Spezifik der Sprachheilschule

  1. Während der Therapie erfolgt eine tägliche Förderung in den Bereichen Legasthenie, LRS und Dyskalkulie.
  2. Die Beschulung erfolgt in heterogenen Klassen (in Bezug auf Alter und Leistungsniveau).
  3. Künstlerische und musische Begabungen werden individuell gefördert.
  4. Alle Lehrer besitzen neben ihren fachlichen Qualifikationen eine zusätzliche therapeutische Ausbildung.

Unterricht während der stationären Therapie

Während des stationären Aufenthalts werden unsere Patienten in folgenden Fächern unterrichtet:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Geografie
  • Englisch
  • Sach- und Heimatkunde (eigener Schulgarten/Kräuterbeet)
  • Biologie
  • Geschichte

Der projektgebundene, praxisnahe und fächerübergreifende Unterricht erfolgt in 25 Wochenstunden.

großes Klassenzimer
Schüler
kleines Klassenzimer

Kapazitäten der Sprachheilschule

  • vier Klassenzimmer
  • freiwillige Beschulung von Begleitkindern
  • Neueinrichtung der Räume seit Juni 2014

Heterogene Klassen erfordern eine ausgezeichnete Unterrichtsvorbereitung. Dieser Herausforderung werden unsere geschulten Mitarbeiter uneingeschränkt gerecht. Der individuelle Therapieplan der Patienten findet Berücksichtigung. Das Abarbeiten des heimatlichen Schulstoffes wird mit gruppentherapeutischen Angeboten und Projekten kombiniert. Auf diese Weise sind Ferien und Schulzeiten gleichermaßen realisierbar, so dass schulische Inhalte ganzjährig vermittelt werden.

Personal der Sprachheilschule EUBIOS

Robert Weidlich
Robert Weidlich
Schulleiter
Birgit Kietz
Birgit Kietz
stellv. Schulleiterin
Heike Lenke
Heike Lenke
Lehrerin
Theresa Franke
Teresa Franke
Lehrerin

Weiterhin gehören zum Team der Sprachheilschule EUBIOS ein Student und eine jährlich neu zu besetzende FSJ-Stelle.

Kontakt