etwa 20% aller Kinder und Jugendlichen auf (wobei die „Dunkelziffer von noch höheren Zahlen spricht). Es gibt aber nur bei einem kleinen Anteil dieser Kinder tatsächlichen psychotherapeutischen Behandlungs- bzw. Therapiebedarf besteht. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die verschiedenen psychischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (u.a. Autismus, Essstörungen, ADHS). Sie arbeitet mit den Teilnehmer/innen gemeinsam wesentliche Merkmale der unterschiedlichen Erkrankungsformen von Verhaltens- und psychischen Auffälligkeiten heraus und vermittelt Informationen und Erkenntnisse zu einem angemessenen Umgang mit den Betroffenen und den Schutz der Kinder. Inhalte werden u. a. sein:

  • Einführung in das Thema psychische Störungen und Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Grundlagen zu speziellen Störungsbildern wie ADHS, Autismus, Essstörungen, Hochbegabung, selbstverletzendem Verhalten, Medienabhängigkeit etc.,
  • Erläuterung von Entstehensfaktoren psychischer Störungen und Auffälligkeiten,
  • Vermittlung von Ansätzen zum Umgang mit psychisch auffälligen Kindern,
  • Vermittlung von professionellen Anlaufstellen für die Behandlung und Versorgung von psychisch auffälligen Kindern,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für Alltag der Erzieherin/des Erziehers und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Referent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 12.04.2021

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1: 35 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Fortbildungsreihe 1: „Kinderschutz ganz aktuell und praktisch“

09.03.2021
Modul 1: Kinderschutz kompakt - Auf den Punkt gebracht

Dieses Modul in der Reihe „Kinderschutz ganz praktisch“ setzt die in den letzten Jahren begonnene Behandlung der komplexen und komplizierten Fragen und Probleme des Kinderschutzes in seinen unterschiedlichsten Facetten und Erscheinungsformen fort. Es orientiert auf die Schwerpunkte, den Teilnehmer/innen Vorgehens- und Verfahrensweisen, Methoden, Richtlinien und Gestaltungshinweise dargestellt am Landkreis Zwickau als örtlicher Träger der Jugendhilfe ganz praktisch und handlungsorientiert darzustellen. In einer dialogischen Form wollen die erfahrenen Referenten:

  • Erfahrungen im Kinderschutz und bei der Sicherung des Kindeswohls austauschen,
  • die rechtlichen Grundlagen/Vereinbarungen zum Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII darstellen und in ihren Dimensionen erfassen, die Rolle und den Auftrag der insoweit erfahrenen Fachkraft thematisieren und erläutern,
  • Verfahren und Arbeitsinstrumente bekannt machen.

Die konkrete Fallarbeit soll vor allem exemplarisch die Arbeit der Praktiker untersetzen.

Referentin/Dozentin: Koordinatoren Netzwerk Kindeswohl, Frau Denise Schmeißer, Herr Jens Voigtländer, Frau Michaela Petzold

Termin der Veranstaltung: 09.03.2021

Zeit:  09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1:  28 €

Anmeldung

Modul 2: Kinder vor anderen Kindern schützen - grenzüberschreitendes Verhalten durch Kinder im Alltag

Im Alltag der pädagogischen Arbeit werden Grenzen der Kinder durch andere Kinder in unterschiedlichen Formen missachtet und verletzt. Im der Veranstaltung wird daran gearbeitet, Verhalten sog. übergriffiger Kinder zu verstehen, Grundlagen vom Umgang mit Aggression und Gewalt werden vermittelt. Es werden Ideen entwickelt, wie mit Kindern pädagogisch gearbeitet werden kann, um ihnen alternative Handlungsstrategien zu ermöglichen. Ebenso wird der Blick auf die Kinder, die unter den Übergriffen leiden gerichtet. Es werden Möglichkeiten erarbeitet, die Kinder stark zu machen, um das übergriffige Verhalten abwenden zu können. In der Veranstaltung wird mit den aktuellen Fällen aus den Einrichtungen gearbeitet, um praxisnahe Muster zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Referentin/Dozentin: Frau Juliane Vogt, Vogt Consulting, Diplomsozialpädagogin

Termin der Veranstaltung: 11.03.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie

Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 2: 35 €

Anmeldung

Modul 3: Wann sprechen wir von Gefahren für die kindliche Entwicklung und Kindeswohlgefährdung im Kontext getrenntlebender Eltern …“

Es ist heute eine allseits wahrnehmbare Erscheinung, dass trotz der Bemühungen des Gesetzgebers die Rolle beider Eltern nach „Scheidung“ zum Wohle des Kindes zu stärken, sie für die Bildung, Erziehung und Betreuung zu „gleichen Teilen“ einzubeziehen und verantwortlich zu machen, die Praxis doch in nicht wenigen Fällen eine andere Sprache spricht. Neben der Abgrenzung zur Kindeswohlgefährdung sollen die Auswirkungen von Erwachsenenkonflikten um das Kind näher betrachtet werden. An Fallbeispielen wird die praxiserfahrene Dozentin fachliches Handeln und prozessorientiertes Vorgehen nach dem gesetzlichen Rahmen (§4 KKG und § 8a, Abs. 1 u. 4 SGB VIII) sowie die Abgrenzung zu professionellen Verantwortlichkeiten vorstellen und mit den Teilnehmer/ innen dialogisch aufarbeiten.

Referentin/Dozentin: Frau Elke Zurek, AWO Kreisverband Zwickau e.V. Erziehungs- und Familienberatung

Termin der Veranstaltung: 13.04.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie

Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau;  Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 3:  30 €

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Anmeldung

10.03.2021
Bewusstes Handeln oder pure Nachahmung – Entwicklung von Vorurteilen im Handeln von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter

Vorurteile, fachlich besser – Stereotype - haben einen schlechten Ruf. Die Freiheit von Vorurteilen ist ein oft zu hörender Anspruch im beruflichen oder privaten Umgang mit Menschen. Aber wie realistisch und sinnvoll ist dieser Anspruch eigentlich?

Die Weiterbildung informiert über die Entwicklung von Stereotypen im Kindesalter. Wann beginnt dieser Prozess, wodurch wird er beeinflusst und wie können wir der Verfestigung negativer Einstellungen vorbeugen bzw. sie ändern? – das alles sind Fragen, die sich der Dozent, der praxiserfahren und in der Sache exponiert ausgewiesen ist, behandelt und mit den Teilnehmer/innen dialogisch bearbeitet. Darüber hinaus besteht viel Raum für den Austausch von Erfahrungen und Einstellungen.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 10.03.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung

13.03.2021
Frühe Bildung – frühe Medienbildung

In der heutigen Zeit werden Kinder in beinahe allen Lebensbereichen mit neuesten Medien konfrontiert. Diese zu verstehen, einzuordnen und irgendwann auch gezielt zu nutzen kann ihnen nicht früh genug vermittelt werden. Die drei Säulen der Medienkompetenz stellen hierbei eine wichtige Basis dar. Wie kann also der Einsatz in Kindertageseinrichtungen aussehen und welche Konzepte gibt es in Ihren Einrichtungen? Wie werden Kinder durch die Mediennutzung der Eltern beeinflusst?

Die Veranstaltung soll den Blick auf den Medieneinsatz erweitern und Möglichkeiten aufzeigen, den Umgang und den Einsatz der „neuen“ Medien bewusster zu gestalten. Praktische Beispiele werden Ihnen verdeutlichen, dass sich die analoge Welt von Kindern durch digitale Medien sinnvoll erweitern lassen kann. Als Schwerpunkte will der praxiserfahrene Dozent gemeinsam mit den Teilnehmer/innen bearbeiten:

  • Medienkompetenz bei Kindern,
  • Medienkonzepte,
  • Rolle der Kitas und Eltern bei der Medienerziehung,
  • Beispiele für praktische Umsetzung von Medieneinsatz.

Referent/Dozent: Herr Andreas Auerwald, B.A. Kommunikations- und Medienwissenschaft  

Termin der Veranstaltung: 13.03.2021

Zeit: 09:00 – 13:45 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie

Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  26 €

Anmeldung

16.03.2021
Herausforderung Leitung – Effektive und zielgerichtete Kommunikation mit dem Team in KiTa und Hort - Kommunikation - chaotisch oder kompetent?

Die Neurobiologie erklärt nicht nur, warum Kommunikation als zentraler sozialer Prozess in der Praxis oftmals scheitert, sondern sie beschreibt auch, wie erfolgreiche Kommunikation gelingen kann.

Die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrende Dozentin erweitert Ihre (Er-)Kenntnisse u. a. in folgenden Bereichen:

  1. „Kommunikation“ aus der Sicht der Hirnforschung,
  2. die Konstruktion von Sinn, Bedeutung und Verstehen,
  3. Körper, Sprache und Texte als Kommunikationsmittel,
  4. Einander Verstehen – wie geht das?
  5. Unsere Signalempfänger: Ich höre, rieche, fühle.
  6. Wie Emotionen das Gedächtnis beeinflussen?
  7. Lösungsansätze für schwierige Kommunikationssituationen,
  8. Lässt sich Empathie erlernen?

Die Dozentin wird gemeinsam mit den Teilnehmer/Innen nutzenorientiert arbeiten an folgenden Aspekten und Fragen:

  1. Sie lernen neue Erkenntnisse der Hirnforschung zur Kommunikation kennen.
  2. Sie diskutieren anhand Ihrer Situationen aktuelle Kommunikationsmodelle.
  3. Sie begreifen die Wirkung von verbaler und nonverbaler Kommunikation.
  4. Sie verinnerlichen, dass man nicht nicht kommunizieren kann.
  5. Sie erfahren, wie Sie effektiv und zielorientiert mit Mitarbeitern, Kollegen und Eltern kommunizieren können.
  6. Sie erhalten Handlungsempfehlungen für schwierige Kommunikationssituationen.
  7. Sie verstehen, was uns unsere Sinne über den emotionalen Zustand anderer Menschen verraten.

Gern können Sie im Vorfeld Wünsche und Fragen die Weiterbildung betreffend an Claudia Pliefke Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mailen. Diese werden dann vorab an die Referentin Frau Meinert weitergeleitet und in der Veranstaltung konkret behandelt.

Referentin/Dozentin: Frau Bärbel Meinert, Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 16.03.2021    

Zeit: 08:00 – 15:15 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

17.03.2021
"Keine Angst vor der Angst - Mut proben" – Angst als Moment kindlicher Entwicklung

Jeder kennt dieses Gefühl und keiner will es wirklich haben. Angst ist eine menschliche Grundbefindlichkeit, die mit der Geburt beginnt. Angst gehört zu unserem Leben. Eine angstfreie Welt ist eine Illusion. Ängste zu überwinden, gehört zu unserer Entwicklung und Kinder benötigen dabei unsere Unterstützung. Die praxiserfahrene Dozentin bearbeitet mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte:

  • Angst als Grundbefindlichkeit und entwicklungsbedingte Ängste,
  • Kindlicher Umgang mit Angst,
  • Anregungen und Hinweise zur Unterstützung der Angstverarbeitung.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 17.03.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

18.03.2021
„Die Spur führt zur Schrift“ - Kreative Förderung der Schreibfähigkeit – ein Baustein in der frühkindlichen Entwicklung – ein Workshop von Praktikern für Praktiker

Graphomotorische Fähigkeiten sind für das Schreiben lernen eine wichtige Voraussetzung. Grundsätzlich stellt das Zeichnen eine wichtige Übung dar, um die Kinder in ihrer Grob- und Feinmotorik zu schulen. Zum Beispiel das Zeichnen im Sand ist eine Möglichkeit, um die Graphomotorik der Kinder zu fördern.

Gemeinsam mit den Teilnehmer/innen erarbeitet der praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozent kreative Wege für eine altersgemäße Entwicklung graphomotorischer Fähigkeiten unserer Kinder. Durch die unterschiedlichsten Erfahrungen der Umgebung und der Materialien entwickeln sich genauere Bewegungs- und Handlungsabläufe. Dabei reift die Sinneswahrnehmung, die Grundlage des Handelns. Bewegung und Wahrnehmung sind eine unzertrennliche Einheit.

Referent/Dozent: Herr Frank Pliefke, Kreativpädagoge/Kunst- und Ausdrucksmalpädagogik

Termin der Veranstaltung: 18.03.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 32 €

Anmeldung

23.03.2021
„Keiner beachtet die Leisen“ – Förderung der ängstlichen und zurückgezogenen Kinder im elementarpädagogischen Bereich

Oft wird stilleren und zurückhaltenden Kinder in den Kindertageseinrichtungen weniger Aufmerksamkeit geschenkt, als den lauten und „verhaltensauffälligeren“ (im Sinne von externalisiertem Verhalten) - und das aus Sicht des praxiserfahrenen und in der Sache ausgewiesenen Dozenten völlig zu Unrecht. Diese praxisorientierte Veranstaltung der Fortbildung soll Interventionsmöglichkeiten aufzeigen und reflektieren. Es wird gezeigt, wie den „stilleren Kindern“ adäquate Angebote unterbreitet bzw. wie „stille Kinder“ in die Gemeinschaft integrieret werden können. Vielleicht wird sogar ein Austausch zwischen den „lauten und leisen Kindern“ möglich…!     

Referent/Dozent: Herr Reiner Langenhahn, M.A. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Termin der Veranstaltung: 23.03.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Krippe, Kindertagespflege, Kindertagesstätte und Hort

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

24.03.2021
„Mit- statt gegeneinander“ -  attraktive Bewegungsspiele zur Förderung koordinativer, sozialer und kommunikativer Kompetenzen und Fähigkeiten

In unserer heutigen vom Leistungsgedanken und –druck geprägten Gesellschaft und Zeit lernen unsere Kinder sehr schnell, was es heißt, sich gegen andere durchzusetzen. Inhalt dieses Workshops ist es aufzuzeigen, dass zwar gemeinsames Spielen und sich in der Gemeinschaft bewegen gesellschaftliche und temporäre Prägungen nicht gänzlich aufheben, aber doch eine sinnvolle und sinnstiftende Alternative bieten können.

Anhand einer Reihe von Spielideen erfahren die Teilnehmer/-innen, neue und traditionelle Anregungen, um den Spiel- und Bewegungsdrang unserer Kinder fördern zu können ohne, dass dabei das Gewinnen und Verlieren im Mittelpunkt steht. Vielmehr sind hier sog. „Win-Win-Situationen“ zentral. Gemeinsame Lösungen, gemeinsames Spiele, gemeinsames Bewegen sind gefragt. Im Focus stehen dabei gleichermaßen die Entwicklung und Förderung der koordinativen Fähigkeiten unserer Kinder (Gleichgewicht, Reaktion, Rhythmus…) wie auch die gesundheitlichen Aspekte von Bewegung und Spiel.

Referent/Dozent: Herr Björn Lehnert, Sportwissenschaftler Sportbezogene Ausbildung: DRB-Trainer-C-Lizenz, Trainer im Verein Ausbildung Rückenschulleiter; Spezialisierung Rückenschule mit Kindern

Termin der Veranstaltung: 24.03.2021

Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  35 €

Anmeldung

29.03.2021
Körperliche, kognitive und sozial-emotionale Entwicklung im  Vorschulalter

Fachlich fundiertes Wissen zu den verschiedenen Aspekten der kindlichen Entwicklung sind unverzichtbare Grundlage erfolgreichen pädagogischen Handelns, aber auch sicheren Auftretens vor allem in der Elternarbeit. Es reicht eben nicht, Beobachtungsergebnisse zu vermitteln, sondern unsere exklusive Kompetenz besteht vor allem darin, diese Erkenntnisse vor einem entwicklungspsychologischen Hintergrund einordnen und interpretieren zu können.

Die Weiterbildungsveranstaltung vermittelt Wissen zu entwicklungspsychologischen Aspekten und stellt Möglichkeiten der Entwicklungseinschätzung vor. In dialogischer Arbeitsweise werden praktische Erfahrungen ebenso einbezogen und aktiviert, wie vom Dozenten theoretische Erkenntnisse vermittelt werden.

Referent/Dozent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 29.03.2021

Zeit:  08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Kita, Kindertagespflege

Teilnahmebeitrag: 35 €

Anmeldung

31.03.2021
Meistens kommt es anders, als man plant! - Planung in der Kita

Bildungspläne, Jahrespläne, Dienstpläne ... Die Arbeit in der Kita will geplant sein. Pläne geben Sicherheit und Struktur im Sinne einer Orientierung für alle Beteiligten. Andererseits unterliegt die Planung ständigen Veränderungen. Der Umgang mit diesen Veränderungen erfordert oft Mut, Kraft und Zeit. Haben uns die Pläne fest im Griff, so wird die Planänderung schnell zur Qual. Diese Veranstaltung sucht nach effektiven Wegen, sowohl Pläne als auch Veränderungen „locker“ in den Griff zu bekommen. Gemeinsam mir den Teilnehmer/innen wird die praxiserfahrene Dozentin u. a. folgende Schwerpunkte in den Blick nehmen:

  • Planung als Leitungskompetenz,
  • „Change Management“ als Plan (Veränderungen planen),
  • Erfahrungsaustausch der Kita-Leitung.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 31.03.2021

Zeit: 08:00 – 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr:  40 €

Anmeldung

Februar 2021

01.02.2021
Wenn Kinder uns an Grenzen bringen - vom Umgang mit Schimpfwörtern, Provokationen und anderen Erziehungskrisen

Eben noch hat man sich über die Sprachentwicklung des Kindes gefreut und jetzt kommen die „dunklen Seiten“ dieser Fortschritte durch: Schimpfwörter oder sexualisierte Begriffe werden freudestrahlend herausposaunt und Eltern und Erzieher/innen fragen sich: Wie soll ich reagieren? Die Weiterbildungsveranstaltung des in der Sache exponiert ausgewiesenen und praxiserfahrenen Dozenten vermittelt Wissen und Erkenntnisse über Ursachen und relevante Faktoren sowie Möglichkeiten, pädagogisch sinnvoll zu reagieren.

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 01.02.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 38 €

Anmeldung

03.02.2021
„Sandwich-Position“: Kindereinrichtungsleitung – Management oder/und soziale Arbeit

Die Anforderungen an Führungskräfte steigen stetig. Dabei wächst der Druck und es ist nötig, Ressourcen optimal zu erschließen und zu nutzen. Eine wesentliche Ressource der Einrichtungen sind die Mitarbeiter mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Es ist eine zentrale Aufgabe und Herausforderung, diese Heterogenität zu nutzen und als Team zu „formen“ und zu führen. In diesen Führungsaufgaben unterscheidet sich die Kindertagesstätte nicht von anderen Unternehmen. Doch die Struktur der Kindertagesstätte stellt sich mit seinen flachen Hierarchien, dem hohen Frauenanteil, teilweise sehr kleinen Teams, hoher Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiter, schwer abrechenbaren Ergebnissen u. a. deutlich anders dar als bei wirtschaftlichen Unternehmen. Die im Gegenstand ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin will mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte erarbeitet:

  • Führungsaufgaben, -stil und -verhalten als Leitung einer Kindereinrichtung,
  • Aufgaben-, Organisations- und Personalorientierung,
  • Steuerungsprozesse der Kindereinrichtungsleitung.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 03.02.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe: Für Leiter/innen aus Krippe, Kindergarten und Hort

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

23.02.2021
Handlungsoptionen im „Spiegel von Corona“ - vom Krisen-Modus zu nachhaltigen Veränderungen

Die Corona-Krise betrifft alle und macht betroffen - weltweit, arm und reich, alt und jung, …! Dabei leiden wir weniger unter dem Virus bzw. der Krise selbst, als viel mehr unter der Ungewissheit, falschen bzw. zu vielen Informationen, der sozialen Isolation und … unseren Ängsten. Wir können nicht mehr auf bewährte Verhaltensweisen zurückgreifen und fühlen uns in unserem Handeln stark eingeschränkt. Andererseits braucht es kurzfristige Maßnahmen zum Schutz des konkreten täglichen Lebensvollzugs. Welche Optionen besitzen wir, um diese Dysbalance zwischen Anforderungen und Bewältigungsmöglichkeiten auszugleichen? Es erfordert eine große Anpassungsleistung aller Beteiligten. Darin liegt die so oft benannte „Chance“ einer Krise. Dieses Potential zeigt sich häufig erst im Nachgang, da im Verlauf der Krise oftmals die Gefahr im Mittelpunkt unseres Denkens steht. Diese Veranstaltung will die Fähigkeiten zur Reflexion, Deutung und Gestaltung aktueller Geschehnisse stärken und somit zukünftige professionelle Handlungsoptionen in schwierigen Zeiten entwickeln. Die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxisorientiert arbeitende Dozentin will gemeinsam mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte bearbeiten:

  • Krisen - Gefahr und Chance einer (krisenhaften) Entwicklung,
  • kurzfristige Handlungsoptionen in Krisenzeiten,
  • nachhaltige Veränderungen durch Reflexion und Anpassung.

Referentin/Dozentin: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 23.02.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

25.02.2021
Nicht mit, aber auch nicht ohne..." - Geschwister - ihre Bedeutung für uns und unser Leben

Geschwisterbeziehungen prägen unsere Kleinsten mehr als die elterliche Erziehung. Geschwisterkonstellation, der Platz und die „Stellung“ in der Geschwisterreihe haben z. T. massive Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Dies zu bedenken und aktiv in die Erziehung einzubeziehen ist ebenso Anliegen des im Gegenstand exponiert ausgewiesenen und praxiserfahrenen Dozenten wie die Analyse und Diskussion anderer, sog. „Umfeldfaktoren“. Wesentlich ist für den Dozenten die Vermittlung der Erkenntnis, dass es keinen Automatismus gibt, wenn es um die Beziehungen der Geschwister in einer Familie geht. Geschwister haben einen großen Einfluss, aber die konkreten Auswirkungen können sehr verschieden sein.

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Termin der Veranstaltung: 25.02.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 36 €

Anmeldung

26.02.2021
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft durch Entwicklungsgespräche (nach ICF-CY) mit Eltern stärken

Regelmäßig geführte Entwicklungsgespräche sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal von Kindertageseinrichtungen. Sie sind hervorragend geeignet, das Vertrauen zwischen den Eltern und pädagogischen Fachkräften der Kindertageseinrichtungen zu stärken und nachhaltig positiv zu gestalten. Durch Entwicklungsgespräche

  • behalten Sie gemeinsam mit den Eltern die Entwicklung des Kindes im Blick,
  • werden Entwicklungsfortschritte des Kindes sowie Unterstützungsbedarfe deutlich,
  • tauschen Sie sich mit Eltern über die Interessen, Lernstrategien und Vorlieben des Kindes aus.

Ziel des interaktiven und praxisorientierten Workshops besteht darin, das Entwicklungs-gespräch als Chance der pädagogischen Fachkräfte zu verstehen, Eltern im Rahmen der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft für die Entwicklung ihres Kindes zu sensibilisieren und in ihrer Rolle und ihrer (Haupt-)Verantwortung für Bildung und Erziehung ihres Kindes zu stärken. Die im Gegenstand exponiert ausgewiesene und praxiserfahrene Dozentin wird mit den Teilnehmer/innen u. a. folgende Schwerpunkte und Inhalte bearbeiten:

  • • Entwicklungsgespräche auf der Basis von Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren (ICF-CY, Bildungs- und Lerngeschichten, Meilensteine der Entwicklung),
  • Entwicklungsgespräche vorbereiten und planen,
  • Entwicklungsgespräche strukturiert führen und dokumentieren und
  • Entwicklungsgespräche reflektieren.

Die Teilnehmer/innen nehmen einen prall gefüllten Methodenkoffer zur Durchführung von Entwicklungsgesprächen mit.

Referentin/Dozentin: Frau Anke Ludwig, Diplomsozialpädagogin

Termin der Veranstaltung: 26.02.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 40 €

Anmeldung

27.02.2021
"Du schaffst das!" Steigerung des Selbstbewusstseins durch Bewegungsförderung, Spiel und Spaß!

Die Wichtigkeit von Bewegung für die körperliche, geistige und seelische Gesundheit für unsere Kinder ist unter den Professionellen, also auch den Erzieher/innen kein Streitthema mehr, gleichwohl die Bedeutung und die (Aus-)Wirkungen der Bewegung auf Psyche und den Geist immer noch unterschätzt werden. Inwiefern sich z. B. das Selbstwertgefühl und (oder) Selbstbewusstsein durch sportlichen (körperlichen) Erfolg steigern lassen, kann jeder selbst erfahren, wenn er seinen „inneren Schweinehund“ einmal überwunden hat. Da das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühle in direktem Zusammenhang mit der Persönlichkeitsentwicklung stehen, ist es ein probates Mittel, Instrument und eine effektive Methode, Bewegung als Möglichkeit einzusetzen, um persönlichkeitsfördernde und –entwickelnde Prozesse bei Kindern zu initiieren. Der praxiserfahrene Dozent setzt sich in seiner Veranstaltung u. a. folgende Schwerpunkte:

  • die positiven (Aus-)Wirkungen von Bewegung auf die Entwicklung unserer Kinder als ganzheitliches Phänomen,
  • Reflexion eigener Bewegungserfahrungen als Voraussetzung für die pädagogisch-erzieherische Arbeit,
  • Bewegungsideen und –spiele zur Steigerung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls.

Referent/Dozent: Herr Alexander Keßler, MA Sportwissenschaftler, Diplompädagoge und Sport in Kindertagesstätten

Termin der Veranstaltung: 27.02.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnahmebeitrag: 35 €

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Anmeldung

Januar 2021

Fortbildungsreihe 2: „Kinderschutz (weiter) optimieren“

25.01.2021
Modul 1: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise einer Entwicklungspsychologin – „Sozial-emotional vernachlässigte Kinder“

Das frühe Erleben von Stress kann sich langfristig auf die emotionale und soziale Kompetenz eines Kindes auswirken. Manchmal sind es die äußeren Umstände, die Eltern an ihre Grenzen bringen; Partnerkonflikte, Scheidung, Erkrankungen von Nahestehenden, Naturkatastrophen (wie z. B. eine Pandemie), Armut usw. Häufig liegen die Ursachen aber auch bei den Eltern selbst begründet. Eigene Ängste, Selbstkontroll-probleme bei der Gefühlsregulation, Sucht und psychische Erkrankungen erschweren den Aufbau sicherer Bindungs- und Beziehungsverhältnisse mit ihren Kindern. Eltern gelingt es oft nicht oder ungenügend die Signale ihres Kindes zu erkennen, richtig zu interpretieren und die Bedürfnisse des Kindes zeitnah zu erfüllen. Es können sich daraus unsichere Bindungsqualitäten und Beziehungsstörungen entwickeln, die sich im Sozial-verhalten manifestieren und später als Persönlichkeitsstörungen zu Tage treten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden von der im Gegenstand ausgewiesenen und praxiserfahrenen Dozentin thematisch folgende Aspekte mit den Teilnehmer/innen behandelt, besprochen und erarbeitet werden:

  • Sozial-emotional vernachlässigte Kinder: Ursachen, Erscheinungsformen und pädagogisches Handeln mit Kindern und Eltern
  • Bindung als menschliches Grundbedürfnis und evolutionäres Überlebens-programm,
  • unsichere und hochunsichere Bindungen als Risiken der Persönlichkeitsentwicklung,
  • häufige Bindungsstörungen in der Praxis,
  • die Eingewöhnung in die Kindertageseinrichtung als hochsensible Bindungsphase,
  • die Rolle der Familie und kritische Lebensereignisse im Prozess der Entwicklung von Bindungen,
  • Wege zu sicheren Bindungen in Familie, Kindertageseinrichtung und Gesellschaft und deren Wirkungen – Ausschluss und Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen

Referentin: Frau Prof. Dr. Eva-Mia Coenen

Termin der Veranstaltung: 25.01.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1: 35 €

Anmeldung

Modul 2: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise einer Pädagogin – „Gelingende Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten in der Kita als Grundlage für Prävention im Kinderschutz“

Die Kita ist als primärpräventive Bildungseinrichtung ein wichtiger Ort, um Kinder entwicklungsfördernd zu unterstützen. Um Eltern in ihrer Erziehungsarbeit bei Bedarf zu unterstützen, kann es sehr hilfreich sein, in der Einrichtung der Kindetagespflege Begegnungsmöglichkeiten bewusst und organisiert zu gestalten und Bildungsangebote zu entwickeln. Erzieher/-innen und Eltern wollen in den meisten Fällen das Beste für die Kinder und sie „ziehen deshalb – wenn möglich – auch mit dem Ziel am gleichen Strang“, eine gelingende Erziehungspartnerschaft zum Wohle des Kindes in der Kita zu entwickeln. Risiken für die Entwicklung der Kinder können damit minimiert und ausgeschlossen und der Kinderschutz in seiner Wirksamkeit optimiert werden. In diesem Modul erhalten Sie Kenntnisse über:

  • die Faktoren und Voraussetzungen einer entwicklungsfördernden Erziehung,
  • die Wahrnehmung und Aktivierung von Ressourcen in der Kita und in der Familie,
  • die Klärung von Auftrag und Ziel der Erzieher/-innen sowie der Eltern für die Entwicklung des Kindes und des Schutzes des Kindes vor gefährdenden Einflüssen,
  • eine gelingende Erziehungspartnerschaft (auch) durch Elternbildung – Fragen, Stolpersteine (eigene Fallbeispiele können mitgebracht werden!)
  • Welche Chancen liegen in den „vielen Hilfen für die Sicherung des Kindeswohls unter einem Dach oder aus einer Hand“?

Referentin: Frau Angela Lüken, Fachreferentin Deutscher Kinderschutz- bund Landesverband Sachsen e.V.

Termin der Veranstaltung: 08.03.2021

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 2: 35 €

Anmeldung

Modul 3: „Kinderschutz (weiter) optimieren“ - die Sichtweise eines Naturwissenschaftlers und Psychologen – Wenn „unsere Jüngsten“ in der Krise stecken…

Psychische Auffälligkeiten treten ca. bei etwa 20% aller Kinder und Jugendlichen auf (wobei die „Dunkelziffer von noch höheren Zahlen spricht). Es gibt aber nur bei einem kleinen Anteil dieser Kinder tatsächlichen psychotherapeutischen Behandlungs- bzw. Therapiebedarf besteht. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die verschiedenen psychischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (u.a. Autismus, Essstörungen, ADHS). Sie arbeitet mit den Teilnehmer/innen gemeinsam wesentliche Merkmale der unterschiedlichen Erkrankungsformen von Verhaltens- und psychischen Auffälligkeiten heraus und vermittelt Informationen und Erkenntnisse zu einem angemessenen Umgang mit den Betroffenen und den Schutz der Kinder. Inhalte werden u. a. sein:

  • Einführung in das Thema psychische Störungen und Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen,
  • Vermittlung von Grundlagen zu speziellen Störungsbildern wie ADHS, Autismus, Essstörungen, Hochbegabung, selbstverletzendem Verhalten, Medienabhängigkeit etc.,
  • Erläuterung von Entstehensfaktoren psychischer Störungen und Auffälligkeiten,
  • Vermittlung von Ansätzen zum Umgang mit psychisch auffälligen Kindern,
  • Vermittlung von professionellen Anlaufstellen für die Behandlung und Versorgung von psychisch auffälligen Kindern,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für Alltag der Erzieherin/des Erziehers und in den Einrichtungen der Kindertagespflege.

Referent: Herr Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Termin der Veranstaltung: 12.04.2021

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr Modul 1: 35 €

Anmeldung

Module sind auch einzeln buchbar.

Die Teilnehmer/innen erhalten nach Abschluss dieser Modulreihe und der Teilnahme an mindestens zwei Veranstaltungen ein qualifiziertes Zertifikat des Kompetenzzentrums der EUBIOS-Akademie, beim Besuch einzelner Module wird jeweils eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

27.01.2021
Kindertagesstätte als Dienst-Leistungs-Qual(ität)?! - Eltern(mit)arbeit

"Es könnte so schön sein in der Kindereinrichtung, wenn bloß die Eltern...! Die Kinder sind nicht das Problem...!" Die Heterogenität der Familien wächst. Der Erwartungsdruck ist groß. Die Kindertageseinrichtungen als soziale Dienstleistung bzw. als sozialer Dienstleister für Eltern – das ist nicht konfliktfrei und nicht selten stoßen die pädagogischen Fachkräfte an Grenzen. Die Zusammenarbeit mit den Eltern bedarf u. a. deshalb neuer und differenzierterer Herangehensweisen. Wichtig ist, sich diesen Aspekten zu stellen, um fachliche Sicherheit zu finden und die Professionalität sowie Qualität der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen zu bewahren und zu entwickeln. In wessen Dienst erbringen wir unsere Leistung? Wie gehen wir im Alltag mit Eltern um? Wie werden wir den Forderungen nach individueller Arbeit gerecht? Welche Chancen liegen in Problemen? Wie sichern wir unsere Qualität? Diese und weitere Fragen bearbeitet die praxiserfahrene Dozentin gemeinsam mit den Teilnehmer/innen und wendet sich dabei u. a. folgenden Schwerpunkte zu:

  • Rolle der Eltern und Rolle des (der) Erzieher(in),
  • Kindertagesstätte als Dienstleister/Kindererziehung als Dienstleistung – eine Qual? - NEIN: Dienstleister/Dienstleistung mit Qualität!
  • praktische Probleme - ein Thema mit Chancen und Grenzen.

Referent: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Termin der Veranstaltung: 27.01.2021

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kindergarten, Hort, Leitung

Teilnehmergebühr: 40 €

Anmeldung

Dezember 2020

Information

Im Dezember 2020 sind aktuell keine Veranstaltungen geplant.

November 2020

02.11.2020
Wie Du mir, so ich Dir?

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Referent: Herr Frederik Haarig, Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Wie wir Schwierigkeiten in der Kooperation und Kommunikation im Arbeitsprozess (insbesondere zwischen Kindern) und am Arbeitsplatz (insbesondere zwischen Kollegen/innen) verstehen und ihnen begegnen können, das soll Thema und Gegenstand der Veranstaltung werden. In der Zusammenarbeit in sozialen Einrichtungen stellt die Kommunikation oft das zentral vermittelnde Element, nicht nur im Umgang mit Kollegen/innen, sondern auch mit den zu betreuenden Kindern dar. Kommunikation kann neben verschiedenen anderen Funktionen zudem ein Mittel sein, um Aggressivität zu entgegnen und Eskalationen zu verhindern. Die Veranstaltung vermittelt Grundlagen der Kommunikationstheorie und erläutert an Fallbeispielen ganz praktisch, worin Barrieren und Störungspotentiale in der Zusammenarbeit bzw. in der Betreuung (Kolleg/innen, Kinder) in Einrichtungen der frühkindlichen Erziehung, Betreuung und Bildung bestehen und wie diesen begegnet werden kann. Wesentliche Inhalte der Veranstaltungen werden u. a. sein:

  • Einführung in Grundlagen der Kommunikationstheorie,
  • Vermittlung von Grundlagen zu kooperativer Zusammenarbeit in Einrichtungen der Elementarpädagogik,
  • Vermittlung von Strategien zu Konfliktmanagement und Deeskalation im Umgang mit Kindern und Kollegen/innen,
  • Übung von Techniken zur angemessenen Gesprächsführung in interaktionell schwierigen Situationen (bspw. Aggressivität),
  • Vermittlung von Ansätzen zur Förderung von Teamzusammenhalt und Teamwork,
  • Erkenntnisse und Schlussfolgerungen für die praktische Arbeit mit Kindern und in den Einrichtungen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Päd. Fachkräfte aus Krippe, Kindertagespflege, Kita, Hort und Leitung

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

04.11.2020
Fortbildungsreihe: „Fit für Kinder unter drei Jahren“

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Frau Kirsten Fischer, Diplomsozialpädagogin/Diplompädagogin

Modul 3: Fit U3 - Selbst-Bildung und Fremdbestimmung?!

Der Bedarf der familienergänzenden Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Um den Anforderungen dieser besonderen Kinder-gruppe gerecht zu werden, ist eine angemessene Reaktion auf die Bedürfnisse von Kleinkindern unerlässlich. Die ersten Lebensjahre sind von großer Bedeutung und die Bildungsprozesse sehr wirkungsvoll. Die Kindertagesstätten, Spielgruppen, Tagesbetreuung können bei dieser anspruchsvollen Aufgabe einen wichtigen Beitrag leisten, vorausgesetzt die Umsetzung orientiert sich an dem Entwicklungsstand der Kinder, dem aktuellen Erkenntnisstand der Pädagogik und den konkreten Bedingungen der familienergänzenden Betreuungsform. Die methodische Umsetzung dieser Faktoren und die Einordnung in den Bildungsauftrag werden hier thematisiert.

  • Selbstbestimmung der Kinder unter 3, Balance zwischen Autonomie und Trotz, Selbsttätigkeit und Anregung/ Anleitung,
  • Wesentliche Aspekte für die pädagogische Arbeit,
  • Zusammenarbeit mit den Eltern.

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 29.01.2020
  • Modul 2 – 27.05.2020
  • Modul 3 – 04.11.2020

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 36 € pro Modul

Anmeldung

06.11.2020
Bald Schulkind und nicht mehr klein! - Übergang von der KiTa in die Schule

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 16:00 Uhr

Referent: Frau Andrea Beger, Staatlich anerkannte Erzieherin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Lernen beginnt eigentlich schon vor der Geburt – wissen wir längst! Gelernt wird immer und überall, wobei es, und das sagen uns die Entwicklungspsychologen ganz nachdrücklich, sog. „sensible Phasen“ gibt, die eine ganz besondere Bedeutung haben für das Kind und das Lernen. Die praxiserfahrene und im Gegenstand ausgewiesene Dozentin bearbeitet mit den Teilnehmer/innen eine solche wichtige „Lernphase“ – das schulvorbereitende Jahr. Was ist nun das Besondere im Jahr vor der Schule für die Kinder? Wie ist Schulvorbereitung in diesem Zeitraum im Sinne ganzheitlicher Förderung zu verstehen? In dieser Weiterbildungsveranstaltung erfahren Sie Anregungen, wie Sie gemeinsam mit den Kindern begeistert durch das letzte Kita-Jahr gehen können. Schwerpunktmäßig thematisiert die Dozentin u. a. folgende Aspekte:

  • die Entwicklungsschritte der Vorschulkinder im Sinne „sensibler Phase“
  • die Bedürfnisse der Kinder erkennen und gemeinsam mit ihnen Wege finden Bedingungen und Angebote zu entwickeln, die Lust auf Lernen zu stärken,
  • soziale, emotionale und sprachliche Bildung durch Verantwortung
  • Binnendifferenzierung in altersgemischten Gruppen
  • Projektarbeit als Lernmethode.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 28,– €

Anmeldung

07.11.2020
Bewegungswelten – sinnvolle Bewegungsförderung für Kindern von 0-3 Jahren

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:15 Uhr

Referent: Herr Alexander Keßler, MA Sportwissenschaftler, Diplompädagoge und Sport in Kindertagesstätten

Schon im Mutterleib ist der natürliche Bewegungsdrang des Kindes deutlich spürbar und wird bei Neugeborenen mit zunehmendem Alter immer sichtbarer. Schnell erkunden die „Kleinen“ krabbelnd ihre Umgebung und halten „alles und jeden auf Trab“. Getreu dem Motto: „Aus den wildesten Fohlen werden die besten Pferde“, beeinflusst eine gesunde, wohldosierte und kontinuierlich gestaltete Bewegungserziehung die Entwicklung des Kindes positiv. Die Grundlage dazu bildet der natürliche Bewegungsdrang, den es allerdings frühzeitig und stetig zu fördern gilt. Welche Möglichkeiten es bereits im frühen Kindesalter gibt, wird der praxiserfahrene Dozent in seiner Veranstaltung mit den Teilnehmer/innen behandeln und üben. Schwerpunkte werden u. a. sein:

  • die Bewegungsentwicklung von 0-3 Jahre,
  • Bedeutung von Bewegungserfahrungen in der frühen Kindheit und deren Wirkungen für die Entwicklung des Kindes,
  • konkrete Bewegungsspiele und Spielideen für 0-3 jährige Kinder,
  • Spiel- und Bewegungsräume für Kleinkinder.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 26,– €

Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe mit heller sauberer Sohle mitbringen.

Anmeldung

10.11.2020
Fortbildungsreihe: Gesetze, Rechte und Pflichten in Kita, Hort und Kindertagespflege

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

Referent: Frau Dr. jur. Marion Heine

Modul 1: Alles was Recht ist! - DATENSCHUTZ in Schule, Kita und Kindertagespflege- kompakt und praxisnah

Wesentliche Inhalte werden sein:

  • rechtliche Grundlagen des Datenschutzes und wesentliche neuere gesetzliche Inhalte,
  • Richtlinien zur Datensicherheit und ihre Wirkungen in der Praxis,
  • Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung in den Kindertageseinrichtungen,
  • Sanktionen bei Verstößen,
  • Verknüpfungen zum Urheberrecht.

Modul 2: Bevor das Kind in den Brunnen fällt! Rechtssicherheit in Kindereinrichtungen - AUFSICHTSPFLICHT und HAFTUNGS-RECHT in der Kinderkrippe, im Kindergarten, im Hort und der Kindertagespflege

Die praxiserfahrene und in der Materie ausgewiesene Dozentin stellt in das Zentrum ihrer Veranstaltung das Haftungsrecht und die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung der Aufsichtspflicht in den Einrichtungen der Kindertageseinrichtungen. Schwerpunktmäßig werden behandelt:

  • gesetzliche Grundlagen der Aufsichtspflicht und daraus resultierende Anforderungen an die Erzieher/in,
  • Deliktsfähigkeit nach BGB,
  • Arten der Aufsichtspflicht in unseren Einrichtungen,
  • Umfang mit Haftung bei Verletzung der Aufsichtspflicht,
  • Belehrungspflichten.

Modul 3: Habe ich RECHT? - Aktualität wichtiger ausgewählter GESETZTE für die Tätigkeit der Erzieherin/des Erziehers

  • Auswahl wichtiger rechtlicher Grundlagen von A bis Z für die Arbeit des Erziehers,
  • von der SächsAZVO/Arbeitszeitverordnung Sachsen bis zur ZPO/Zivilprozessordnung,
  • Umsetzung vorhandener Rechtsvorschriften in der Praxis,
  • Was tun, wenn keine konkrete rechtliche Vorschrift vorhanden ist?
  • Auslegungscharakter der Gesetze des Privatrechts, wie muss ich dennoch handeln?
  • Haftung des Erziehers bei Verstößen.

Termine der Veranstaltungen:

  • Modul 1 – 26.03.2020
  • Modul 2 – 05.05.2020
  • Modul 3 – 10.11.2020

Die Module sind auch einzeln buchbar.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 26 € pro Modul

Anmeldung

11.11.2020
„Mit einem Bein im Gefängnis?“ - Aufsicht und Aufsichtspflichten in der pädagogisch-erzieherischen Arbeit

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Aufsicht – das „Schreckgespenst“ vieler Erzieher/innen. Was passiert, wenn etwas passiert? Werde ich in jedem Fall zur Verantwortung gezogen, wenn Kinder zu Schaden kommen oder einen solchen anrichten? Der Hintergrund ist oft die unter-schiedliche Interessenlage bei Erzieher/innen und Eltern. Die sog. Professionellen (Erzieher/innen) verweisen auf ihren (gesetzlichen und pädagogischen) Auftrag, unsere Kleinsten zu selbstständigen, starken Persönlichkeiten zu erziehen und sie verweisen auf die Bedeutung von Bewältigungserfahrungen für die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen. Eltern fokussieren eher auf Sicherheit und Risikovermeidung. Was tun in diesem Spannungsbogen? In der Veranstaltung vermittelt der praxiserfahrene Dozent Wissen zu den Kriterien für die Erfüllung der Aufsichtspflicht und erläutert an zahlreichen Beispielen deren Anwendung. Ziel ist es, sicherer bei der aufsichtsrechtlichen Beurteilung von Alltagssituationen zu werden.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Kita, Kindertagespflege, Schule, Hort

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

12.11.2020
Gesundes Führen ist die beste Medizin für …!?

Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Referent: Herr Frederik Haarig, Dr. rer. nat. Frederik Haarig, Dipl.-Psych., Kopfvitamin e.V.

Bei der erfolgreichen Führung von Mitarbeiter/innen sind neben einer individuelle orientierten und einer „besonders“ gestalteten Führung, auch und insbesondere Aspekte des produktiven, ehrlichen und authentischen Miteinanders wichtig und notwendig. Setzen sich ein Führungsstil von „oben nach unten“ oder eher ein „Stil“ im Sinne des demokratischen Mitnehmens der Mitarbeiter/innen erfolgreich in ihrer Einrichtung und mit Ihren Mitarbeiter/innen durch und welche Folgen haben solche Führungsstile auf die Gesundheit der Mitarbeiter/innen und auf das Arbeitsverhalten in der Einrichtung – Fragen, die im Zentrum der Veranstaltung stehen werden, weil sie entscheidende Grundlagen darstellen, um den Fragen nachzugehen, wie ich mit Stress umgehe, worin ich eine gute Work-Life-Balance sehe. In dieser Veranstaltung werden in einem dialogischen Verfahren die Grundlagen gelegt, wie man „gesundes Führen“ lernen und praktizieren kann. Fallbeispiele wird der Dozent dazu nutzen, um ganz praktisch diesen Zusammenhang zu demonstrieren. Zentral wird das Problem der „Work-Life-Balance“ (der Vereinbarkeit von Familie und Beruf) diskutiert, um die Angemessenheit des Stress´ und seiner Folgen zu behandeln (Arbeitnehmersicht) und zugleich auch das gemeinschaftliche Kooperieren in den Einrichtungen (Arbeitgebersicht) nicht aus dem Blick zu verlieren. Wesentliche Inhalte der Veranstaltung werden sein:

  • Einführung in Führungskonzepte und -stile in der Zusammenarbeit der Mitarbeiter/innen,
  • Darstellung und Diskussion verschiedener (a)typischer arbeitsbezogener Phänomene (bspw. Mobbing, Burnout, Arbeitssucht),
  • Vermittlung von Techniken zur Verbesserung der Work-Life-Balance,
  • Vermittlung von Ansätzen zur „gesunden“ Führung von Mitarbeiter/innen,
  • Analyse und Diskussion praktischer Zusammenhänge (Herstellung von Sachverhalten/Tatbeständen im eigenen Team).

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Teilnehmergebühr: 30 €

Anmeldung

14.11.2020
Essen will gelernt sein! Wege zu einem entspannten Essverhalten - mögliche Essstörungen (zum Beispiel Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Adipositas, Binge Eating) bei Kindern und Jugendlichen

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr

Referent: Herr Olav Schwarz, M. Sc. Psychologe und Pädagoge

Essen – die natürlichste Sache der Welt? Nicht mehr! Für viele Menschen ist Ernährung, Essverhalten und alles darum herum zum überwertigen Thema geworden. Gleichzeitig steigt die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Besonderheiten im Essverhalten. Die Veranstaltung informiert über Entwicklungen auf diesem Gebiet und die stellt die wichtigsten Essstörungen mit ihren Konsequenzen dar. Sinnvolle pädagogisch-erzieherische Ansätze werden vorgestellt und diskutiert. Der praxiserfahrene Dozent lässt den Teilnehmer/innen viel Raum für den Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Ort der Veranstaltung:

EUBIOS-Akademie
Kompetenzzentrum für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreises Zwickau; Mühlgasse 18; 08451 Crimmitschau

Zielgruppe:

Kita, Kindertagespflege

Teilnehmergebühr: 35 €

Anmeldung

17.11.2020
6. EUBIOS Event/Fachsymposium 2020 – Erziehung ohne Wert(e)? Zukunft ist Herkunft – welche Werte wirklich wichtig sind?

Beginn: 16:00 Uhr

Referent: Herr Peter Hahne, bekannter TV Moderator und Bestseller-Autor

Wir leben in einer „politisierten“ Zeit und Welt. Es scheint heute (wieder) unumstritten zu sein, Erzieher/innen können und dürfen sich einer Beschäftigung mit der Politik nicht verschließen: Erstens nehmen schon Kleinkinder via Fernsehen und die Anwesenheit bei entsprechenden Gesprächen ihrer Eltern und anderer Erwachsener am politischen Geschehen teil. Zweitens bestimmen (kommunal-)politische Entscheidungen die Situation von Kindern und Kindertageseinrichtungen und damit auch von Erzieher/innen nicht unerheblich. Und drittens sollen Kindertagesstätten als Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe laut § 1 Abs. 3 Nr. 4 SGB VIII "dazu beitragen, „positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen".
Warum bietet uns die Politik aber fast nur noch Mogelpackungen? Der über Funk und Fernsehen bundesweit bekannte Moderator, Journalist und Buchautor, Peter Hahne, wird es uns sagen. Sicherheit, die keine ist. Flüchtlingsströme, die keiner will. Bildung, die ihren Namen nicht verdient. Schüler schreiben nach Gehör, aber ohne Sinn und Verstand. Kirchen machen aus altvertrauten Chorälen lächerliche Gender-Liedchen, in denen Gott zur Frau wird. Was soll diese Anbiederung an einen sektiererischen Zeitgeist? Peter Hahne findet eine Antwort darauf. Es wird gemogelt und gelogen, dass sich die Balken biegen. Doch Peter Hahne lässt sich nicht für dumm verkaufen. Ein wacher Blick, eine kritische Stimme, ein klarer Standpunkt: Zurück zu ethischen Werten! Mehr Ehrlichkeit und Respekt voreinander!
Es erwartet Sie eine interessante und praxisbezogene Veranstaltung von einem exponiert ausgewiesenen „politischen Kopf“ unserer Zeit.

Ort der Veranstaltung:

Sachsenlandhalle Glauchau

Kartenvorbestellung läuft bereits!

Ansprechpartner: Claudia Pliefke
Tel.: 03762 67838780
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Preis pro Karte: 23 €

Anmeldung

Themenkatalog Kompetenzzentrum

Hier steht Ihnen das aktuelle Programmheft des "Kompetenzzentrums für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege des Landkreise Zwickau" als PDF-Download zur Verfügung:

Kontakt